Katalanischer Meeresfrüchtetopf

Katalanischer Meeresfrüchtetopf

Katalanischer Meeresfrüchtetopf

Zutaten:

  • 400 g Garnelen mit Schale
  • 200 g Calamaris, geputzt und in Ringe geschnitten
  • 500 g Fisch
  • 200 g Baby-Oktopus
  • 500 g Venusmuscheln
  • 2 rote Zwiebeln, fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • Olivenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 200 g Suppengemüse (Möhren, Staudensellerie, Lauch, Petersilie, etc), in Würfel geschnitten
  • 200 g Tomaten, enthäutet und in Würfel geschnitten
  • 200 g Kartoffeln, geschält und gewürfelt
  • 0,5 l Weißwein
  • 125 ml Sherry
  • Meersalz
  • Harissagewürz
  • 1 Prise Safran
  • 1 Zitrone, geviertelt

Zubereitung:

  1. In einem Topf das Olivenöl erhitzen, Knoblauch und Zwiebel zugeben und glasig dünsten.
  2. Die Garnelen, Oktopus und Calamaris zugeben und anbraten.
  3. Das Suppengemüse und Tomatenmark zugeben.
  4. Die Tomaten, den Fisch und die Kartoffeln zugeben.
  5. Mit dem Weißwein und Sherry ablöschen.
  6. Den Fisch und die Gewürze in die Suppe geben und 30 min köcheln lassen.
  7. Zum Schluss die Muscheln zugeben und 5 min mitköcheln lassen.
  8. Mit den Zitronenvierteln servieren.

Forelle auf marokkanische Art

Forelle auf marokkanische Art

Forelle auf marokkanische Art

Zutaten:

  • 4 Forellen, küchenfertig
  • 2 Zitronen
  • Meersalz
  • 4 Datteln, gehackt
  • 1 rote Zwiebel, gehackt
  • 2 EL Mandeln, gemahlen
  • 2 EL Koriander, fein gehackt
  • etwas Ingwer, gerieben
  • 1 Prise Zimt
  • Butter

Zubereitung:

  1. Die Forellen säubern, mit Zitronensaft säuern und salzen.
  2. Aus Datteln, Mandeln, Koriander, Ingwer, Zwiebel und Zimt eine Füllung herstellen.
  3. Die Forellen füllen und mit Zahnstochern zustecken.
  4. Die Forellen mit Butterflöckchen in eine Auflaufform legen und ca 30 min bei 160°C im Ofen garen.

 

Galizischer Calamaritopf

Galizischer Kalamaritopf

Galizischer Kalamaritopf

Zutaten:

  • 500 g Sepiatuben, in Ringe geschnitten
  • Saft einer Limette
  • 1 EL Rosenpaprika
  • 1 Rosmarinzweig
  • Olivenöl
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Meersalz
  • 1 Tasse Weißwein
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 4 Tomaten, gewürfelt
  • 2 Kartoffeln, gewürfelt
  • 1 Tasse Erbsen

Zubereitung:

  1. Die Sepiatuben für 10 min in Limettensaft marinieren, abspülen und mit einem Küchenkrepp trocken tupfen.
  2. Die Sepiaringe mit dem Paprika, Pfeffer und Salz würzen.
  3. In einem Topf etwas Olivenöl erhitzen und die Sepiaringe mit dem Rosmarin schmoren.
  4. Den Weißwein zugeben und die Tintenfische 30 min bei geschlossenem Deckel schmoren lassen.
  5. In einem zweiten Topf etwas Olivenöl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch zugeben und glasig dünsten. Die Tomaten zugeben, mit Pfeffer und Salz abschmecken und einkochen lassen.
  6. Die Tomatensauce zu den Tintenfischen geben.
  7. Die Kartoffeln und Erbsen zugeben, ggf. mit Wasser aufgießen und 20 min köcheln lassen.
  8. Mit Brot servieren.

Spaghetti Aglio e Olio mit Jacobsmuscheln

Spaghetti Aglio e Olio mit Jacobsmuscheln

Spaghetti Aglio e Olio mit Jacobsmuscheln

Zutaten:

  • 500 g Spaghetti
  • 4 rote Peperoni, in Ringe geschnitten
  • 4 eingelegte scharfe Peperoni, in Ringe geschnitten
  • 4 Knoblauchzehen, in Scheiben geschnitten
  • ½ Bund glatte Petersilie, grob gehackt
  • 200 g Kirschtomaten, in Scheiben geschnitten
  • 800 g Jacobsmuscheln
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Olivenöl

Zubereitung:

  1. Die Spaghetti nach Packungsanleitung aldente kochen.
  2. In einem Topf Olivenöl erhitzen und die Peperoni anbraten.
  3. Den Knoblauch zugeben und anbraten.
  4. Die Tomaten und Petersilie zugeben und 5 min schmoren lassen.
  5. Die Spaghetti abgießen und mit der Olivenölsauce mischen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken und auf Teller geben.
  6. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und die Jacobsmuscheln von beiden Seiten anbraten.
  7. Die Jacobsmuscheln auf den Spaghetti anrichten und servieren.

 

Meeresfrüchteteller

Meeresfrüchteteller

Meeresfrüchteteller

Zutaten:

  • 1 kg Babyoktopus
  • 8 Black Tiger Garnelen mit Kopf und Schale
  • Olivenöl
  • 4 Knoblauchzehen, in Scheiben geschnitten
  • 2 EL glatte Petersilie, fein gehackt
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Saft von 2 Limetten
  • 2 Limetten, geviertelt

Zubereitung:

  1. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen.
  2. Den Knoblauch und die Meeresfrüchte zugeben und anbraten.
  3. Die Meeresfrüchte auf einem Teller anrichten und mit Limettensaft, Salz und Pfeffer würzen.
  4. Den Teller mit der Petersilie und Limettenvierteln garnieren und servieren.

 

Gefüllte Sardinen

Gefüllte Sardinen mit Tcharmila

Gefüllte Sardinen mit Tcharmila

Zutaten:

  • 24 Sardinen ohne Kopf und Schwanz, entgrätet
  • Olivenöl zum Frittieren
  • 3 Zitronen, geviertelt
  • Mehl

Zutaten für die Füllung:

  • 1 rote Zwiebel, gerieben
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 3 EL glatte Petersilie, fein gehackt
  • 3 EL Koriander, fein gehackt
  • ¼ TL Cayennepfeffer
  • ½ TL Paprika edelsüss
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Meersalz
  • ½ TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • ½ TL Salzzitrone, fein gehackt
  • 2 TL Zitronensaft
  • 2 TL Olivenöl

Zubereitung:

  1. Für die Füllung alle Zutaten miteinander vermischen.
  2. Die Sardinen plätten und mit einem Küchenkrepp abtupfen.
  3. 12 Sardinen mit der Füllung bestreichen. Die restlichen 12 Sardinen mit der Innenseite auf die Sardinen mit Füllung legen und festdrücken.
  4. Die gefüllten Sardinen in Mehl wälzen.
  5. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Sardinen von beiden Seiten goldbraun braten.
  6. Die Sardinen mit den Zitronenvierteln und Tcharmila servieren.

Garnelen-Pfanne

Zutaten:

  • 300 g Rotgarnelen
  • 1 Knoblauchzehe, feingehackt
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Honig
  • 2 EL grüne Oliven
  • 100 g Kirschtomaten, geviertelt
  • 1 Bio-Zitrone, geachtelt
  • 2 EL glatte Petersilie, fein gehackt

Zubereitung:

  1. Aus Olivenöl, Honig, Pfeffer und Salz eine Marinade herstellen.
  2. Die Garnelen, Oliven, Tomaten und Zitronenspalten mit der Marinade vermischen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
  3. Die Garnelen in einen heißen Wok geben und braten, mit der Petersilie bestreuen und servieren.

Spaghetti mit Thunfisch-Tomatensauce

Spaghetti mit Thunfisch-Tomatensauce

Spaghetti mit Thunfisch-Tomatensauce

Zutaten:

  • 500 g Spaghetti
  • 1 Dose Thunfisch
  • 1 Möhre, fein gehackt
  • 1 rote Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 1 Chilischote, fein gehackt
  • 400 g Tomaten, gewürfelt
  • Olivenöl
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Basilikum

Zubereitung:

  1. In einem Topf das Olivenöl erhitzen, Schalotte, Knoblauch, Chili und Möhre zugeben und andünsten.
  2. Die Spaghetti nach Packungsanleitung aldente kochen.
  3. Die Tomaten zum gedünsteten Gemüse geben und mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Nudelwasser ablöschen. Den Thunfisch zugeben.
  4. Die Spaghetti zugeben und durch die Sauce schwenken.
  5. Die Pasta auf Tellern anrichten, mit Basilikumblättern bestreuen und servieren.

Lachstagine

Zutaten:

  • 2 Lachsfilets
  • 500 g Kartoffeln, geschält und in dicke Scheiben geschnitten
  • 2 rote Spitzpaprika, in Ringe geschnitten
  • 1 rote Zwiebeln, fein gehackt
  • 1 rote Zwiebel, in Ringe geschnitten
  • 1 Bio-Zitrone, in Scheiben geschnitten
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2 EL Koriander, fein gehackt
  • 4 EL Olivenöl
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 5 EL Tomatenmark
  • 1 TL Paprikamark
  • ¼ TL Kurkuma
  • 1 TL Taginegewürz
  • Harissa nach Geschmack
  • 400 ml Wasser

Zubereitung:

  1. Aus dem Olivenöl und den Gewürzen, den gehackten Zwiebeln, dem Koriander und dem Zitronensaft eine Marinade herstellen. Bei Bedarf etwas Wasser zugeben.
  2. Die Lachsfilets in der Hälfte der Marinade marinieren und beiseite stellen.
  3. Etwas Olivenöl und die restliche Marinade, das Tomaten- und Paprikamark und etwas Wasser in eine Tagine geben.
  4. Die Kartoffelscheiben darauf verteilen.
  5. Den Fisch in die Mitte auf die Kartoffeln legen und die restlichen Zutaten um die Lachsfilets verteilen.
  6. Das Hütchen auf die Tagine setzen und den Lachs eine Stunde auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Fregola Sarda mit Riesengarnelen

Zutaten:

  • 300 g Fregola
  • 200 g Garnelen mit Schalen, geschält
  • 1 rote Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 1 TL Ingwer, gerieben
  • Olivenöl
  • 100 g Kirschtomaten, in kleine Würfel geschnitten
  • 1 Prise Myrte
  • 1 Prise Zitronensalz
  • 250 ml Weißwein
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 kleine Aubergine, in Scheiben geschnitten
  • 1 Stück kalte Butter

Zubereitung:

  1. Die Auberginenscheiben auf einen Teller legen, salzen und 15 min ziehen lassen. Die ausgetretene Flüssigkeit mit einem Küchenkrepp abtupfen.
  2. Die Auberginenscheiben in kleine Streifen schneiden.
  3. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Auberginenstreifen braten.
  4. Die Auberginen aus der Pfanne nehmen und auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen.
  5. In einem Topf das Olivenöl erhitzen und Zwiebel, Knoblauch und Ingwer zugeben und anbraten.
  6. Fregola und Tomaten zugeben und mit Myrte und Zitronensalz würzen.
  7. Die Fregola mit Weißwein ablöschen.
  8. In einem Topf das Olivenöl erhitzen, die Garnelenschalen zugeben und anbraten.
  9. Die Garnelenschalen mit der Gemüsebrühe ablöschen.
  10. Den Garnelenfond zu den Fregola geben.
  11. Die Fregola köcheln lassen, bis sie aldente sind.
  12. Die Auberginenstreifen und ein Stück kalte Butter unterrühren.
  13. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Garnelen glasig braten.
  14. Die Fregola auf einem Teller geben und die Garnelen oben drauf anrichten.