Trauben-Feigen-Konfitüre

Zutaten:

  • 1 kg kernlose, grüne Trauben
  • 250 g blaue Feigen, in Scheiben geschnitten
  • 625 g Gelierzucker 2:1

Zubereitung:

  1. Die Trauben in einem Topf erhitzen, bis sie etwas Saft ziehen.
  2. Grob pürieren, mit dem Gelierzucker mischen und aufkochen.
  3. Die Feigen zugeben und unter Rühren 4 min kochen lassen.
  4. Die heiße Konfitüre in Gläser füllen, Deckel zuschrauben und auf den Deckel hinstellen.
  5. Während des Erkaltens die Gläser mehrfach wenden.

Fladenbrot mit Zaatar

Zutaten:

  • 500 g Dinkelmehl
  • 1 TL Zucker
  • 25 g frische Hefe, zerbröselt
  • 350 g warmes Wasser
  • 10 g Meersalz
  • 2 EL Olivenöl
  • Zaatar
  • Fleur de sel

Zubereitung:

  1. 350 g Mehl, Zucker, Hefe und Wasser zu einen Teig kneten.
  2. Den Teig mit einer Frischhaltefolie bedecken und ruhen lassen, bis sich der Teig doppelt so groß ist.
  3. Das restliche Mehl, 1 EL Olivenöl und das Salz zugeben.
  4. Den Teig mit einer Frischhaltefolie bedecken und ruhen lassen, bis sich der Teig doppelt so groß ist.
  5. Den Teig noch mal gründlich durchkneten.
  6. Den Teig mit einer Frischhaltefolie bedecken und ruhen lassen, bis sich der Teig doppelt so groß ist.
  7. Den Backofen auf 250°C vorheizen.
  8. Dem Teig noch mal durchkneten, in 4 Bälle teilen und platt (1 cm dick) drücken.
  9. Das restliche Olivenöl, Fleur de sel und Zaatar auf die Brote sprenkeln.
  10. Die Brote 20 min backen.

Hirse-Granatapfel-Frittata

Zutaten:

  • 100 g Hirse
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 6 Kirschtomaten
  • 2 Eier
  • 50 g Gruyère, in Streifen geschnitten
  • 100 ml Milch
  • 10 g Koriander, gehackt
  • 1 Handvoll Granatapfelkerne
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe

Zubereitung:

  1. Eine Pfanne erhitzen, die Hirse zugeben und unter Rühren 5 min rösten.
  2. Die Gemüsebrühe zugeben. Die Hitze reduzieren und die Hirse 10 min kochen.
  3. Einen Deckel auf die Pfanne legen und die Hirse weitere 10 min kochen lassen.
  4. Die Milch und die Eier miteinander verquirlen.
  5. Eine Pfanne erhitzen. Das Olivenöl erhitzen, Die Zwiebeln und Knoblauch glasig dünsten.
  6. Die Hirse und die Käsestreifen zugeben und kochen, bis der Kase geschmolzen ist.
  7. Das Ei, Koriander und Kirschtomaten zugeben..
  8. Die Hitze reduzieren und 10 – 15 min kochen lassen.
  9. Die Granatapfelkerne auf die Frittata streuen und servieren.

Kartoffel-Börek

Zutaten:

  • 1 Paket dreieckiger Yufkateig
  • 5 große mehligkochende Kartoffeln, gekocht
  • 100 g Frischkäse
  • 3 EL glatte Petersilie, fein gehackt
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Harissagewürz
  • Sonnenblumenöl zum Ausbacken.

Zubereitung:

  1. Einen Brei aus den Kartoffeln, dem Frischkäse, der Petersilie und den Gewürzen herstellen.
  2. Je 2 TL der Füllung auf ein Yufkablatt legen und einrollen.
  3. In heißem Öl goldbraun backen.

Pochierte Eier mit Joghurt

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Auf 4 Tellern einen Spiegel aus Joghurt machen.
  2. In einem Topf reichlich Wasser aufkochen. Einen Schuss Essig zugeben.
  3. Mit einem Löffel einen Strudel im Topf erzeugen.
  4. Die Eier aufschlagen und in den Strudel geben. Nach 3 – 4 min die Eier mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser nehmen und auf dem Joghurt anrichten.
  5. In der Zwischenzeit die Butter in einem Topf schmelzen, das Harissagewürz unterrühren und den Topf vom Herd nehmen und die Butter auf den Tellern verteilen.

Maqdous – eingelegte Baby-Auberginen

Zutaten:

  • 1 kg Baby-Auberginen
  • 200 g Walnüsse, gehackt
  • 4 rote Paprika
  • ½ Knoblauchknolle
  • 1 l Olivenöl
  • Meersalz

Zubereitung:

  1. Die Auberginen halbgar kochen.
  2. Nach dem Kochen die Auberginen längs einschneiden und vorsichtig aufklappen.
  3. Die Innenfläche mit 1 EL Salz einreiben.
  4. Die Auberginen mit der Innenfläche nach unten auf einen Teller legen und mit einem zweiten Teller beschweren.
  5. Die Auberginen 2 Tage ruhen lassen, dabei immer wieder auf den oberen Teller drücken, bis keine Flüssigkeit mehr rauskommt.
  6. Für die Füllung die Paprika und den Knoblauch pürieren, die Walnüsse unterrühren und mit Salz abschmecken.
  7. Die Masse in ein Sieb geben und über Nacht stehen lassen, bis die ganze Flüssigkeit abgetropft ist.
  8. Am nächsten Tag die Auberginen füllen und wieder zuklappen.
  9. Die Maqdous mit der Öffnung nach unten in ein großes Einmachglas dicht aneinander bis obenhin stapeln. Es dürfen keine großen Lücken enstehen.
  10. Das Einmachglas mit der Öffnung nach unten auf ein Küchentuch stellen und 2 Tage abtropfen lassen, bis keine Flüssigkeit mehr raus kommt.
  11. Das Glas mit Olivenöl auffüllen, bis die Maqdous bedeckt sind. Den Deckel verschließen und mindestens eine Woche ziehen lassen.

Marokkanische Käsefladen

Zutaten:

  • 225 g Schafskäse, zerbröselt
  • 125 ml Buttermilch
  • 3 Eier, verquirlt
  • 125 g Rapsöl
  • 1 TL Meersalz
  • 1 TL Thymian
  • 500 g Dinkelmehl
  • 1 Pckg. Backpulver
  • 60 g schwarze Oliven ohne Kerne, geviertelt
  • 1 rote Paprikaschote, gewürfelt
  • 1 EL Rapsöl
  •  3 Zweige Thymian, gezupft
  • 2 Knoblauchzehen, in Scheiben geschnitten
  • 10 g grobes Meersalz
  • 3 Zweige Rosmarin, gezupft

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen
  2. Die Eier mit Buttermilch, Öl, Salz und Thymian zu 170 g Käse geben und unterrühren.
  3. Mehl mit Backpulver mischen und über die Käse-Eier-Mischung sieben.
  4. Alles mit dem Knethaken der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten.
  5. Die Oliven und die Paprika zum Teig geben und mit den Händen gut unterkneten.
  6. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen.
  7. Eine runde Backform (28 cm) mit etwas Öl ausstreichen. Den Teig hineingeben.
    Einige Vertiefungen in die Oberfläche drücken. Den Fladen mit etwas Öl bepinseln.
  8. Den restlichen Schafskäse und den Knoblauch, die abgezupften Kräuterblättchen und das Salz vermischen und auf den Fladen verteilen.
  9. Den Fladen 40 min goldgelb backen. Aus der Form nehmen und heiß servieren.

Confit d‘oignons

Zutaten:

  • 1 kg Zwiebeln, in Ringe geschnitten
  • 6 EL Olivenöl
  • Abrieb von 3 Bio-Zitronen
  • Saft von 3 Zitronen
  • 200 g Sultaninen, gewaschen
  • 1 Zimtstange
  • 2 Chilischoten
  • 3 EL Rohrzucker
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. In einem Topf das Öl erhitzen und die Zwiebeln glasig braten.
  2. Rosinen, Zitronensaft, Zitronenabrieb, Zucker, Salz und Pfeffer sowie Zimtstange und ganze Chilischoten zufügen.
  3. Zugedeckt bei starker Hitze schmoren, bis Zwiebeln fast zerfallen sind und der Zucker leicht karamellisiert.
  4. Abschließend noch mal salzen und pfeffern sowie mit Zitronensaft abschmecken.
    Zimtstange und Chilischoten entfernen.
  5. Zwiebelkompott in sterilisierte Schraubgläser füllen, fest verschließen, umstülpen um Deckel kurz zu sterilisieren und dann aufrecht erkalten lassen.
  6. Kann so mehrere Monate aufbewahrt werden.

Aufstrich „Da platzt der Sultan“

Zutaten:

  • 50 g Datteln, entsteint
  • 50 g Aprikosen, getrocknet
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 2 TL Curry
  • ½ TL Meersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • ½ TL Harissa
  • ½ TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Schwarzkümmel, geröstet
  • 300 g Frischkäse
  • 1 EL Pistazienöl

Zubereitung:

  1. Im Mixer die Trockenfrüchte und die Knoblauchzehe zerkleinern.
  2. Die Gewürze dazugeben.
  3. Den Frischkäse und das Öl untermischen.
  4. Mit Hausbrot servieren