Quiche mit Spinat und Ziegenfrischkäse

Zutaten für den Mürbeteig:

  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 Prise Meersalz
  • 125 g Butter, in Würfel geschnitten
  • 1 Ei

Zutaten für den Belag:

  • 1 EL Butter
  • 3 Scheiben Speck, in kleine Würfel geschnitten
  • 2 Zwiebeln, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 200 g TK-Blattspinat
  • 4 getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten, in Streifen geschnitten
  • 3 Eier
  • 1 Becher Crème fraîche
  • 100 g Ziegenfrischkäse
  • 3 EL Emmentaler, gerieben
  • 1 Prise Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Muskat

Zubereitung:

  1. Für den Mürbeteig das Mehl in eine Schüssel geben und eine kleine Kuhle in die Mitte drücken.
  2. Das Salz und die Butterwürfel in die Kuhle geben. Zu einem Mürbeteig kneten und 4 min ruhen lassen.
  3. Das Ei hinzugeben und zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten.
    Auf einer bemehlten Arbeitsfläche weitere 2 min kneten.
  4. Den Teig mit einem Nudelholz ausrollen und von beiden Seiten mit Mehl bestäuben.
  5. Eine Quicheform mit dem Teig auskleiden und den überschüssigen Rand abschneiden.
  6. Butter in einer Pfanne erhitzen und Speck und Zwiebeln anbraten.
    Knoblauch, Spinat und Tomaten zufügen und die Pfanne auch schon von der Herdplatte nehmen.
  7. Eier, Crème fraîche und Ziegenfrischkäse miteinander verrühren, mit Salz, Muskat und Pfeffer würzen.
  8. Diese Mischung in die Pfanne geben und unter die Spinatmasse heben.
  9. Die Ziegenkäse-Spinatmasse auf den Teig geben und gleichmäßig verteilen.
  10. Emmentaler auf der Quiche verteilen.
  11. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C gut 30 min bei Umluft mit Unterhitze backen.

Pistazienkuchen

Zutaten für den Kuchen:

  • 6 Eier
  • 250 g Türkischer Süzme Joghurt
  • 1 TL Backpulver
  • 220 g  Puderzucker
  • 150 g Pistazien, gemahlen
  • 150 g Dinkelmehl
  • Samen von 6 Kardamomkapseln, gemahlen
  • 7 EL Rosenwasser
  • 4  EL Vanillesirup
  • 100 ml Vollmilch
  • 1 Prise Meersalz

Zutaten für die Creme:

  • 200 g Frischkäse
  • 50 ml Sahne
  • 2 EL Zucker
  • 6 EL Pistazien, gehackt

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 150°C vorheizen.
  2. Die Eier trennen.
  3. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und beiseite stellen.
  4. Das Eigelb cremig schlagen, den Joghurt, Backpulver, Mehl, Puderucker, Pistazien, Kardamom Milch und 2 EL Rosenwasser zugeben und gut unterrühren.
  5. Das Eiweiß unter den Teig heben.
  6. Den Teig in eine gebutterte Springform geben und 25 min backen.
  7. Den Kuchen aus der Form nehmen und vollständig auskühlen lassen.
  8. Den Teig längs in 2 gleichgroße Teile schneiden.
  9. Das Rosenwasser und den Vanillesirup auf den Böden verteilen.
  10. Für die Creme die Sahne steif schlagen.
  11. Den Frischkäse und den Zucker unter die Sahne rühren und eine halbe Stunde kalt stellen.
  12. Einen Teil der Creme auf dem unteren Boden verteilen, den oberen Boden darauf legen und die Creme auf dem Kuchen verteilen. Die gehackten  Pistazien auf den Kuchen streuen und servieren.

Lavash

Zutaten:

  • 250 g Dinkelmehl
  • Meersalz
  • 5 EL Milch
  • 5 EL lauwarmes Wasser

Zubereitung:

  1. In einer Schüssel das Mehl mit dem Salz mischen.
  2. Nach und nach Wasser und Milch zugeben und den Teig 15 min kneten bis er elastisch ist.
  3. Den Teig in 4 Portionen aufteilen und dünn ausrollen.
  4. Den Fladen auf dem Fladenbäcker unter mehrmaligem Wenden backen.

Nan Keshmeshi – Persisches Rosinengebäck

Nan Keshmeshi

Nan Keshmeshi

Zutaten:

  • 200 g ungesalzene Butter
  • 1 TL Vanillezucker
  • ½ TL Rosenwasser (Golab)
  • 350 g Zucker
  • 4 Eier
  • 300 g Rosinen
  • 300 g Dinkelmehl

Zubereitung:

  1. In einer Schüssel die Butter mit dem Rosenwasser, dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren.
  2. Die Eier nach und nach unter Rühren zugeben.
  3. Die Rosinen unterrühren.
  4. Das Mehl nach und nach unter Rühren zugeben.
  5. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  6. Den Teig 15 min im Kühlschrank ruhen lassen.
  7. Tischtennisballgroße Bällchen formen und auf ein Backblech legen.
  8. Die Plätzchen 15 min backen.

Lepinja – bosnisches Fladenbrot

Lepinja

Lepinja

Zutaten:

  • 600 g Dinkelmehl
  • 1 TL Meersalz
  • 1 TL Zucker
  • 1 Würfel Hefe
  • 300 ml warmes Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • Schwarzkümmel

Zubereitung:

  1. Das Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Kühle machen und die Hefe hineinbröckeln, Salz, Zucker und Wasser zugeben und alles zu einem klebrigen Teig kneten.
  2. Den Teig abdecken und 30 min an einem warmen Ort ruhen lassen.
  3. 6 Bälle aus dem Teig formen und platt drücken.
  4. Mit dem Schwarzkümmel bestreuen, abdecken und noch mal 30 min gehen lassen-
  5. Den Backofen auf 250°C vorheizen.
  6. Die Fladen 6 – 8 min backen, aus dem Ofen nehmen und mit Öl bestreichen.

Vielen Dank an Edina für das Rezept.

Ka’ak Al Eid

Zutaten:

  • 1 ⅓  Glas Zucker
  • 4 Gläser Dinkelmehl
  • 1 Glas Milch
  • ¾ Glas Pflanzenöl
  • 1 TL Ingwer, gemahlen
  • 1 TL Zimt, gemahlen
  • ½ TL Muskatnuss
  • 1 TL Hefe
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 EL Anis
  • 2 EL Sesam, geröstet

Zubereitung:

  1. Den Zucker in der Milch auflösen.
  2. Mehl, Hefe, Ingwer, Kurkuma, Zimt, Anis, Muskatnuss und Sesam in eine Schüssel geben und mischen.
  3. Milch und Pflanzenöl dazu geben und kneten.
  4. Die Masse mit Frischhaltefolie zudecken und über Nacht gehen lassen.
  5. Den Backofen auf 250°C vorheizen.
  6. Den Teig in einer Maamoulform formen. Die Dicke der Form darf nicht mehr als ½ Zentimeter betragen.
  7. Die vorbereiteten Plätzchen goldbraun backen.

Sesam-Honig-Babouches

Zutaten:

  • 125 g Sesam
  • 125 g Dinkelmehl
  • 20 g weiche Butter
  • 30 ml Orangenblütenwasser
  • 50 ml Milch
  • Honig
  • 15 geröstete Mandeln
  • Öl zum Frittieren

Zubereitung:

  1. Sesam, Mehl, Butter und Orangenblütenwasser mischen.
  2. Milch nach und nach zugeben.
  3. Teig ausrollen und mit einem Wasserglas 15 Kreise ausstechen.
  4. Zwei Enden des Teigs in der MItte zusammendrücken, so dass eine Babouche-Form entsteht.
  5. Den Teig frittieren.
  6. Den Honig erhitzen und die frittierten Babouches in den Honig tauchen.
  7. Das Gebäck abkühlen lassen und in jede Babouche eine Mandel stecken.

Bananen-Karamell-Cookies

Bananen-Karamell-Cookies

Bananen-Karamell-Cookies

Zutaten:

  • 125 g weiche Butter
  • 300 g Dinkelmehl
  • 220 g Rohrzucker
  • 1 Eigelb
  • 1 Banane, zerquetscht
  • 18 weiche Karamellbonbons, in Stücke geschnitten
  • 75 g Datteln, entsteint und in Stücke geschnitten
  • 1 Prise Meersalz
  • ½ TL Natron

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  2. Butter, Rohrzucker und Eigelb verrühren.
  3. Das Mehl, Salz und Natron unterrühren.
  4. Die Banane, Karamell und Datteln unterrühren.
  5. Teighäufchen auf ein Backblech setzen und 20 min backen.

Ziegenkäse-Tartelettes

Zutaten:

  • 6 Stücke Blätterteig
  • 6 Scheiben Ziegenrolle, halbiert
  • 2 kleine Birnen, in dünne Scheiben geschnitten
  • Zitronensaft
  • Akazienhonig
  • 6 Stängel Thymian

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  2. Die Birnenscheiben mit Zitronensaft beträufeln.
  3. Den Blätterteig auf ein Backblech legen, mehrfach mit einer Gabel einstechen und mit dem Ziegenkäse und den Birnen belegen.
  4. Die Tartelettes 25 – 35 min backen.Aus dem Ofen herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Mit Honig beträufeln und je 1 Stängel auf jedes Tartelette legen.
  5. arm oder kalt servieren

Flammkuchen mit Ziegenkäse und Datteln

Zutaten:

  • 260 g frischer Flammkuchenteig (ca. 40 x 24 cm; Kühlregal)
  • 5 Stängel Thymian, gezupft
  • 300 g Ziegenweichkäse
  • 80 g Datteln, entsteint
  • 200 g Crème fraîche
  • 1 EL flüssiger Honig
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL Pinienkerne

Zubereitung:

  1. Teig aus dem Kühlschrank nehmen, ca. 10 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen.
  2. Backofen auf 200 °C vorheizen.
  3. Ziegenkäse in Scheiben schneiden. Datteln grob hacken. Crème fraîche und Honig verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Den Teig entrollen und mit dem Backpapier auf ein Backblech legen.
  5. Mit Honigcreme bestreichen und mit Ziegenkäse be­legen.
  6. Datteln, Pinienkerne und Thymian darüberstreuen.
  7. Im Backofen 13 – 15 min goldbraun backen.