Hähnchen Marrakesch

Hähnchen Marrakesch

Hähnchen Marrakesch

Zutaten:

  • 1 Maishähnchen
  • 2 EL glatte Petersilie, gehackt
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Prise Safran
  • 1 TL grobes Meersalz
  • 2 TL Paprika
  • 1 TL Harissagewürz
  • 2 TL Kreuzkümmel
  • Saft einer Zitrone
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt

Zubereitung:

  1. Aus allen Zutaten eine Marinade herstellen und das Hähnchen über Nacht im Kühlschrank marinieren.
  2. Das Hähnchen in einen Bratschlauch geben, den Bratschlauch an den Enden verschließen und mit einer Gabel ein paar mal einstechen.
  3. Das Hähnchen in den Ofen geben und 1 Stunde bei 170°C garen.

Lauwarmer Paprikasalat

Lauwarmer Paprikasalat

Lauwarmer Paprikasalat

Zutaten:

  • 1 grüne Paprikaschote, in dünne Streifen geschnitten
  • 1 rote Paprikaschote, in dünne Streifen geschnitten
  • 1 gelbe Paprikaschote, in dünne Streifen geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, in Scheiben geschnitten
  • Schafskäsegewürz
  • Meersalz
  • Olivenöl

Zubereitung:

  1. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen.
  2. Den Knoblauch und die Paprikastreifen zugeben, anbraten und mit den Gewürzen abschmecken.
  3. Lauwarm servieren.

Rfissa

Rfissa

Rfissa

Zutaten für die Marinade:

  • Olivenöl
  • 1 TL Ras el Hanout, gemahlen
  • 1 TL Kurkuma, gemahlen
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 TL Ingwer, gemahlen
  • 1 TL Paprika, gemahlen
  • 1 TL schwarzer Pfeffer, gemahlen
  • ½ TL Meersalz
  • 1 Maishähnchen

Zutaten für die Rfissa:

  • 4 Msemen, in Streifen geschnitten
  • 250 g braune Linsen
  • 2 Zwiebeln, fein gehackt
  • 4 EL Koriander, fein gehackt
  • 4 EL glatte Petersilie, fein gehackt
  • Olivenöl
  • 1 TL Ras el Hanout, gemahlen
  • 1 TL Kurkuma, gemahlen
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 TL Ingwer, gemahlen
  • 1 TL Paprika, gemahlen
  • 1 TL schwarzer Pfeffer, gemahlen
  • ½ TL Meersalz
  • 50 g Mandeln, geröstet
  • 1,5 l Wasser

Zubereitung:

  1. Für die Marinade das Olivenöl mit den Gewürzen mischen.
  2. Das Hähnchen innen und außen mit der Marinade bestreichen, in eine Schüssel geben und mit Frischhaltefolie abdecken.
  3. Das Hähnchen über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen.
  4. In einem Bräter das Olivenöl erhitzen, die Zwiebeln zugeben und glasig dünsten.
  5. Die Gewürze, Kräuter und Linsen zugeben.
  6. Das Hähnchen auf das Linsenbett geben und 1,5 l Wasser zugeben.
  7. Den Deckel auf den Bräter setzen und das Hähnchen 1 Stunde bei 200°C im Ofen garen.
  8. Die Msemen-Streifen 10 min dämpfen.
  9. Die Msemen-Streifen auf einem großen Teller verteilen.
  10. Das Hähnchen auf die Msemen-Streifen legen und die Linsen und Sauce um das Hähnchen verteilen.
  11. Die Mandeln auf dem Teller verteilen und servieren.

Msemen

Zutaten für den Teig:

  • 800 g Dinkelmehl
  • 1 ½ TL Meersalz
  • 200 g Weichweizengrieß
  • 600 ml Wasser, lauwarm

Zutaten zum Ausrollen und Falten:

  • 70 ml Maiskeimöl
  • 170 g Butter, geschmolzen
  • 60 g Weichweizengrieß

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten mit einander vermischen und 10 min gut durchkneten.
  2. Den Teig in eine Schüssel geben. mit Frischhaltefolie abdecken und 30 min ruhen lassen.
  3. Die flüssige Butter mit dem Öl mischen,
  4. Aus dem Teig 18 Kugeln formen und jede Kugel rundherum mit Öl befeuchten.
  5. Die Kugeln mit Frischhaltefolie abdecken und 10 min ruhen lassen.
  6. Etwas von der Butter-Öl-Mischung auf der Arbeitsplatte verteilen.
  7. Eine Kugel auf der Arbeitsfläche zu einem hauchdünne Fladen ausbreiten.
  8. Den Fladen mit etwas Weichweizengrieß bestreuen.
  9. Die untere Seite des Fladens zur Mitte falten,
  10. Die obere Seite des Fladens zur Mitte falten, mit der Butter-Öl-Mischung bestreichen und mit etwas Grieß bestreuen.
  11. Für die rechte und linke Seite genauso verfahren.
  12. Eine beschichtete Pfanne ohne Zugabe von Öl auf mittlerer Flamme erhitzen und die Fladen nacheinander für 5 – 10 min auf jeder Seite backen.

Kaninchen mit frischen Feigen

Kaninchen mit frischen Feigen

Kaninchen mit frischen Feigen

Zutaten:

  • 1 Kaninchen, in Stücke zerlegt
  • 2 Schalotten, fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • Olivenöl
  • 2 EL Ras el Hanout, gemahlen
  • ½ TL Ingwer, gemahlen
  • 1 Prise Meersalz
  • 1 Prise Safran
  • 8 frische Feigen, geviertelt
  • 2 EL Honig
  • 1 Zimtstange

Zubereitung:

  1. Kaninchenfleisch mit Ras el Hanout und Olivenöl einreiben und 2 Stunden marinieren lassen.
  2. Olivenöl in einem Topf erhitzen und Schalotten, Knoblauch und Fleisch 5 min anbraten.
  3. Mit Wasser ablöschen und mit Ingwer, Safran, Zimt, Honig und Salz zugeben.
  4. Das Kaninchen auf mittlerer Hitze 1Stunde schmoren lassen.
  5. 10 min vor Ende der Garzeit die Feigen zugeben.
  6. Mit Hausbrot servieren.

Frittierte Sardellen

Frittierte Sardellen

Frittierte Sardellen

Zutaten:

  • 2 kg Sardellen
  • Meersalz
  • Maismehl
  • 4 Zitronen, geviertelt
  • Maiskeimöl
  • 4 Romana-Salat-Herzen, zerpflückt

Zubereitung:

  1. Bei den Sardellen den Kopf abdrehen und die Gräten und Innereien rausziehen.
  2. Die Sardellen waschen und mit Küchenkrepp trocken tupfen.
  3. In einen Gefrierbeutel einige Esslöffel Maismehl füllen.
  4. Die Sardellen nach und nach in den Beutel geben, den Beutel kurz schütteln und die bemehlten Sardellen aus dem Beutel nehmen.
  5. In einer Pfanne reichlich Maiskeimöl erhitzen und die Sardellen portionsweise frittieren.
  6. Die Sardellen auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen, salzen und mit Zitronensaft beträufeln.
  7. 4 Teller mit dem Salatblättern auslegen. Die Sardellen mit Zitronenvierteln darauf anrichten und servieren.

Kharchouf-Tagine

Kharchouf-Tagine

Kharchouf-Tagine

Zutaten:

  • 1 Kharchouf-Staude
  • 1 große Rinderbeinscheibe
  • 3 Kartoffeln, geschält und längs halbiert
  • 1 Zitrone, in Scheiben geschnitten
  • Olivenöl
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe. fein gehackt
  • 2 EL glatte Petersilie, fein gehackt
  • Schale von ¼ Salzzitrone, fein gehackt
  • Meersalz
  • 1 TL Ingwer, gemahlen
  • 1 TL Zimt, gemahlen
  • 1 Prise Safran
  • 2 TL Ras el Hanout
  • 1 Handvoll grüne Oliven ohne Steine

Zubereitung:

  1. Eine Schüssel mit Wasser füllen und die Zitronenscheiben ins Wasser legen.
  2. Den Kharchouf gründlich schälen, in fingerlange Stücke schneiden und in die Schüssel mit dem Zitronenwasser geben, damit sie nicht braun werden.
  3. In einer Tagine das Olivenöl erhitzen und die Beinscheibe von beiden Seiten anbraten.
  4. Den Knoblauch und die Zwiebeln zugeben und kurz anbraten.
  5. Die Kartoffeln kranzförmig auf der Beinscheiben anrichten.
  6. Die Kharchouf-Stücke kranzförmig auf den Kartoffeln verteilen.
  7. Die Gewürze, die Petersilie und Salzzitrone mit Wasser vermischen und über die Tagine geben.
  8. Das Hütchen auf die Tagine setzen und 2 Stunden auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  9. Kurz vor Ende der Garzeit die Oliven zugeben und mitköcheln lassen.

Marokkanischer Kartoffelsalat

Marokkanischer Salatteller: Reissalat mit Krabben, Möhrensalat, Bohnensalat, Rote-Bete-Salat und Kartoffelsalat

Marokkanischer Salatteller: Reissalat mit Krabben, Möhrensalat, Bohnensalat, Rote-Bete-Salat und Kartoffelsalat

Zutaten:

  • 1 kg Pellkartoffeln, geschält und gewürfelt
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Olivenöl
  • Essig
  • glatte Petersilie, fein gehackt

Zubereitung:

  1. Aus Essig, Öl, Pfeffer und Salz ein Dressing herstellen.
  2. Das Dressing unter die Kartoffeln mischen und die Petersilie unterrühren.
  3. Gut durchziehen lassen und servieren.

Salat mit marokkanischen Früchten

Salat mit marokkanischen Früchten

Salat mit marokkanischen Früchten

Zutaten:

  • 4 Römersalatherzen
  • 4 Kaktusfeigen, geschält und in Scheiben geschnitten
  • 6 Feigen, in Scheiben geschnitten
  • 200 g Türkischer Süzme Joghurt
  • 2 EL Honig
  • 100 g Walnüsse
  • 4 Stängel Minze

Zubereitung:

  1. Teller mit den Salatblättern auslegen.
  2. Die Feigen und Kaktusfeigen auf den Salatblättern anrichten.
  3. Den Honig mit dem Joghurt verrühren und über den Salat träufeln.
  4. Die Walnüsse auf dem Salat anrichten und mit der Minze garnieren.

 

Forelle auf marokkanische Art

Forelle auf marokkanische Art

Forelle auf marokkanische Art

Zutaten:

  • 4 Forellen, küchenfertig
  • 2 Zitronen
  • Meersalz
  • 4 Datteln, gehackt
  • 1 rote Zwiebel, gehackt
  • 2 EL Mandeln, gemahlen
  • 2 EL Koriander, fein gehackt
  • etwas Ingwer, gerieben
  • 1 Prise Zimt
  • Butter

Zubereitung:

  1. Die Forellen säubern, mit Zitronensaft säuern und salzen.
  2. Aus Datteln, Mandeln, Koriander, Ingwer, Zwiebel und Zimt eine Füllung herstellen.
  3. Die Forellen füllen und mit Zahnstochern zustecken.
  4. Die Forellen mit Butterflöckchen in eine Auflaufform legen und ca 30 min bei 160°C im Ofen garen.