New York Cheesecake

Zutaten:

  • 150 g Haferkekse, zerbröselt
  • 75 g Zwieback, zerbröselt
  • 75 g flüssige Butter
  • Meersalz
  • 125 g Zucker
  • 250 g Magerquark
  • 600 g Frischkäse
  • 3 Eier
  • 2 EL Vanillezucker
  • Butter für die Form

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 170°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  2. Eine Springform buttern.
  3. Haferkekse und Zwieback mit der Butter und einem halben Teelöffel Salz vermengen.
  4. Die Masse gleichmäßig auf dem Boden der Springform verteilen und fest andrücken.
  5. Den Boden 170°C im Backofen 10 min blind backen. Boden kurz auskühlen lassen.
  6. Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Magerquark und Frischkäse unterrühren.
  7. Die Masse gleichmäßig auf dem Boden verteilen.
  8. Den Kuchen bei 170°C weitere 40 min backen.
  9. Nach dem Backen sollte der Kuchen mit einem Küchenmesser vorsichtig vom Rand gelöst werden und anschließend in Ruhe auf Zimmertemperatur abkühlen.

Paprikarahmsuppe

Paprikarahmsuppe
Paprikarahmsuppe

Zutaten:

  • 100 g Parmesan, frisch gerieben
  • 3 rote Paprikaschoten, in Stücke geschnitten
  • 3 EL Paprikamark mild
  • 1 EL Vegeta
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Becher Sahne

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten mit reichlich Wasser in einen Topf geben und 30 min kochen.
  2. Die Suppe pürieren und servieren.

Anuschapur – Armenische Aprikosensuppe

Anuschapur – Armenische Aprikosensuppe
Anuschapur – Armenische Aprikosensuppe

Zutaten:

  • 250 g Kamardin (getrocknete Aprikosenpaste)
  • 800 ml Wasser
  • Meersalz
  • 1 Zwiebel, sehr fein gehackt
  • 80 g Butter
  • Zucker nach Geschmack

Zubereitung:

  1. Kamardin mit Wasser kochen bis die Paste flüssig wird.
  2. In einem Topf die Butter schmelzen und die Zwiebeln glasig dünsten. Die Aproikosensuppe zugeben und pürieren.
  3. Die Suppe noch mal aufkochen und servieren.

Kapverdisches Okra-Gemüse mit Grießklößchen

Zutaten für das Gemüse:

  • 3 Zwiebeln, fein gehackt
  • 50 g Ingwer, gerieben
  • 2 Chilischoten, entkernt und in dünne Ringe geschnitten
  • 500 g Okra-Schoten, in 2 cm lange Stücke geschnitten
  • 2 Auberginen, in Würfel geschnitten
  • Olivenöl
  • 2 EL Kurkuma, gemahlen
  • 1 Dose geschälte Tomaten, gehackt
  • ¼ l Gemüsebrühe
  • 1 Dose Mais, abgetropft
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zutaten für die Grießklößchen:

Zubereitung des Gemüses:

  1. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und die ZWiebeln glasig dünsten, Ingwer und Chili zugeben und anbraten.
  2. Okra und Auberginen zugeben und kurz anbraten.
  3. Tomaten, Mais und Gemüsebrühe zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken und 10 min auf mittlerer Flamme unter Rühren köcheln lassen.

Zubereitung der Grießklößchen:

  1. Die Gemüsebrühe aufkochen und vom Herd nehmen.
  2. Den Grieß in die Brühe einrieseln lassen und unter kräftigem Rühren 5 min quellen lassen.
  3. Den Grieß mit zwei Löffeln abstechen und auf Tellern mit dem Gemüse anrichten.

Auberginen mit Pflaumensauce

Zutaten für die Auberginen:

Zutaten für die Pflaumensauce:

  • 2 Gemüsezwiebeln, in dünne Ringe geschnitten
  • Olivenöl
  • 0,5 l Orangensaft
  • 2 TL Kurkuma, gemahlen
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Harissagewürz
  • Meersalz
  • 2 TL Vegeta
  • 2 Dosen geschälte Tomaten, gehackt
  • 400 g Backpflaumen

Zubereitung der Auberginen:

  1. Die Auberginen der Länge nach halbieren, mit Salz bestreuen und 10 min beiseite stellen, damit sich die Bitterstoffe aus der Aubergine lösen.
  2. Die Auberginenhälften mit einem Küchenkrepp abtupfen.
  3. In einer Pfanne reichlich Olivenöl erhitzen und die Auberginen braten, bis sie goldbraun sind.

Zubereitung der Pflaumensauce:

  1. In einem Topf das Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln glasig dünsten.
  2. Den Orangensaft und die Gewürze zu den Zwiebeln geben.
  3. Die Tomaten und die Pflaumen in den Topf geben und die Sauce 10 min köcheln lassen.
  4. Die Hälfte der Pflaumensauce in eine Auflaufform geben, die Auberginen oben drauf legen und mit der restlichen Pflaumensauce bedecken.
  5. Den Auflauf 30 min bei 180°C im Ofen garen und mit Safranreis servieren.

Armenische Borlotti-Bohnen

Zutaten:

  • 200 g Borlotti-Bohnen, über Nacht eingeweicht und abgetropft
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Meersalz
  • Harissagewürz
  • 1 TL Essig
  • 1 TL Zucker
  • ½ Thymian, gerebelt

Zubereitung:

  1. In einem Topf das Öl erhitzen und die Zwiebeln glasig dünsten.
  2. Die Bohnen zu den Zwiebeln geben und mit Tomatenmark, Pfeffer, Salz, Harissagewürz und Essig würzen.
  3. Die Bohnen 60 min köcheln lassen.
  4. Zucker und Thymian zugeben und 30 min auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  5. Mit Basmati-Reis und Türkischem Süzme Joghurt servieren.

Düsseldorfer Senfsuppe

Zutaten:

  • 600 ml Sahne
  • 500 ml Milch
  • 75 ml trockener Weißwein
  • 4 EL Senf
  • 2 EL grobkörniger süßer Senf
  • 50 g Zucker
  • 125 ml Apfelsaft
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 säuerlicher Apfel, geschält und in kleine Würfel geschnitten
  • glatte Petersilie, fein gehackt

Zubereitung:

  1. 500 ml Sahne mit der Milch und dem Wein in einen Topf geben. Restliche Sahne kalt stellen.
  2. Den Senf, die Hälfte des grobkörnigen Senfs und den Zucker mit dem Apfelsaft gut verrühren und unter die Sahne-Milch-Weinmischung rühren.
  3. Die Suppe unter Rühren zum Kochen bringen und 2 min köcheln lassen.
  4. Die Suppe mit Salz und Pfeffer pikant abschmecken.
  5. Die Apfelstückchen in 4 vorgewärmte Suppentassen verteilen und mit der heißen Suppe auffüllen.
  6. Die restliche Sahne sehr steif schlagen und etwas grobkörnigen Senf darunter rühren.
  7. Die Suppe mit der steif geschlagenen Senfsahne und etwas Petersilie garnieren.

Hackfleisch-Quiche mit Spitzkohl und Möhren

Zutaten für den Mürbeteig:

  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 TL Zucker
  • 75 g Haselnüsse, gemahlen
  • 1 Prise Meersalz
  • 125 g Butter, in Würfel geschnitten
  • 1 Ei

Zutaten für den Belag:

  • 5 Eier
  • 2 Zwiebeln, fein gehackt
  • 200 g Möhren, fein gewürfelt
  • 3 Zweige Rosmarin, abgezupft und fein gehackt
  • 500 g Spitzkohl, in feine Streifen geschnitten
  • 3 EL Olivenöl
  • 600 g Lammhack
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Becher Crème fraîche
  • Muskat, frisch gerieben
  • 75 g Emmentaler, gerieben

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  2. Für den Mürbeteig das Mehl, den Zucker und die Haselnüsse in eine Schüssel geben und eine kleine Kuhle in die Mitte drücken.
  3. Das Salz und die Butterwürfel in die Kuhle geben. Zu einem Mürbeteig kneten und 4 min ruhen lassen.
  4. Das Ei hinzugeben und zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten.
  5. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche weitere 2 min kneten.
  6. Den Teig mit einem Nudelholz ausrollen und von beiden Seiten mit Mehl bestäuben.
  7. Eine Quicheform mit dem Teig auskleiden und den überschüssigen Rand abschneiden.
  8. Öl in einer Pfanne erhitzen.
  9. Möhren darin auf mittlerer Flamme 5 min andünsten.
  10. Zwiebeln und Knoblauch zu den Möhren geben, ca. 2 Minuten weiterbraten.
  11. Zuletzt Tomaten und Thymian zufügen, mit Pfeffer und Salz würzen, vom Herd ziehen, abkühlen lassen.
  12. Eier und Crème fraîche verquirlen, den Emmentaler zugeben und unter die Hack-Möhren-Kohlmasse rühren.
  13. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und auf den Mürbeteig geben.
  14. Im Backofen bei 180°C gut 45 min bei Umluft mit Unterhitze backen.

Möhren-Quiche

Zutaten für den Mürbeteig:

  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 Prise Meersalz
  • 125 g Butter, in Würfel geschnitten
  • 1 Ei

Zutaten für den Belag:

  • 1 Becher Crème fraîche
  • 100 g Emmentaler, gerieben
  • 5 Eier
  • Meersalz
  • 500 g Möhren, in schräge Scheiben geschnitten
  • 2 Zwiebeln, in feine Ringe geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 EL Olivenöl
  • 75 g getrocknete Tomaten, fein gewürfelt
  • ½ Bund Thymian, gerebelt
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Für den Mürbeteig das Mehl in eine Schüssel geben und eine kleine Kuhle in die Mitte drücken.
  2. Das Salz und die Butterwürfel in die Kuhle geben. Zu einem Mürbeteig kneten und 4 min ruhen lassen.
  3. Das Ei hinzugeben und zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten.
  4. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche weitere 2 min kneten.
  5. Den Teig mit einem Nudelholz ausrollen und von beiden Seiten mit Mehl bestäuben.
  6. Eine Quicheform mit dem Teig auskleiden und den überschüssigen Rand abschneiden.
  7. Öl in einer Pfanne erhitzen.
  8. Möhren darin auf mittlerer Flamme 5 min andünsten.
  9. Zwiebeln und Knoblauch zu den Möhren geben, ca. 2 Minuten weiterbraten.
  10. Zuletzt Tomaten und Thymian zufügen, mit Pfeffer und Salz würzen, vom Herd ziehen, abkühlen lassen.
  11. Eier und Crème fraîche verquirlen, den Emmentaler zugeben und unter die Möhren rühren.
  12. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf den Mürbeteig geben.
  13. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C gut 45 min bei Umluft mit Unterhitze backen.

Spargel-Gruyère-Quiche

Zutaten für den Mürbeteig:

  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 Prise Meersalz
  • 125 g Butter, in Würfel geschnitten
  • 1 Ei

Zutaten für den Belag:

  • 350 g grüner Spargel, in 2 cm lange Stücke geschnitten
  • 100 g Gruyère (75 g gewürfelt, 25 g gerieben)
  • Schalotten, fein gehackt
  • 1 EL Olivenöl
  • 3 Eier
  • 150 ml Milch
  • 100 ml Crème double
  • 2 EL glatte Petersilie, gehackt
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Für den Mürbeteig das Mehl in eine Schüssel geben und eine kleine Kuhle in die Mitte drücken.
  2. Das Salz und die Butterwürfel in die Kuhle geben. Zu einem Mürbeteig kneten und 4 min ruhen lassen.
  3. Das Ei hinzugeben und zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten.
  4. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche weitere 2 min kneten.
  5. Den Teig mit einem Nudelholz ausrollen und von beiden Seiten mit Mehl bestäuben.
  6. Eine Quicheform mit dem Teig auskleiden und den überschüssigen Rand abschneiden.
  7. Die Spargelstücke ohne die Spitzen 5 min kochen, die Spitzen zugeben und weitere 3 min kochen.
  8. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Schalotten glasig dünsten.
  9. Die Schalotten zusammen mit dem Spargel und dem gewürfelten Gruyère auf den Mürbeteig geben.
  10. Milch, Eier, Crème double und Petersilen miteinander verquirlen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.
  11. Die Eier-Milch-Masse über den Spargel gießen und mit dem geriebenen Gruyère bestreuen.
  12. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C gut 45 min bei Umluft mit Unterhitze backen.