Marokkanische Fischfrikadellen mit Fenchel-Tomaten-Sauce

Zutaten für die Chermoula:

  • 1 großer Bund Koriander, fein gehackt
  • 1 kleiner Bund glatte Petersilie, fein gehackt
  • 1 grüne Chilischote, fein gehackt
  • 5 Knoblauchzehen, halbiert
  • 3 cm frischer Ingwer, geschält und in Scheiben geschnitten
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Koriander
  • ½ TL Zimtblüten
  • 1 TL Pimentón de la Vera
  • Saft einer halben Zitrone
  • ½ Salzzitrone
  • 1 Prise Meersalz
  • 100 ml Olivenöl

Zutaten für die Fischfrikadellen:

  • 500 g Fischfilet (z.B. Skrei), in Würfel geschnitten
  • 4 Scheiben getrocknetes Roggenbrot, grob zerbröselt
  • 3 EL Paniermehl
  • ½ kleine Fenchelknolle, in Würfel geschnitten
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 2 EL Chermoula
  • 2 Eier
  • 1 TL Pimentón de la Vera
  • Meersalz
  • 4 EL Olivenöl

Zutaten für die Fenchel-Tomaten-Sauce:

  • ½ kleine Fenchelknolle, in Würfel geschnitten
  • 1 große Tomate, geachtelt und in Scheiben geschnitten
  • 2 rote Spitzpaprika, in Würfel geschnitten
  • 1 Dose geschälte Tomaten, in Würfel geschnitten
  • 2 El Chermoula
  • 1 TL Pimentón de la Vera
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Olivenöl

Zubereitung der Chermoula:

  1. Alle Gewürze in einer heißen Pfanne ohne Öl rösten und in einer Kaffeemühle mahlen.
  2. Die Kräuter, Chilischote und Knoblauch pürieren und nach und nach das Olivenöl zugeben.
  3. Mit den Gewürzen abschmecken.

Zubereitung Fischfrikadellen:

  1. Den Fisch, das Paniermehl, die Roggenbrösel, den Fenchel, die Zwiebel, die Chermoula und die Gewürze in einer Schüssel mit den Händen vermischen, bis eine homogene Masse entsteht.
  2. Aus dem Teig 8 Frikadellen formen.
  3. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Frikadellen von beiden Seiten 5 – 6 min anbraten und aus der Pfanne nehmen.

Zubereitung der Fenchel-Tomaten-Sauce:

  1. Das Öl in die Pfanne geben, in der die Frikadellen angebraten wurden, und erhitzen.
  2. Die Zwiebel glasig dünsten und den Fenchel, die rohe Tomate un Spitzpaprika zugeben und 3 min unter gelegentlichen Rühren schmoren lassen.
  3. Die Dosentomaten zugeben. Mit den Gewürzen abschmecken und weitere 15 min schmoren lassen, dann die Chermoula unterrühren.
  4. Die Fischfrikadellen in die Sauce setzen und 15 min ziehen lassen.

Hähnchentagine mit Erbsen

Zubereitung:

  • 5 EL Olivenöl
  • 1 Hähnchen, in 12 Stücke zerteilt
  • 2 Gemüsezwiebeln, in dünne Ringe geschnitten
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 450 g Erbsen
  • ½ Bund glatte Petersilie
  • ½ Bund Koriander
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 Prise Safran
  • ½ TL Ingwer, gemahlen
  • ½ TL Kardamom, gemahlen
  • ½ TL Harissagewürz
  • 1 Msp. Nelken, gemahlen
  • Meersalz
  • 1 l Hühnerbrühe
  • 1 Zitrone

Zubereitung:

  1. Safran, Ingwer, Kardamom, Nelken, Harissagewürz und Salz mischen und die Hähnchenteile mit den Gewürzen einreiben.
  2. Das Hähnchen zugedeckt im Kühlschrank eine Stunde durchziehen lassen.
  3. In einer Tagine das Olivenöl erhitzen und die Hähnchenstücke von allen Seiten goldbraun anbraten.
  4. Zwiebel und Knoblauch zugeben und mit der Hühnerbrühe ablöschen.
  5. Das Hütchen auf die Tagine setzen und die Tagine 45 min auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  6. Die Erbsen zugeben und 15 min mitköcheln lassen.
  7. Die Tagine mit den Kräutern und Zitronenscheiben garnieren und servieren.

Lammtagine mit Backpflaumen

Zutaten:

  • 1 kg Lammgulasch aus der Keule
  • 2 Zwiebeln, halbiert und in Halbringe geschnitten
  • 2 EL Olivenöl
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL Ras el Hanout aus Marrakesch
  • 2 EL Tomatenmark
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 800 g Kartoffeln, in Würfel geschnitten
  • 200 g Kirschtomaten, halbiert
  • 150 g Backpflaumen
  • ½ Bund Koriander, gezupft und grob gehackt

Zubereitung:

  1. In einer Tagine das Olivenöl erhitzen und das Fleisch scharf anbraten.
  2. Die Zwiebeln zugeben und andünsten lassen.
  3. Die Gewürze und das Tomatenmark zugeben und mit der Brühe ablöschen und 90 min auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  4. Die Kartoffeln nach der Hälfte der Garzeit zugeben.
  5. 15 min vor Ende der Garzeit die Tomaten und Backpflaumen zugeben.
  6. Den Koriander über die fertige Tagine streuen und die Tagine servieren.

Linsen-Tagine

Zutaten:

  • 200 g braune Linsen
  • 1 rote Paprika, gewürfelt
  • 1 gelbe Paprika, gewürfelt
  • 2 Zucchini, in Scheiben geschnitten
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 rote Peperoni, fein gehackt
  • 1 Dose geschälte Tomaten, gehackt
  • ½ Bund glatte Petersilie, fein gehackt
  • Kreuzkümmel, gemahlen
  • Ras el Hanout
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Harissagewürz

Zubereitung:

  1. Linsen in 400 ml Salzwasser 20 min kochen und abgießen.
  2. Die Tomaten mit Kreuzkümmel, Ras el Hanout, Peperoni und Salz würzen.
  3. Die Linsen mit Zucchini, Paprika, Zwiebel, Knoblauch und Tomaten mischen und in eine Tagine geben, das Hütchen aufsetzen und 40 min auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  4. Die Tagine mit der Petersilie und dem Harissagewürz bestreuen und servieren.

Lamm-Tagine mit Bohnen

Zutaten:

  • 800 g Lammschulter, in Würfel geschnitten
  • 2 Zwiebeln, in halbe Ringe geschnitten
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Safran
  • Kreuzkümmel. gemahlen
  • Rosenpaprika
  • 400 g grüne Bohnen, geputzt
  • 400 g Möhren, quer halbiert und längs geviertelt
  • 400 g Tomaten, in Würfel geschnitten

Zubereitung:

  1. In einer Tagine das Olivenöl erhitzen und das Fleisch scharf anbraten.
  2. Die Zwiebeln und Knoblauch zugeben und 2 min mitdünsten.
  3. Das Gemüse auf dem Fleisch pyramidenförmig aufschichten.
  4. Die Gewürze zugeben und mit 300 ml Wasser ablöschen.
  5. Das Hütchen auf die Tagine setzen und auf kleiner Flamme 2 Stunden schmoren.

Gebackene Auberginen mit Linsensalat

Zutaten für den Linsensalat:

  • 1 l Gemüsebrühe
  • 200 g rote Linsen, gewaschen
  • 1 Dose Kichererbsen, abgetropft und gewaschen
  • 2 Tomaten, fein gehackt
  • 2 Möhren, in kleine Würfel geschnitten
  • 150 g frische Datteln, fein gehackt
  • 3 frische Feigen, fein gehackt
  • Kerne von ½ Granatapfel
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • Saft einer Limette
  • 1 Frühlingszwiebel, in dünne Ringe geschnitten
  • 5 Stängel glatte Petersilie, fein gehackt
  • 2 Stängel Koriander, fein gehackt
  • 4 EL Olivenöl
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 2 TL Ras el Hanout
  • 10 g Mandelblättchen

Zutaten für die Auberginen:

  • 2 Auberginen
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 TL Harissagewürz
  • Meersalz

Zutaten für den Minze-Dip:

  • 5 Stängel Nana-Minze, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 400 g Türkischer Süzme Joghurt
  • Saft einer ½ Zitrone
  • Meersalz

Zubereitung der Auberginen:

  1. Den Backofen auf 220°C Umluft vorheizen.
  2. Die Auberginen halbieren und das Fruchtfleisch kreuzweise einschneiden.
  3. Das Olivenöl mit Kreuzkümmel, Harissagewürz und Salz vermengen und das Fruchtfleisch der Auberginen damit einpinseln.
  4. Die Auberginen mit der Schnittfläche nach unten in eine Auflaufform legen und 20 min backen.

Zubereitung des Linsensalats:

  1. In einem Topf die Gemüsebrühe aufkochen, die Linsen zugeben und 15 min kochen, abgießen und abkühlen lassen.
  2. Die Linsen mit Kichererbsen, Tomaten, Möhren, Dateln, Feigen, Granatapfelkernen, Zwiebeln, Frühlingszwiebeln, Petersile und Koriander vermengen.
  3. Olivenöl, Limettensaft und die Gewürze zum Linsensalat geben und gut vermengen.
  4. Mit Mandelblättchen garnieren.

Zubereitung des Minze-Dips:

  1. Alle Zutaten miteinander vermengen.

Linsenmus

Zutaten:

  • 200 g rote Linsen
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 EL Olivenöl
  • 15 g Tomatenmark
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • Saft einer ½ Zitrone
  • 3 TL Ras el Hanout
  • Meersalz
  • Harissagewürz

Zubereitung:

  1. Die Linsen in Salzwassser kochen.
  2. In einem Topf das Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln glasig dünsten.
  3. Den Knoblauch zugeben und kurz andünsten.
  4. Die Linsen und das Tomatenmark zugeben und alles pürieren.
  5. Das Püree mit Salz, Harissagewürz, Ras el Hanout und Zitronsaft abschmecken.

Hähnchentagine mit Topinambur

Hähnchentagine mit Topinambur

Hähnchentagine mit Topinambur

Zutaten:

  • 1 Hähnchenkeule
  • 300 g Topinambur, geschält
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 2 EL Koriander, fein gehackt
  • 1 EL Ingwer, gerieben
  • 1 Tasse Kichererbsen, gekocht
  • 2 EL Olivenöl
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Meersalz
  • 1 TL Paprika
  • 1 Prise Safran
  • Saft einer Zitrone

Zubereitung:

  1. In einer Tagine das Olivenöl erhitzen und Zwiebel und Knoblauch glasig dünsten.
  2. Die Hähnchenkeule zugeben und goldbraun anbraten.
  3. Den Ingwer, den Koriander und die Gewürze zugeben und mit kochendem Wasser ablöschen.
  4. Das Hütchen auf die Tagine setzen und 20 min köcheln lassen.
  5. Die Kichererbsen zugeben und weitere 10 min köcheln lassen.
  6. Den Zitronensaft über das Gericht träufeln und mit Hausbrot servieren.

Pistazienkuchen

Zutaten für den Kuchen:

  • 6 Eier
  • 250 g Türkischer Süzme Joghurt
  • 1 TL Backpulver
  • 220 g  Puderzucker
  • 150 g Pistazien, gemahlen
  • 150 g Dinkelmehl
  • Samen von 6 Kardamomkapseln, gemahlen
  • 7 EL Rosenwasser
  • 4  EL Vanillesirup
  • 100 ml Vollmilch
  • 1 Prise Meersalz

Zutaten für die Creme:

  • 200 g Frischkäse
  • 50 ml Sahne
  • 2 EL Zucker
  • 6 EL Pistazien, gehackt

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 150°C vorheizen.
  2. Die Eier trennen.
  3. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und beiseite stellen.
  4. Das Eigelb cremig schlagen, den Joghurt, Backpulver, Mehl, Puderucker, Pistazien, Kardamom Milch und 2 EL Rosenwasser zugeben und gut unterrühren.
  5. Das Eiweiß unter den Teig heben.
  6. Den Teig in eine gebutterte Springform geben und 25 min backen.
  7. Den Kuchen aus der Form nehmen und vollständig auskühlen lassen.
  8. Den Teig längs in 2 gleichgroße Teile schneiden.
  9. Das Rosenwasser und den Vanillesirup auf den Böden verteilen.
  10. Für die Creme die Sahne steif schlagen.
  11. Den Frischkäse und den Zucker unter die Sahne rühren und eine halbe Stunde kalt stellen.
  12. Einen Teil der Creme auf dem unteren Boden verteilen, den oberen Boden darauf legen und die Creme auf dem Kuchen verteilen. Die gehackten  Pistazien auf den Kuchen streuen und servieren.

Bakkoula – marokkanischer Spinatsalat

Ursprünglich wird Bakkoula mit Malvenblättern zubereitet, die bei uns schwer erhältlich sind. Deshalb eine Variante mit Spinat.

Zutaten:

  • 500 g Blattspinat, fein gehackt
  • 4 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • ½ Bund glatte Petersilie, fein gehackt
  • ½ Bund Koriander, fein gehackt
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 TL Harissagewürz
  • Meersalz
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • Schale einer halben Salzzitrone, in Streifen geschnitten
  • Einige grüne Oliven

Zubereitung:

  1. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen, Knoblauch, Spinat und die Hälfte von Petersilie und Koriander zugeben.
  2. Die Gewürze und den Zitronensaft zugeben.
  3. Den Spinat unter Rühren garen, bis alle Flüssigkeit verdunstet ist.
  4. Die restlichen Kräuter zugeben und auf einem Teller anrichten.
  5. Mit der Salzzitronenschale und den Oliven garnieren.

Vielen Dank an Malika für das Rezept.