Camembert-Tartelettes

Zutaten:

  • 4 scheiben Blätterteig
  • 250 g Champignons, in Scheiben geschnitten
  • 2 EL glatte Petersilie, gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 200 g reifer Camembert, in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 Ei
  • 50 ml Sahne
  • 50 g Crème fraîche
  • 25 g Walnüsse, grob gehackt
  • 2 EL Olivenöl
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 240°C Umluft vorheizen.
  2. Den Blätterteig 10 min antauen lassen und dann die Böden von Tartelette-Förmchen mit je einer Scheibe Teig auskleiden.
  3. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Champignons 2 min unter Rühren andünsten.
  4. Petersilie und Knoblauch zugeben und 1 min weiterdünsten.
  5. Die Pfanne vom Herd nehmen und die Champignons mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Das Ei mit einem Schneebesen aufschlagen und die Sahne nach und nach unterrühren. Die Crème fraîche unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Die Champignons auf dem Blätterteig verteilen und die Sahne-Ei-Mischung darüber geben.
  8. Die Camembert-Scheiben fächerartig auf den Tartelettes verteilen.
  9. Die Walnüsse auf die Tartelettes streuen.
  10. Die Tartelettes 8 min bei 200°C backen, den Ofen ausschalten und die Tartelettes weitere 20 min im Ofen lassen.

Blätterteigschnecken mit Spinat und Schafskäse

Blätterteigschnecken mit Spinat und Schafskäse

Blätterteigschnecken mit Spinat und Schafskäse

Zutaten:

  • 1 Packung Blätterteig
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 300 g TK-Blattspinat
  • 30 ml Wasser
  • 150 g Schafskäse, in kleine Würfel geschnitten
  • 1 Ei
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Muskat, frisch gerieben

Zubereitung:

  1. In einem Topf das Olivenöl erhitzen und die Zwiebel und Knoblauch glasig dünsten.
  2. Den gefrorenen Blattspinat und das Wasser zugeben und auf mittlerer Flamme köcheln lassen, bis der Spinat aufgetaut ist.
  3. Den Schafskäse zugeben und gut umrühren.
  4. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  5. Die Spinat-Käse-Masse abkühlen lassen.
  6. Das Ei verquirlen und unter die Spinat-Feta-Masse rühren.
  7. Den Blätterteig 10 min vor Gebrauch aus dem Kühlschrank nehmen.
  8. Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  9. Den Blättereig ausrollen und mit der Spinat-Feta-Masse bestreichen.
  10. Den Blätterteig von der Längsseite her aufrollen.
  11. Mit einem scharfen Messer ca. 1,5 cm breite Stücke abschneiden und auf ein Backblech legen.
  12. Die Schnecken 20 min auf mittlerer Schiene backen und entweder warm oder kalt servieren.

Blätterteigschnecken mit Käse und Schinken

Zutaten:

  • 1 Packung Blätterteig
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 150 g Schinkenwürfel
  • 2 EL Crème fraîche
  • 150 g Emmentaler, gerieben
  • 3 Stengel glatte Petersilie, fein gehackt
  • 1 Ei
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Das Ei trennen. Das Eigelb verquirlen und beiseite stellen.
  2. Das Eiweiß mit Zwiebeln, Crème fraîche, Schinken, Käse und Petersilie vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Den Blätterteig 10 min vor Gebrauch aus dem Kühlschrank nehmen.
  4. Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  5. Den Blätterteig ausrollen und mit der Käse-Schinken-Masse bestreichen.
  6. Den Blätterteig von der Längsseite her aufrollen.
  7. Mit einem scharfen Messer ca. 1 cm breite Stücke abschneiden und auf ein Backblech legen.
  8. Die Schnecken 20 min auf mittlerer Schiene backen und entweder warm oder kalt servieren.

Wirsing-Strudel mit Ziegenkäse

Wirsing-Strudel mit Ziegenkäse

Wirsing-Strudel mit Ziegenkäse

Zutaten:

  • 600 g Wirsingblätter ohne Rippen
  • 4 Möhren, in Würfel geschnitten
  • 1 Lauch, in kleine Stücke geschnitten
  • 2 Paprika, in Würfel geschnitten
  • 2 EL Olivenöl
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • ½ TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 TL Harissagewürz
  • ½ Bund Petersilie, fein gehackt
  • 3 Eier
  • 1 TL Milch
  • 200 g Ziegenkäse, zerbröselt
  • 2 Pckg. Blätterteig

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  2. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und das Gemüse darin 15 min dünsten und mit den Gewürzen würzen.
  3. Das Gemüse beiseite stellen und abkühlen lassen.
  4. Den Wirsing blanchieren und abkühlen lassen.
  5. Ein Ei teilen und das Eigelb beiseite stellen.
  6. Das Eiweiß und die restlichen Eier verquirlen und mit dem Ziegenkäse und der Petersilie mischen.
  7. Die Käse-Ei-Masse unter das Gemüse heben.
  8. Das Eigelb mit der Milch verquirlen.
  9. Den Blätterteig auf dem Backblech ausrollen, mit den Wirsingblättern belegen und das Gemüse in der Mitte verteilen. Die beiden Längsseiten übereinander klappen und die Seiten zudrücken.
  10. Den Strudel mit dem Eigelb bestreichen und 40 min bei 180°C backen.

Quiche mit Spinat, Ziegenkäse und Kirschtomaten

Quiche mit Spinat, Ziegenkäse und Kirschtomaten

Quiche mit Spinat, Ziegenkäse und Kirschtomaten

Zutaten für den Mürbeteig:

  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 Prise Meersalz
  • 125 g Butter, in Würfel geschnitten
  • 1 Ei

Zutaten für den Belag:

  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 450 g TK-Blattspinat
  • 4 Eier
  • 200 g Ziegenkäse, zerbröselt
  • 3 EL Emmentaler, gerieben
  • 10 Kirschtomaten
  • 1 Prise Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Muskat

Zubereitung:

  1. Für den Mürbeteig das Mehl in eine Schüssel geben und eine kleine Kuhle in die Mitte drücken.
  2. Das Salz und die Butterwürfel in die Kuhle geben. Zu einem Mürbeteig kneten und 4 min ruhen lassen.
  3. Das Ei hinzugeben und zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten.
    Auf einer bemehlten Arbeitsfläche weitere 2 min kneten.
  4. Den Teig mit einem Nudelholz ausrollen und von beiden Seiten mit Mehl bestäuben.
  5. Eine Quicheform mit dem Teig auskleiden und den überschüssigen Rand abschneiden.
  6. Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln anbraten.
    Knoblauch und Spinat zufügen und die Pfanne auch schon von der Herdplatte nehmen.
  7. Eier, Emmentaler und Ziegenkäse miteinander verrühren, mit Salz, Muskat und Pfeffer würzen.
  8. Diese Mischung in die Pfanne geben und unter die Spinatmasse heben.
  9. Die Ziegenkäse-Spinatmasse auf den Teig geben und gleichmäßig verteilen.
  10. Die Kirschtomaten in Scheiben schneiden auf der Quiche verteilen.
  11. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C gut 45 min bei Umluft mit Unterhitze backen.

Quiche mit Spinat und Ziegenfrischkäse

Zutaten für den Mürbeteig:

  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 Prise Meersalz
  • 125 g Butter, in Würfel geschnitten
  • 1 Ei

Zutaten für den Belag:

  • 1 EL Butter
  • 3 Scheiben Speck, in kleine Würfel geschnitten
  • 2 Zwiebeln, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 200 g TK-Blattspinat
  • 4 getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten, in Streifen geschnitten
  • 3 Eier
  • 1 Becher Crème fraîche
  • 100 g Ziegenfrischkäse
  • 3 EL Emmentaler, gerieben
  • 1 Prise Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Muskat

Zubereitung:

  1. Für den Mürbeteig das Mehl in eine Schüssel geben und eine kleine Kuhle in die Mitte drücken.
  2. Das Salz und die Butterwürfel in die Kuhle geben. Zu einem Mürbeteig kneten und 4 min ruhen lassen.
  3. Das Ei hinzugeben und zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten.
    Auf einer bemehlten Arbeitsfläche weitere 2 min kneten.
  4. Den Teig mit einem Nudelholz ausrollen und von beiden Seiten mit Mehl bestäuben.
  5. Eine Quicheform mit dem Teig auskleiden und den überschüssigen Rand abschneiden.
  6. Butter in einer Pfanne erhitzen und Speck und Zwiebeln anbraten.
    Knoblauch, Spinat und Tomaten zufügen und die Pfanne auch schon von der Herdplatte nehmen.
  7. Eier, Crème fraîche und Ziegenfrischkäse miteinander verrühren, mit Salz, Muskat und Pfeffer würzen.
  8. Diese Mischung in die Pfanne geben und unter die Spinatmasse heben.
  9. Die Ziegenkäse-Spinatmasse auf den Teig geben und gleichmäßig verteilen.
  10. Emmentaler auf der Quiche verteilen.
  11. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C gut 30 min bei Umluft mit Unterhitze backen.

Pistazienkuchen

Zutaten für den Kuchen:

  • 6 Eier
  • 250 g Türkischer Süzme Joghurt
  • 1 TL Backpulver
  • 220 g  Puderzucker
  • 150 g Pistazien, gemahlen
  • 150 g Dinkelmehl
  • Samen von 6 Kardamomkapseln, gemahlen
  • 7 EL Rosenwasser
  • 4  EL Vanillesirup
  • 100 ml Vollmilch
  • 1 Prise Meersalz

Zutaten für die Creme:

  • 200 g Frischkäse
  • 50 ml Sahne
  • 2 EL Zucker
  • 6 EL Pistazien, gehackt

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 150°C vorheizen.
  2. Die Eier trennen.
  3. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und beiseite stellen.
  4. Das Eigelb cremig schlagen, den Joghurt, Backpulver, Mehl, Puderucker, Pistazien, Kardamom Milch und 2 EL Rosenwasser zugeben und gut unterrühren.
  5. Das Eiweiß unter den Teig heben.
  6. Den Teig in eine gebutterte Springform geben und 25 min backen.
  7. Den Kuchen aus der Form nehmen und vollständig auskühlen lassen.
  8. Den Teig längs in 2 gleichgroße Teile schneiden.
  9. Das Rosenwasser und den Vanillesirup auf den Böden verteilen.
  10. Für die Creme die Sahne steif schlagen.
  11. Den Frischkäse und den Zucker unter die Sahne rühren und eine halbe Stunde kalt stellen.
  12. Einen Teil der Creme auf dem unteren Boden verteilen, den oberen Boden darauf legen und die Creme auf dem Kuchen verteilen. Die gehackten  Pistazien auf den Kuchen streuen und servieren.

Lavash

Zutaten:

  • 250 g Dinkelmehl
  • Meersalz
  • 5 EL Milch
  • 5 EL lauwarmes Wasser

Zubereitung:

  1. In einer Schüssel das Mehl mit dem Salz mischen.
  2. Nach und nach Wasser und Milch zugeben und den Teig 15 min kneten bis er elastisch ist.
  3. Den Teig in 4 Portionen aufteilen und dünn ausrollen.
  4. Den Fladen auf dem Fladenbäcker unter mehrmaligem Wenden backen.

Nan Keshmeshi – Persisches Rosinengebäck

Nan Keshmeshi

Nan Keshmeshi

Zutaten:

  • 200 g ungesalzene Butter
  • 1 TL Vanillezucker
  • ½ TL Rosenwasser (Golab)
  • 350 g Zucker
  • 4 Eier
  • 300 g Rosinen
  • 300 g Dinkelmehl

Zubereitung:

  1. In einer Schüssel die Butter mit dem Rosenwasser, dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren.
  2. Die Eier nach und nach unter Rühren zugeben.
  3. Die Rosinen unterrühren.
  4. Das Mehl nach und nach unter Rühren zugeben.
  5. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  6. Den Teig 15 min im Kühlschrank ruhen lassen.
  7. Tischtennisballgroße Bällchen formen und auf ein Backblech legen.
  8. Die Plätzchen 15 min backen.

Lepinja – bosnisches Fladenbrot

Lepinja

Lepinja

Zutaten:

  • 600 g Dinkelmehl
  • 1 TL Meersalz
  • 1 TL Zucker
  • 1 Würfel Hefe
  • 300 ml warmes Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • Schwarzkümmel

Zubereitung:

  1. Das Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Kühle machen und die Hefe hineinbröckeln, Salz, Zucker und Wasser zugeben und alles zu einem klebrigen Teig kneten.
  2. Den Teig abdecken und 30 min an einem warmen Ort ruhen lassen.
  3. 6 Bälle aus dem Teig formen und platt drücken.
  4. Mit dem Schwarzkümmel bestreuen, abdecken und noch mal 30 min gehen lassen-
  5. Den Backofen auf 250°C vorheizen.
  6. Die Fladen 6 – 8 min backen, aus dem Ofen nehmen und mit Öl bestreichen.

Vielen Dank an Edina für das Rezept.