Lachs mit Safran-Basilikum-Sauce

Zutaten:

  • Lachsfilet
  • 2 EL Olivenöl
  • 150 ml Weißwein
  • 180 g Sahne
  • Safran
  • Meersalz
  • Harissagewürz
  • 4 Basilikumblätter, in Streifen geschnitten

Zubereitung:

  1. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und den Lachs dünsten.
  2. Den Lachs aus der Pfanne nehmen und warm stellen.
  3. Weißwein zum Bratensatz geben und einkochen, die Sahne zugeben und mit Safran, Pfeffer und Salz würzen.
  4. Die Basilikumstreifen unter die Sauce rühren.
  5. Den Lachs auf Tellern anrichten und mit der Sauce servieren.

Thailändisches Garnelen-Curry

Zutaten:

  • 1 kg rohe Garnelen, geschält und entdarmt
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 4 getrocknete rote Chilischoten
  • 4 schwarze Pfefferkörner
  • 2 EL Zitronengras, gehackt
  • 1 EL Korianderwurzel, gehackt
  • 5 EL Olivenöl
  • Meersalz
  • 2 EL Abrieb einer Bio-Limette
  • 2 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Koriander, gemahlen
  • 1 TL Paprika, edelsüss
  • 2 EL Thailändische Fischauce
  • 1 Stück Galgant, getrocknet
  • 2 Kaffir-Limonenblätter
  • 500 ml Kokosmilch

Zubereitung:

  1. Eine Paste aus Zwiebel, Knoblauch, Pfeffer, Zitronengras, Korianderwurzel, Limettenabrieb, Kreuzkümmel, Paprika, Koriander, Salz und 3 EL Öl herstellen.
  2. 2 EL Öl in einem Wok erhitzen und die Hälfte der Currypaste hineingeben.
  3. Fischsauce, Galgant, Zitronenblätter und Kokosmilch zugeben.
  4. Die Garnelen dazugeben und 15 min ohne Deckel garen lassen.
  5. Mit Safranreis servieren.

Seebarsch mit Tomatensalsa und Tahini-Sauce

Zutaten:

  • 600 g Kirschtomaten, geviertelt
  • ½ rote Zwiebel, fein gehackt
  • 60 g Tahini
  • 15 g Koriander, gehackt
  • 2 EL Sumagh
  • 3 EL Zitronensaft
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 kg Seebarschfilet
  • Olivenöl zum Braten
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Die Tomaten mit den Zwiebeln mischen und salzen. 30 min ziehen lassen.
  2. 60 ml Tomatensaft abgießen und mit Tahini und 1 EL Zitronensaft mischen.
  3. Koriander, Sumagh, 2 EL Zitronensaft und Olivenöl zu den Tomaten geben.
  4. Die FIschfilets mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Pfanne in Olivenöl braten.
  5. Den Fisch mit der Sauce und der Tomatensalsa servieren.

Fischfilet in Paprikasauce

Zuteten:

  • 500 g rote Paprika, grob geraspelt
  • 500 g gelbe Paprika, grob geraspelt
  • 500 g Zwiebeln, in feine Scheiben geschnitten
  • 2 EL Butter
  • 1 EL Paprika edelsüß
  • 1 TL Rosenpaprika
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 2 Bund Schnittlauch, gehackt
  • 1 Becher Crème fraîche
  • 600 g Fischfilets
  • 2 EL Zitronensaft

Zubereitung:

  1. In einem Topf die Butter erhitzen und die Zwiebel glasig dünsten.
  2. Paprika zugeben und andünsten.
  3. Mit den Gewürzen abschmecken und weitere 5 min dünsten.
  4. Den Schnittlauch und die Crème fraîche unter das Gemüse rühren.
  5. Den Backofen auf 200°C vorheizen.
  6. Die Fischfilets mit Zitronensaft beträufeln und mit Pfeffer und Salz würzen.
  7. Das Gemüse in eine gefettete Auflaufform geben, in der Mitte mit einem Löffel ein Loch graben und die Fischfilets hineinlegen.
  8. Den Fisch mit der Sauce bedecken und 25 – 30 min im Ofen garen.

Rotbarben in Alufolie

Zutaten:

  • 4 Rotbarben, küchenfertig
  • 4 EL Olivenöl
  • Saft von einer Limette
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • frischer Dill
  • frisches Fenchelkraut

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 200°C vorheizen.
  2. 2 EL Olivenöl und 2 EL Limettensaft mit dem Pfeffer und Salz verrühren.
  3. Die Fische innen und außen mit der Marinade bestreichen.
  4. Fenchelkraut und Dill in die Bäuche der Fische stecken.
  5. 4 Stücke Alufolie mit etwas Olivenöl bestreichen, restliche Kräuter darauflegen.
  6. Die Fische auf die Kräuter legen und die Alufolie zu kleinen Päckchen falzen.
  7. Die Fische 15 – 20 min im Ofen garen.
  8. Mit Hausbrot servieren.

Glasierter Lachs mit Orange

Zutaten:

  • 2 Lachsfilets
  • Saft von einer Orange
  • 1 Bio-Orange, in Scheiben geschnitten
  • 30 ml Honig
  • 30 ml Sojasauce
  • 20 g Rohrzucker
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 30 g Ingwer, gerieben
  • 1 EL Butter

Zubereitung:

  1. Den Orangensaft, Honig, Sojasauce, Rohrzucker, Knoblauch und Ingwer in eine Pfanne geben und erhitzen bis der Zucker geschmolzen ist.
  2. Die Pfanne vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  3. Den Backofen auf 200°C vorheizen.
  4. Ein großes Stück Alufolie abschneiden.
  5. Den Fisch in der Marinade wälzen und auf die Alufolie legen. Die restliche Marinade über den Fisch gießen.
  6. Die Orangenscheiben und Butterflöckchen auf die Fischfilets fegen.
  7. Die Alufolie zu einem Päckchen formen und 20 min im Ofen garen.

Marmita mit Meeresfrüchten

Zutaten:

  • 24 Venusmuscheln, küchenfertig
  • 800 g Königskrabbenbeine
  • 200 ml Fischbrühe
  • 500 g Wolfsbarschfilet, in Stücke geschnitten
  • 30 Riesengarnelen, geschält und entdarmt
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL glatte Petersilie, gehackt
  • 30 Miesmuscheln, küchenfertig
  • 300 ml Wasser
  • 300 ml Weißwein
  • einige Stängel Thymian
  • 4 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 2 TL Oregano,  getrocknet
  • Pimentón de la Vera
  • 1 Dose geschälte Tomaten, gehackt
  • 1 Lorbeerblatt
  • Olivenöl


Zubereitung:

 

  1. In einem Topf das Olivenöl erhitzen und die Zwiebel und Knoblauch anbraten.
  2. Den Thymian und das Lorbeerblatt zugeben.
  3. Die Tomaten mit dem Saft, den Weißwein, das Wasser und die Fischbrühe zugeben und kurz aufkochen.
  4. Die Muscheln und die Krabbenbeine in den Topf geben und 10 min kochen, bis die Krabbenbeine rot werden und sich die Muscheln öffnen.
  5. Den Fisch und die Garnelen in den Topf geben und 3 min garziehen lassen.
  6. Den Thymian und das Lorbeerblatt aus dem Topf nehmen und die Petersilie, Pfeffer und Salz und den Pimentón de la Vera zugeben und servieren.

Gemüsetagine mit Garnelen und Muscheln

Zutaten:

  • 2 Zwiebeln, in Ringe geschnitten
  • 300 g kleine Kartoffeln, geschält
  • 300 g Mohren, längs geviertelt
  • 200 g Erbsen
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3 Stängel Thymian
  • 80 ml Olivenöl
  • 400 g Riesengarnelen, geschält
  • 16 Miesmuscheln, küchenfertig
  • 2 EL Koriander, gehackt
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. In einer Tagine das Olivenöl erhitzen und die Zwiebelringe andünsten.
  2. Die Kartoffeln und das Gemüse auf den Zwiebeln verteilen und mit den Kräutern Salz und Pfeffer würzen. Mit Wasser ablöschen, das Hutchen aufsetzen und die Tagine auf kleiner Flamme köcheln, bis die Kartoffeln gar sind.
  3. Die Garnelen und Muscheln auf dem Gemüse verteilen, das Hütchen wieder aufsetzen und noch mal 10 min garen.
  4. Mit Hausbrot servieren.

Boquerones en vinagre

Zutaten:

  • 1 kg Anchovis, nur die Filets
  • 2 EL Meersalz
  • 20 ml Weißweinessig
  • 20 ml Sherryessig
  • Saft einer Zitrone
  • 4 Knoblauchzehen, in ganz dünne Scheiben geschnitten
  • 1 Bund glatte Petersilie, gehackt
  • 1 Piment, in ganz dünne Scheiben geschnitten
  • 1 EL Harissagewürz
  • 500 ml Olivenöl

Zubereitung:

  1. Die Anchovisfilets auf einer Platte auslegen.
  2. In einer Schüssel einen Esslöffel Meersalz, den Essig und den Zitronensaft mischen.
  3. Die Anchovisfilets mit der Hautseite nach oben in der Schüssel schichten.
    Die Anchovis müssen mit Flüssigkeit bedeckt sein.
  4. Die Schüssel abdecken und 24 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen.
  5. Die Anchovis aus der Schüssel nehmen und abtropfen lassen. Die Schüssel reinigen.
  6. Die Anchovis wieder mit der Hautseite nach oben in der Schüssel schichten. Dabei jede Schicht mit Knoblauch, Petersilie und den Gewürzen bestreuen. Über jede Schicht großzügig Olivenöl gießen.
  7. Die Anchovis müssen mit Olivenöl bedeckt sein.
  8. Die Anchovis noch mal 12 Stunden im Kühlschrank marinieren und servieren.

Gegrillte Austern

Zutaten:

  • 16 Austern
  • 50 g flüssige Butter
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 3 EL Paniermehl
  • 3 EL glatte Petersilie, gehackt
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Meersalz

Zubereitung:

  1. Die Austern mit der flachen Muschelhälfte nach unten in eine große Pfanne legen, den Boden mit kaltem Wasser bedecken und den Deckel auf die Pfanne legen
  2. Die Austern auf kleiner Flamme köcheln, bis sie sich öffnen.
  3. Die Austern aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.
  4. Den Grill im Backofen auf die höchste Stufe vorheizen.
  5. Den Knoblauch in der Butter andünsten, das Paniermehl und die Petersilie unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Die Flache Muschelhälfte entfernen und die Panade auf den Muscheln verteilen.
  7. Die Austern in eine Auflaufform geben und 2 min im Ofen grillen.
  8. Sofort servieren.