Türkisches Fladenbrot

Türkisches Fladenbrot
Türkisches Fladenbrot

Zutaten:

  • 1 Eiweiß
  • 1 Eigelb
  • 500 g Dinkelmehl
  • Meersalz
  • eine Prise Zucker
  • 10 g Olivenöl
  • 1 Würfel Hefe
  • 180 ml lauwarmes Wasser
  • 180 ml Milch
  • Schwarzkümmel

Zubereitung:

  1. Die Hefe mit dem Zucker im Wasser auflösen.
  2. Das Mehl mit dem Hefewasser, Milch, Salz und Eiweiß in einer Schüssel zu einem Teig verkneten.
  3. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und noch mal mit den Händen kneten, zu einer Kugel formen und mit der Schüssel bedeckt eine Stunde gehen lassen.
  4. Den Teig auf ein Backblech legen und zu einem Fladen flach drücken. Mit den Fingerspitzen ein Rautenmuster eindrücken.
  5. Eigelb mit etwas Wasser vermischen und das Fladenbrot damit bestreichen, dann noch etwas Schwarzkümmel darüber streuen.
  6. Das Brot bei 200°C 30 min backen.

Darias Fladenbrot

Zutaten:

  • 750 g Dinkelmehl
  • Meersalz
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • ½ TL  Koriander, gemahlen
  • 1 TL Zucker
  • 1 Pckg. Trockenhefe
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung:

  1. Mehl, Salz, Koriander, Kreuzkümmel, Hefe und Zucker in einer Schüssel miteinander vermischen.
  2. Eine Kuhle in die Mitte drücken und Öl und 400 ml lauwarmes Wasser in die Kuhle geben.
  3. Alles zu einem Teig verkneten.
  4. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben, den Teig darauf legen und 2 min durchkneten.
  5. Eine Schüssel mit Öl einfetten und den Teig hineinlegen. Mit einem feuchten Tuch abdecken und an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen.
  6. Den Teig in 8 Portionen teilen und zu Teigkugeln rollen.
  7. Die Teigkugeln auf der bemehlten Arbeitsfläche zu 20 cm großen Fladen ausrollen.
  8. Die Fladen mit einem Geschirrtuch abdecken und 20 min gehen lassen.
  9. In einer schweren Pfanne 1 TL Öl erhitzen und einen Fladen hineinlegen, Deckel auflegen und 3 min von jeder Seite backen.

Patatesli Kek – Türkischer Kartoffelkuchen

Patatesli Kek - Türkischer Kartoffelkuchen
Patatesli Kek – Türkischer Kartoffelkuchen

Zutaten für den Teig:

  • 2 Eier und 1 Eiweiß, verquirlt
  • 250 g Dinkelmehl
  • 60 g Olivenöl
  • 100 g Türkischer Süzme Joghurt
  • 50 g Emmentaler, gerieben
  • 1 Pckg Backpulver
  • 2 Kartoffeln, in kleine Würfel geschnitten
  • 3 Frühlingszwiebeln, in dünne Ringe geschnitten
  • glatte Petersilie, fein gehackt
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Eigelb, mit etwas Wasser verquirlt.
  • Schwarzkümmel zum Bestreuen

Zubereitung:

  1. Mehl, Öl, Backpulver, Käse, Eier, Joghurt und Salz miteinander vermischen.
  2. Nun die Kartoffeln, die Frühlingszwiebeln und die Petersilie dazugeben und vermischen.
  3. Den Teig in eine eingefettete Form geben.
  4. Jetzt mit dem Eigelb bestreichen, mit Schwarzkümmel bestreuen und bei 180 °C solange backen bis es eine schöne braune Farbe bekommen hat.

Ezme

Ezme

Ezme

Zutaten:

  • 2 Tomaten, fein gehackt
  • 1 Frühlingszwiebel, fein gehackt
  • ½ Bund glatte Petersilie, fein gehackt
  • 2 EL Paprikapaste
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 2 rote Spitzpaprika, fein gehackt
  • 1 TL Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Meersalz
  • 1 TL Paprika
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2-3 EL Olivenöl

Zubereitung:

  1. Die Paprikapaste, das Salz. die Gewürze und die Knoblauchzehe in einer  Schüssel mischen und den Zitronensaft zugeben.
  2. Alle anderen Zutaten zugeben und untermischen.

Trauben-Feigen-Konfitüre

Zutaten:

  • 1 kg kernlose, grüne Trauben
  • 250 g blaue Feigen, in Scheiben geschnitten
  • 625 g Gelierzucker 2:1

Zubereitung:

  1. Die Trauben in einem Topf erhitzen, bis sie etwas Saft ziehen.
  2. Grob pürieren, mit dem Gelierzucker mischen und aufkochen.
  3. Die Feigen zugeben und unter Rühren 4 min kochen lassen.
  4. Die heiße Konfitüre in Gläser füllen, Deckel zuschrauben und auf den Deckel hinstellen.
  5. Während des Erkaltens die Gläser mehrfach wenden.

Fladenbrot mit Zaatar

Zutaten:

  • 500 g Dinkelmehl
  • 1 TL Zucker
  • 25 g frische Hefe, zerbröselt
  • 350 g warmes Wasser
  • 10 g Meersalz
  • 2 EL Olivenöl
  • Zaatar
  • Fleur de sel

Zubereitung:

  1. 350 g Mehl, Zucker, Hefe und Wasser zu einen Teig kneten.
  2. Den Teig mit einer Frischhaltefolie bedecken und ruhen lassen, bis sich der Teig doppelt so groß ist.
  3. Das restliche Mehl, 1 EL Olivenöl und das Salz zugeben.
  4. Den Teig mit einer Frischhaltefolie bedecken und ruhen lassen, bis sich der Teig doppelt so groß ist.
  5. Den Teig noch mal gründlich durchkneten.
  6. Den Teig mit einer Frischhaltefolie bedecken und ruhen lassen, bis sich der Teig doppelt so groß ist.
  7. Den Backofen auf 250°C vorheizen.
  8. Dem Teig noch mal durchkneten, in 4 Bälle teilen und platt (1 cm dick) drücken.
  9. Das restliche Olivenöl, Fleur de sel und Zaatar auf die Brote sprenkeln.
  10. Die Brote 20 min backen.

Hirse-Granatapfel-Frittata

Zutaten:

  • 100 g Hirse
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 6 Kirschtomaten
  • 2 Eier
  • 50 g Gruyère, in Streifen geschnitten
  • 100 ml Milch
  • 10 g Koriander, gehackt
  • 1 Handvoll Granatapfelkerne
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe

Zubereitung:

  1. Eine Pfanne erhitzen, die Hirse zugeben und unter Rühren 5 min rösten.
  2. Die Gemüsebrühe zugeben. Die Hitze reduzieren und die Hirse 10 min kochen.
  3. Einen Deckel auf die Pfanne legen und die Hirse weitere 10 min kochen lassen.
  4. Die Milch und die Eier miteinander verquirlen.
  5. Eine Pfanne erhitzen. Das Olivenöl erhitzen, Die Zwiebeln und Knoblauch glasig dünsten.
  6. Die Hirse und die Käsestreifen zugeben und kochen, bis der Kase geschmolzen ist.
  7. Das Ei, Koriander und Kirschtomaten zugeben..
  8. Die Hitze reduzieren und 10 – 15 min kochen lassen.
  9. Die Granatapfelkerne auf die Frittata streuen und servieren.

Kartoffel-Börek

Zutaten:

  • 1 Paket dreieckiger Yufkateig
  • 5 große mehligkochende Kartoffeln, gekocht
  • 100 g Frischkäse
  • 3 EL glatte Petersilie, fein gehackt
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Harissagewürz
  • Sonnenblumenöl zum Ausbacken.

Zubereitung:

  1. Einen Brei aus den Kartoffeln, dem Frischkäse, der Petersilie und den Gewürzen herstellen.
  2. Je 2 TL der Füllung auf ein Yufkablatt legen und einrollen.
  3. In heißem Öl goldbraun backen.

Pochierte Eier mit Joghurt

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Auf 4 Tellern einen Spiegel aus Joghurt machen.
  2. In einem Topf reichlich Wasser aufkochen. Einen Schuss Essig zugeben.
  3. Mit einem Löffel einen Strudel im Topf erzeugen.
  4. Die Eier aufschlagen und in den Strudel geben. Nach 3 – 4 min die Eier mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser nehmen und auf dem Joghurt anrichten.
  5. In der Zwischenzeit die Butter in einem Topf schmelzen, das Harissagewürz unterrühren und den Topf vom Herd nehmen und die Butter auf den Tellern verteilen.