Kirsch-Charlotte

Zutaten:

  • 450 g Dinkelmehl
  • 200 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pckg. Backpulver
  • 2 EL Vanillezucker
  • 250 g Türkischer Süzme Joghurt
  • 500 g Kirschen, entsteint

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Eine Springform buttern.
  3. Das Mehl, die Butter, Zucker, Backpulver, Vanillezucker, Salz und Joghurt zu einem Teig verrühren.
  4. Den Teig ausrollen und in 4 cm breite Streifen schneiden.
  5. Die Kirschen auf den Streifen mittig auslegen und die Streifen rollen.
  6. Die Rollen in der Springform schneckenförmig auslegen.
  7. Den Kuchen 35 min backen, abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Türkisches Fladenbrot

Türkisches Fladenbrot
Türkisches Fladenbrot

Zutaten:

  • 1 Eiweiß
  • 1 Eigelb
  • 500 g Dinkelmehl
  • Meersalz
  • eine Prise Zucker
  • 10 g Olivenöl
  • 1 Würfel Hefe
  • 180 ml lauwarmes Wasser
  • 180 ml Milch
  • Schwarzkümmel

Zubereitung:

  1. Die Hefe mit dem Zucker im Wasser auflösen.
  2. Das Mehl mit dem Hefewasser, Milch, Salz und Eiweiß in einer Schüssel zu einem Teig verkneten.
  3. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und noch mal mit den Händen kneten, zu einer Kugel formen und mit der Schüssel bedeckt eine Stunde gehen lassen.
  4. Den Teig auf ein Backblech legen und zu einem Fladen flach drücken. Mit den Fingerspitzen ein Rautenmuster eindrücken.
  5. Eigelb mit etwas Wasser vermischen und das Fladenbrot damit bestreichen, dann noch etwas Schwarzkümmel darüber streuen.
  6. Das Brot bei 200°C 30 min backen.

Darias Fladenbrot

Zutaten:

  • 750 g Dinkelmehl
  • Meersalz
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • ½ TL  Koriander, gemahlen
  • 1 TL Zucker
  • 1 Pckg. Trockenhefe
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung:

  1. Mehl, Salz, Koriander, Kreuzkümmel, Hefe und Zucker in einer Schüssel miteinander vermischen.
  2. Eine Kuhle in die Mitte drücken und Öl und 400 ml lauwarmes Wasser in die Kuhle geben.
  3. Alles zu einem Teig verkneten.
  4. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben, den Teig darauf legen und 2 min durchkneten.
  5. Eine Schüssel mit Öl einfetten und den Teig hineinlegen. Mit einem feuchten Tuch abdecken und an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen.
  6. Den Teig in 8 Portionen teilen und zu Teigkugeln rollen.
  7. Die Teigkugeln auf der bemehlten Arbeitsfläche zu 20 cm großen Fladen ausrollen.
  8. Die Fladen mit einem Geschirrtuch abdecken und 20 min gehen lassen.
  9. In einer schweren Pfanne 1 TL Öl erhitzen und einen Fladen hineinlegen, Deckel auflegen und 3 min von jeder Seite backen.

Kirschkuchen mit Mascarpone

Zutaten:

  • 4 Eier (M)
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Meersalz
  • 4 EL Vanillezucker
  • 100 g Dinkelmehl
  • 20 g gesiebtes Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver
  • 750 g Kirschen
  • 6 Blatt weiße Gelatine
  • 250 g Mascarpone
  • 100 g Puderzucker
  • 2 EL Vanillezucker
  • 250 g Schlagsahne
  • 1 Päckchen roter Tortenguss Fix
  • 2 EL Zucker

Zubereitung:

  1. Den Backofen vorheizen (Umluft 160°C)
  2. Für den Teig Eier trennen.
  3. Eigelbe mit 2 EL heißem Wasser schaumig schlagen.
  4. Zucker, Salz und Vanillezucker mischen und einstreuen. Weitere 2 Minuten schlagen.
  5. Eiweiße steif schlagen, auf die Eigelbcreme geben.
  6. Mehl, Kakao und Backpulver mischen und darübersieben. Alles vorsichtig mit dem Schneebesen unter die Creme ziehen.
  7. Teig in die mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm ø) füllen.
  8. Im Backofen ca. 25 Minuten backen
  9. Danach den Biskuit etwas abkühlen lassen, stürzen und auf einem Kuchenrost völlig abkühlen lassen.
  10. Dann das Papier abziehen und den Biskuitboden einmal quer durchschneiden.
  11. Kirschen putzen, waschen, entkernen und trocken tupfen.
  12. Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  13. Mascarpone, Puderzucker und 2 EL. Vanillezucker glatt rühren.
  14. Gelatine ausdrücken, auflösen und unter die Mascarponecreme rühren. Sahne steif schlagen.
  15. Wenn die Creme zu gelieren beginnt, Sahne und ⅓ der Kirschen unterheben.
  16. Auf dem ersten Boden verteilen und glatt streichen. Den zweiten Boden darauflegen.
  17. Restliche Kirschen auf den zweiten Boden legen.
  18. Tortenguss mit Zucker nach Packungsanweisung zubereiten, auf den Kirschen verteilen.
  19. Im Kühlschrank in ca. 3 Stunden fest werden lassen.

Patatesli Kek – Türkischer Kartoffelkuchen

Patatesli Kek - Türkischer Kartoffelkuchen
Patatesli Kek – Türkischer Kartoffelkuchen

Zutaten für den Teig:

  • 2 Eier und 1 Eiweiß, verquirlt
  • 250 g Dinkelmehl
  • 60 g Olivenöl
  • 100 g Türkischer Süzme Joghurt
  • 50 g Emmentaler, gerieben
  • 1 Pckg Backpulver
  • 2 Kartoffeln, in kleine Würfel geschnitten
  • 3 Frühlingszwiebeln, in dünne Ringe geschnitten
  • glatte Petersilie, fein gehackt
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Eigelb, mit etwas Wasser verquirlt.
  • Schwarzkümmel zum Bestreuen

Zubereitung:

  1. Mehl, Öl, Backpulver, Käse, Eier, Joghurt und Salz miteinander vermischen.
  2. Nun die Kartoffeln, die Frühlingszwiebeln und die Petersilie dazugeben und vermischen.
  3. Den Teig in eine eingefettete Form geben.
  4. Jetzt mit dem Eigelb bestreichen, mit Schwarzkümmel bestreuen und bei 180 °C solange backen bis es eine schöne braune Farbe bekommen hat.

Zitronen-Brombeer-Tarte

Zutaten für den Mürbeteig:

  • 175 g Dinkelmehl
  • 1 Prise Meersalz
  • 115 g Butter
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Wasser

Zutaten für die Zitronenmasse:

  • 100 g Zucker
  • 3 Eigelb
  • 1 ganzes Ei
  • 1 Prise Meersalz
  • 125 g Crème fraîche
  • Zesten und Saft einer Bio-Zitrone

Zutaten für die Brombeermasse:

  • 250 g Brombeeren
  • 50 g Zucker
  • 1 EL Speisestärke
  • 4 EL Wasser

Zubereitung:

  1. Mehl, Salz und Butter mit der Hand zu einem krümeligen Teig vermischen.
  2. Eigelb und Wasser hinzufügen und zu einem glatten Teig kneten.
  3. Den fertigen Teig zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie einschlagen und
  4. mindestens eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen.
  5. Den Backofen auf 200°C (Ober/Unterhitze) vorheizen.
  6. Den Mürbeteig auf einer bemehlten Fläche ausrollen.
  7. Eine Tarteform mit dem ausgerollten Teig auslegen.
  8. Den Mürbeteig an mehreren Stellen mit einer Gabel einstechen und blind backen.
  9. Damit sich der Teig beim Backen nicht anhebt, sollte er mit Backpapier bedeckt
  10. und mit trockenen Bohnen oder Erbsen beschwert werden.
  11. Den Teig nach dem Backen für 5 Minuten auskühlen lassen.
  12. Für die Zitronenmasse den Zucker, das Eigelb, das ganze Ei und eine Prise Salz schaumig schlagen.
  13. Crème fraîche, Zitronensaft und -zesten unterrühren. Die Masse wird dabei
  14. an Volumen verlieren und Bläschen bilden.
  15. Die fertige Zitornenmasse gleichmäßig auf dem Boden der Tarteform verteilen und alles bei
  16. 190°C weitere 20 Minuten backen, bis die Zitronenmasse fest geworden ist.
  17. Für die Brombeermasse die Brombeeren pürieren und durch ein Sieb streichen, um die Kerne zu entfernen.
  18. Das Brombeerpüree aufkochen und mit einem Schneebesen Zucker, Speisestärke und Wasser unterrühren.
  19. Unter ständigem Rühren eine Minute lang köcheln lassen.
  20. Brombeermasse über die noch warme Tarte gießen und gleichmäßig verteilen.
  21. Die Tarte in Ruhe abkühlen lassen und mit Vanilleeis oder mild gesüßter Sahne servieren.

New York Cheesecake

Zutaten:

  • 150 g Haferkekse, zerbröselt
  • 75 g Zwieback, zerbröselt
  • 75 g flüssige Butter
  • Meersalz
  • 125 g Zucker
  • 250 g Magerquark
  • 600 g Frischkäse
  • 3 Eier
  • 2 EL Vanillezucker
  • Butter für die Form

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 170°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  2. Eine Springform buttern.
  3. Haferkekse und Zwieback mit der Butter und einem halben Teelöffel Salz vermengen.
  4. Die Masse gleichmäßig auf dem Boden der Springform verteilen und fest andrücken.
  5. Den Boden 170°C im Backofen 10 min blind backen. Boden kurz auskühlen lassen.
  6. Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Magerquark und Frischkäse unterrühren.
  7. Die Masse gleichmäßig auf dem Boden verteilen.
  8. Den Kuchen bei 170°C weitere 40 min backen.
  9. Nach dem Backen sollte der Kuchen mit einem Küchenmesser vorsichtig vom Rand gelöst werden und anschließend in Ruhe auf Zimmertemperatur abkühlen.

Hackfleisch-Quiche mit Spitzkohl und Möhren

Zutaten für den Mürbeteig:

  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 TL Zucker
  • 75 g Haselnüsse, gemahlen
  • 1 Prise Meersalz
  • 125 g Butter, in Würfel geschnitten
  • 1 Ei

Zutaten für den Belag:

  • 5 Eier
  • 2 Zwiebeln, fein gehackt
  • 200 g Möhren, fein gewürfelt
  • 3 Zweige Rosmarin, abgezupft und fein gehackt
  • 500 g Spitzkohl, in feine Streifen geschnitten
  • 3 EL Olivenöl
  • 600 g Lammhack
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Becher Crème fraîche
  • Muskat, frisch gerieben
  • 75 g Emmentaler, gerieben

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  2. Für den Mürbeteig das Mehl, den Zucker und die Haselnüsse in eine Schüssel geben und eine kleine Kuhle in die Mitte drücken.
  3. Das Salz und die Butterwürfel in die Kuhle geben. Zu einem Mürbeteig kneten und 4 min ruhen lassen.
  4. Das Ei hinzugeben und zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten.
  5. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche weitere 2 min kneten.
  6. Den Teig mit einem Nudelholz ausrollen und von beiden Seiten mit Mehl bestäuben.
  7. Eine Quicheform mit dem Teig auskleiden und den überschüssigen Rand abschneiden.
  8. Öl in einer Pfanne erhitzen.
  9. Möhren darin auf mittlerer Flamme 5 min andünsten.
  10. Zwiebeln und Knoblauch zu den Möhren geben, ca. 2 Minuten weiterbraten.
  11. Zuletzt Tomaten und Thymian zufügen, mit Pfeffer und Salz würzen, vom Herd ziehen, abkühlen lassen.
  12. Eier und Crème fraîche verquirlen, den Emmentaler zugeben und unter die Hack-Möhren-Kohlmasse rühren.
  13. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und auf den Mürbeteig geben.
  14. Im Backofen bei 180°C gut 45 min bei Umluft mit Unterhitze backen.

Möhren-Quiche

Zutaten für den Mürbeteig:

  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 Prise Meersalz
  • 125 g Butter, in Würfel geschnitten
  • 1 Ei

Zutaten für den Belag:

  • 1 Becher Crème fraîche
  • 100 g Emmentaler, gerieben
  • 5 Eier
  • Meersalz
  • 500 g Möhren, in schräge Scheiben geschnitten
  • 2 Zwiebeln, in feine Ringe geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 EL Olivenöl
  • 75 g getrocknete Tomaten, fein gewürfelt
  • ½ Bund Thymian, gerebelt
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Für den Mürbeteig das Mehl in eine Schüssel geben und eine kleine Kuhle in die Mitte drücken.
  2. Das Salz und die Butterwürfel in die Kuhle geben. Zu einem Mürbeteig kneten und 4 min ruhen lassen.
  3. Das Ei hinzugeben und zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten.
  4. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche weitere 2 min kneten.
  5. Den Teig mit einem Nudelholz ausrollen und von beiden Seiten mit Mehl bestäuben.
  6. Eine Quicheform mit dem Teig auskleiden und den überschüssigen Rand abschneiden.
  7. Öl in einer Pfanne erhitzen.
  8. Möhren darin auf mittlerer Flamme 5 min andünsten.
  9. Zwiebeln und Knoblauch zu den Möhren geben, ca. 2 Minuten weiterbraten.
  10. Zuletzt Tomaten und Thymian zufügen, mit Pfeffer und Salz würzen, vom Herd ziehen, abkühlen lassen.
  11. Eier und Crème fraîche verquirlen, den Emmentaler zugeben und unter die Möhren rühren.
  12. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf den Mürbeteig geben.
  13. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C gut 45 min bei Umluft mit Unterhitze backen.

Spargel-Gruyère-Quiche

Zutaten für den Mürbeteig:

  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 Prise Meersalz
  • 125 g Butter, in Würfel geschnitten
  • 1 Ei

Zutaten für den Belag:

  • 350 g grüner Spargel, in 2 cm lange Stücke geschnitten
  • 100 g Gruyère (75 g gewürfelt, 25 g gerieben)
  • Schalotten, fein gehackt
  • 1 EL Olivenöl
  • 3 Eier
  • 150 ml Milch
  • 100 ml Crème double
  • 2 EL glatte Petersilie, gehackt
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Für den Mürbeteig das Mehl in eine Schüssel geben und eine kleine Kuhle in die Mitte drücken.
  2. Das Salz und die Butterwürfel in die Kuhle geben. Zu einem Mürbeteig kneten und 4 min ruhen lassen.
  3. Das Ei hinzugeben und zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten.
  4. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche weitere 2 min kneten.
  5. Den Teig mit einem Nudelholz ausrollen und von beiden Seiten mit Mehl bestäuben.
  6. Eine Quicheform mit dem Teig auskleiden und den überschüssigen Rand abschneiden.
  7. Die Spargelstücke ohne die Spitzen 5 min kochen, die Spitzen zugeben und weitere 3 min kochen.
  8. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Schalotten glasig dünsten.
  9. Die Schalotten zusammen mit dem Spargel und dem gewürfelten Gruyère auf den Mürbeteig geben.
  10. Milch, Eier, Crème double und Petersilen miteinander verquirlen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.
  11. Die Eier-Milch-Masse über den Spargel gießen und mit dem geriebenen Gruyère bestreuen.
  12. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C gut 45 min bei Umluft mit Unterhitze backen.