New York Cheesecake

Zutaten:

  • 150 g Haferkekse, zerbröselt
  • 75 g Zwieback, zerbröselt
  • 75 g flüssige Butter
  • Meersalz
  • 125 g Zucker
  • 250 g Magerquark
  • 600 g Frischkäse
  • 3 Eier
  • 2 EL Vanillezucker
  • Butter für die Form

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 170°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  2. Eine Springform buttern.
  3. Haferkekse und Zwieback mit der Butter und einem halben Teelöffel Salz vermengen.
  4. Die Masse gleichmäßig auf dem Boden der Springform verteilen und fest andrücken.
  5. Den Boden 170°C im Backofen 10 min blind backen. Boden kurz auskühlen lassen.
  6. Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Magerquark und Frischkäse unterrühren.
  7. Die Masse gleichmäßig auf dem Boden verteilen.
  8. Den Kuchen bei 170°C weitere 40 min backen.
  9. Nach dem Backen sollte der Kuchen mit einem Küchenmesser vorsichtig vom Rand gelöst werden und anschließend in Ruhe auf Zimmertemperatur abkühlen.

Hackfleisch-Quiche mit Spitzkohl und Möhren

Zutaten für den Mürbeteig:

  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 TL Zucker
  • 75 g Haselnüsse, gemahlen
  • 1 Prise Meersalz
  • 125 g Butter, in Würfel geschnitten
  • 1 Ei

Zutaten für den Belag:

  • 5 Eier
  • 2 Zwiebeln, fein gehackt
  • 200 g Möhren, fein gewürfelt
  • 3 Zweige Rosmarin, abgezupft und fein gehackt
  • 500 g Spitzkohl, in feine Streifen geschnitten
  • 3 EL Olivenöl
  • 600 g Lammhack
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Becher Crème fraîche
  • Muskat, frisch gerieben
  • 75 g Emmentaler, gerieben

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  2. Für den Mürbeteig das Mehl, den Zucker und die Haselnüsse in eine Schüssel geben und eine kleine Kuhle in die Mitte drücken.
  3. Das Salz und die Butterwürfel in die Kuhle geben. Zu einem Mürbeteig kneten und 4 min ruhen lassen.
  4. Das Ei hinzugeben und zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten.
  5. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche weitere 2 min kneten.
  6. Den Teig mit einem Nudelholz ausrollen und von beiden Seiten mit Mehl bestäuben.
  7. Eine Quicheform mit dem Teig auskleiden und den überschüssigen Rand abschneiden.
  8. Öl in einer Pfanne erhitzen.
  9. Möhren darin auf mittlerer Flamme 5 min andünsten.
  10. Zwiebeln und Knoblauch zu den Möhren geben, ca. 2 Minuten weiterbraten.
  11. Zuletzt Tomaten und Thymian zufügen, mit Pfeffer und Salz würzen, vom Herd ziehen, abkühlen lassen.
  12. Eier und Crème fraîche verquirlen, den Emmentaler zugeben und unter die Hack-Möhren-Kohlmasse rühren.
  13. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und auf den Mürbeteig geben.
  14. Im Backofen bei 180°C gut 45 min bei Umluft mit Unterhitze backen.

Möhren-Quiche

Zutaten für den Mürbeteig:

  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 Prise Meersalz
  • 125 g Butter, in Würfel geschnitten
  • 1 Ei

Zutaten für den Belag:

  • 1 Becher Crème fraîche
  • 100 g Emmentaler, gerieben
  • 5 Eier
  • Meersalz
  • 500 g Möhren, in schräge Scheiben geschnitten
  • 2 Zwiebeln, in feine Ringe geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 EL Olivenöl
  • 75 g getrocknete Tomaten, fein gewürfelt
  • ½ Bund Thymian, gerebelt
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Für den Mürbeteig das Mehl in eine Schüssel geben und eine kleine Kuhle in die Mitte drücken.
  2. Das Salz und die Butterwürfel in die Kuhle geben. Zu einem Mürbeteig kneten und 4 min ruhen lassen.
  3. Das Ei hinzugeben und zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten.
  4. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche weitere 2 min kneten.
  5. Den Teig mit einem Nudelholz ausrollen und von beiden Seiten mit Mehl bestäuben.
  6. Eine Quicheform mit dem Teig auskleiden und den überschüssigen Rand abschneiden.
  7. Öl in einer Pfanne erhitzen.
  8. Möhren darin auf mittlerer Flamme 5 min andünsten.
  9. Zwiebeln und Knoblauch zu den Möhren geben, ca. 2 Minuten weiterbraten.
  10. Zuletzt Tomaten und Thymian zufügen, mit Pfeffer und Salz würzen, vom Herd ziehen, abkühlen lassen.
  11. Eier und Crème fraîche verquirlen, den Emmentaler zugeben und unter die Möhren rühren.
  12. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf den Mürbeteig geben.
  13. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C gut 45 min bei Umluft mit Unterhitze backen.

Spargel-Gruyère-Quiche

Zutaten für den Mürbeteig:

  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 Prise Meersalz
  • 125 g Butter, in Würfel geschnitten
  • 1 Ei

Zutaten für den Belag:

  • 350 g grüner Spargel, in 2 cm lange Stücke geschnitten
  • 100 g Gruyère (75 g gewürfelt, 25 g gerieben)
  • Schalotten, fein gehackt
  • 1 EL Olivenöl
  • 3 Eier
  • 150 ml Milch
  • 100 ml Crème double
  • 2 EL glatte Petersilie, gehackt
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Für den Mürbeteig das Mehl in eine Schüssel geben und eine kleine Kuhle in die Mitte drücken.
  2. Das Salz und die Butterwürfel in die Kuhle geben. Zu einem Mürbeteig kneten und 4 min ruhen lassen.
  3. Das Ei hinzugeben und zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten.
  4. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche weitere 2 min kneten.
  5. Den Teig mit einem Nudelholz ausrollen und von beiden Seiten mit Mehl bestäuben.
  6. Eine Quicheform mit dem Teig auskleiden und den überschüssigen Rand abschneiden.
  7. Die Spargelstücke ohne die Spitzen 5 min kochen, die Spitzen zugeben und weitere 3 min kochen.
  8. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Schalotten glasig dünsten.
  9. Die Schalotten zusammen mit dem Spargel und dem gewürfelten Gruyère auf den Mürbeteig geben.
  10. Milch, Eier, Crème double und Petersilen miteinander verquirlen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.
  11. Die Eier-Milch-Masse über den Spargel gießen und mit dem geriebenen Gruyère bestreuen.
  12. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C gut 45 min bei Umluft mit Unterhitze backen.

Spinat-Schafskäse Quiche

Zutaten für den Mürbeteig:

  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 Prise Meersalz
  • 125 g Butter, in Würfel geschnitten
  • 1 Ei

Zutaten für den Belag:

  • 450 g TK-Spinat
  • 200 g Schafskäse, in feine Würfel geschnitten
  • Olivenöl
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 40 g Pinienkerne, geröstet
  • 10 Cocktailtomaten, halbiert
  • 3 EL Emmentaler, gerieben
  • 3 Eier
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 Prise Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Muskat

Zubereitung:

  1. Für den Mürbeteig das Mehl in eine Schüssel geben und eine kleine Kuhle in die Mitte drücken.
  2. Das Salz und die Butterwürfel in die Kuhle geben. Zu einem Mürbeteig kneten und 4 min ruhen lassen.
  3. Das Ei hinzugeben und zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten.
  4. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche weitere 2 min kneten.
  5. Den Teig mit einem Nudelholz ausrollen und von beiden Seiten mit Mehl bestäuben.
  6. Eine Quicheform mit dem Teig auskleiden und den überschüssigen Rand abschneiden.
  7. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln anbraten.Den Spinat und die Knoblauchzehen hinzufügen und bei kleiner Hitze auftauen lassen.
  8. Mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig abschmecken.
  9. Die Eier verquirlen und den Schafskäse, den Emmentaler und den Pinienkernen mischen.
  10. Den Spinat auf den Boden geben und die Eier-Käse-Mischung darüber geben und glatt streichen.
  11. Die Cocktailtomaten in die Mischung drücken.
  12. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C gut 45 min bei Umluft mit Unterhitze backen.

Gorgonzola-Blätterteig-Häppchen

Zutaten:

  • 2 Scheiben Blätterteig
  • 125 g Gorgonzola, in kleine Stücke geschnitten
  • 2 Birnen, in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 Eigelb, verquirlt
  • Honig
  • 1 Zweig Rosmarin

Zubereitung:

  1. Die Blätterteigplatten in 6 Quadrate schneiden und etwas eindrücken.
  2. Jeweils drei Birnenscheiben auf ein Quadrat legen.
  3. 1 Stück Gorgonzola auf die Birnenscheiben legen.
  4. Die Ränder der Blätterteig-Quadrate mit Eigelb bestreichen.
  5. Die Häppchen 10 min bei 180°C backen.
  6. Zum Schluss die Häppchen mit Honig beträufeln und mit Rosmarin bestreuen.

Joghurt-Kuchen

Zutaten:

  • 245 g Türkischer Süzme Joghurt
  • 250 g Zucker
  • 250 g Dinkelmehl
  • 130 g Speisestärke
  • 230 g Sonnenblumenöl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 3 Eier
  • 1 Prise Meersalz
  • 1 TL Vanillezucker
  • etwas Puderzucker

Zubereitung:

  1. Eine Springform buttern.
  2. In einer Backschüssel die Eier mit dem Zucker und dem Salz vermischen.
  3. Den Joghurt, den Vanillezucker und das Öl unter ständigem Rühren zugeben.
  4. Die Speisestärke, das Mehl und das Backpulver hinzufügen.
  5. Den Teig in die Springform geben und den Kuchen für 40 min bei 180°C backen.
  6. Den Kuchen aus der Form nehmen, auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Käsekuchen mit Limoncello

Zutaten:

  • 400 g Butterkekse, zerbröselt
  • 400 ml Schlagsahne
  • 500 g Frischkäse
  • 100 ml Limoncello
  • Zesten von 2 Bio-Limetten
  • Saft von 1 Limette
  • 6 Blätter Gelatine
  • 250 g geschmolzene Butter

Zubereitung:

  1. Eine Springform buttern.
  2. Die Keksbröseln mit der Butter mischen, auf dem Boden der Springform verteilen und glattdrücken.
  3. Den Boden im Kühlschrank mindestens 30 min ruhen lassen.
  4. Für den Belag den Frischkäse mit dem Limoncello, den Limettenzesten und dem Limettensaft mischen.
  5. Die Sahne steif schlagen und unter die Käsecreme rühren.
  6. Die Gelatine in lauwarmem Wasser auflösen und unter die Käsecreme rühren.
  7. Die Käsecreme auf dem Keksboden verteilen und im Kühlschrank fest werden lassen.

Orangenkuchen mit Mascarponecreme

Zutaten:

  • 3 mittelgroße Bio-Orangen, grob gehackt (mit Schale)
  • ¾ Tasse Zucker
  • ¼ Tasse Honig
  • 5 Eier
  • 2 Tassen Mandeln, gemahlen
  • 1 TL Backpulver
  • ⅛ TL Salz
  • 1 EL ungesalzene Butter
  • ½ Tasse Zucker
  • Zesten und Saft von 1 Bio-Orange
  • 1 Tasse gekühlte Schlagsahne
  • 6 EL Mascarpone
  • 2 EL Zucker
  • 1 EL Vanillezucker

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  2. Eine Kuchenform buttern.
  3. Die Orangen und 5 EL Wasser in einen Topf geben und auf kleiner Flamme 30 min kochen lassen.
  4. Die Orangen durch ein Sieb abgießen, das Wasser dabei auffangen.
  5. Die Orangen abkühlen lassen und in einem Mixer pürieren.
  6. Eine ¾ Tasse Zucker, den Honig und die Eier in einer Schüssel verrühren bis eine homogene Masse entsteht.
  7. Das Orangenpüree, die Mandeln, das Salz und das Backpulver zugeben und gut verrühren.
  8. Den Teig in eine Form geben und ca 60 min backen.
  9. Das Orangenwasser, eine halbe Tasse Zucker, die Orangenzesten und den -saft 10 min zu einem Sirup einkochen und abkühlen lassen.
  10. Die Schlagsahne, Mascarpone, 2 EL Zucker und den Vanillezucker zu einer Creme rühren.
  11. Den fertigen Kuchen mit Mascarponecreme und Orangensirup begießen und servieren.

Camembert-Tartelettes

Zutaten:

  • 4 scheiben Blätterteig
  • 250 g Champignons, in Scheiben geschnitten
  • 2 EL glatte Petersilie, gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 200 g reifer Camembert, in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 Ei
  • 50 ml Sahne
  • 50 g Crème fraîche
  • 25 g Walnüsse, grob gehackt
  • 2 EL Olivenöl
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 240°C Umluft vorheizen.
  2. Den Blätterteig 10 min antauen lassen und dann die Böden von Tartelette-Förmchen mit je einer Scheibe Teig auskleiden.
  3. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Champignons 2 min unter Rühren andünsten.
  4. Petersilie und Knoblauch zugeben und 1 min weiterdünsten.
  5. Die Pfanne vom Herd nehmen und die Champignons mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Das Ei mit einem Schneebesen aufschlagen und die Sahne nach und nach unterrühren. Die Crème fraîche unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Die Champignons auf dem Blätterteig verteilen und die Sahne-Ei-Mischung darüber geben.
  8. Die Camembert-Scheiben fächerartig auf den Tartelettes verteilen.
  9. Die Walnüsse auf die Tartelettes streuen.
  10. Die Tartelettes 8 min bei 200°C backen, den Ofen ausschalten und die Tartelettes weitere 20 min im Ofen lassen.