Gelbes Blumenkohlcurry

Gelbes Blumenkohlcurry
Gelbes Blumenkohlcurry

Zutaten:

  • Röschen von 1 Blumenkohl
  • 1 gelbe Paprikaschote, gewürfelt
  • 700 g Drillinge, halbiert
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 30 g Ingwer, gerieben
  • 1 rote Chilischote, fein gewürfelt
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL gelbe Currypaste
  • 1 TL Curry
  • 1 TL Kurkuma, gemahlen
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 200 g Zuckerschoten
  • 5 Sängel Koriander, gezupft

Zubereitung:

  1. In einem Topf das Öl erhitzen und Knoblauch, Ingwer und Chili darin 1 min dünsten.
  2. Currypaste und je 1 TL Currypulver, Kurkuma und Kreuzkümmel zugeben und kurz mitdünsten, bis es zu duften beginnt.
  3. Blumenkohl, Paprika und Kartoffeln zugeben und ebenfalls kurz mitdünsten.
  4. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Mit ¼ l Wasser und Kokosmilch ablöschen, aufkochen und zugedeckt 18 – 20 min garen.
  6. Zuckerschoten 3 min vor Ende der Garzeit zugeben.
  7. Das Curry mit dem Koriander garnieren und servieren.

Lammtagine mit frittierten Blumenkohlröschen

Lammtagine mit frittierten Blumenkohlröschen
Lammtagine mit frittierten Blumenkohlröschen

Zutaten für die Chermoula:

  • 4 EL glatte Petersilie, fein gehackt
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 1 TL Taginegewürz
  • Meersalz
  • Harissagewürz
  • Olivenöl
  • Zitronensaft

Zutaten für die Tagine:

  • 500 g Lammfleisch aus der Keule, in Würfel geschnitten
  • 2 Zwiebeln, fein gehackt
  • Olivenöl
  • 1 Dose Kichererbsen, abgetropft

Zutaten für den Blumenkohl:

  • Röschen von einem Blumenkohl
  • 2 Eier, verquirlt
  • Milch
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL glatte Petersilie, fein gehackt
  • Muskat, frisch gerieben

Zubereitung:

  1. Aus allen Chermoula-Zutaten eine Chermoula herstellen.
  2. Das Fleisch min 30 min in der Chermoula marinieren.
  3. In einer Tagine Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln glasigdünsten.
  4. Das Fleisch dazugeben, kurz anbraten und mit Wasser ablöschen.
  5. Das Hütchen auf die Tagine setzen und auf kleiner Flamme mindestens 1 Stunde köcheln lassen.
  6. Die Kichererbsen zugeben und weitere 10 min köcheln lassen.
  7. Die Blumenkopfröschen im Couscousier 25 min dämpfen.
  8. Die Eier, Milch, Kräutern und Gewürze verquirlen und die Blumenkohlröschen darin wenden.
  9. Die Blumenkohlröschen frittieren.
  10. Die Tagine mit den Blumenkohlröschen garnieren und servieren.

Türkisches Fladenbrot

Türkisches Fladenbrot
Türkisches Fladenbrot

Zutaten:

  • 1 Eiweiß
  • 1 Eigelb
  • 500 g Dinkelmehl
  • Meersalz
  • eine Prise Zucker
  • 10 g Olivenöl
  • 1 Würfel Hefe
  • 180 ml lauwarmes Wasser
  • 180 ml Milch
  • Schwarzkümmel

Zubereitung:

  1. Die Hefe mit dem Zucker im Wasser auflösen.
  2. Das Mehl mit dem Hefewasser, Milch, Salz und Eiweiß in einer Schüssel zu einem Teig verkneten.
  3. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und noch mal mit den Händen kneten, zu einer Kugel formen und mit der Schüssel bedeckt eine Stunde gehen lassen.
  4. Den Teig auf ein Backblech legen und zu einem Fladen flach drücken. Mit den Fingerspitzen ein Rautenmuster eindrücken.
  5. Eigelb mit etwas Wasser vermischen und das Fladenbrot damit bestreichen, dann noch etwas Schwarzkümmel darüber streuen.
  6. Das Brot bei 200°C 30 min backen.

Türkische Auberginen-Hackfleisch-Pfanne

Türkische Auberginen-Hackfleisch-Pfanne
Türkische Auberginen-Hackfleisch-Pfanne

Zutaten:

  • 2 Auberginen, in Würfel geschnitten
  • 200 g Lammhackfleisch
  • 2 Zwiebeln, fein gehackt
  • 1 EL. Tomatenmark
  • 400 g gehackte Tomaten aus der Dose
  • glatte Petersilie, fein gehackt
  • Olivenöl
  • ½ TL Zimt, gemahlen
  • 1 TL Köftegewürz
  • 1 TL Harissa
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Öl in die Pfanne geben, erhitzen und die Auberginen darin braten, bis sie goldbraun sind.
  2. Die Auberginen aus der Pfanne nehmen und auf einen mit Küchenkrepp ausgelegten Teller legen.
  3. Die Zwiebeln in die Pfanne geben und glasig dünsten.
  4. Das Hackfleisch zugeben und anbraten.
  5. Die Gewürze, das Tomatenmark und die Tomaten zugeben und kurz aufkochen.
  6. Die Auberginen wieder in die Pfanne geben und zugedeckt 8 min köcheln lassen.

Darias Fladenbrot

Zutaten:

  • 750 g Dinkelmehl
  • Meersalz
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • ½ TL  Koriander, gemahlen
  • 1 TL Zucker
  • 1 Pckg. Trockenhefe
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung:

  1. Mehl, Salz, Koriander, Kreuzkümmel, Hefe und Zucker in einer Schüssel miteinander vermischen.
  2. Eine Kuhle in die Mitte drücken und Öl und 400 ml lauwarmes Wasser in die Kuhle geben.
  3. Alles zu einem Teig verkneten.
  4. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben, den Teig darauf legen und 2 min durchkneten.
  5. Eine Schüssel mit Öl einfetten und den Teig hineinlegen. Mit einem feuchten Tuch abdecken und an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen.
  6. Den Teig in 8 Portionen teilen und zu Teigkugeln rollen.
  7. Die Teigkugeln auf der bemehlten Arbeitsfläche zu 20 cm großen Fladen ausrollen.
  8. Die Fladen mit einem Geschirrtuch abdecken und 20 min gehen lassen.
  9. In einer schweren Pfanne 1 TL Öl erhitzen und einen Fladen hineinlegen, Deckel auflegen und 3 min von jeder Seite backen.

Baba Ghanoush

Zutaten:

  • 3 Auberginen
  • 3 EL Tahina
  • 2 Knoblauchzehen
  • Meersaalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Saft einer Zitrone

Zubereitung:

  1. Die Auberginen im Backofen bei 200°C garen, bis sie weich sind und die Haut sich leicht lösen lässt.
  2. Das Auberginenfruchtfleisch aus der Haut kratzen.
  3. Das Auberginenfruchtfleisch und die anderen Zutaten im Mixer pürieren.

Kirschkuchen mit Mascarpone

Zutaten:

  • 4 Eier (M)
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Meersalz
  • 4 EL Vanillezucker
  • 100 g Dinkelmehl
  • 20 g gesiebtes Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver
  • 750 g Kirschen
  • 6 Blatt weiße Gelatine
  • 250 g Mascarpone
  • 100 g Puderzucker
  • 2 EL Vanillezucker
  • 250 g Schlagsahne
  • 1 Päckchen roter Tortenguss Fix
  • 2 EL Zucker

Zubereitung:

  1. Den Backofen vorheizen (Umluft 160°C)
  2. Für den Teig Eier trennen.
  3. Eigelbe mit 2 EL heißem Wasser schaumig schlagen.
  4. Zucker, Salz und Vanillezucker mischen und einstreuen. Weitere 2 Minuten schlagen.
  5. Eiweiße steif schlagen, auf die Eigelbcreme geben.
  6. Mehl, Kakao und Backpulver mischen und darübersieben. Alles vorsichtig mit dem Schneebesen unter die Creme ziehen.
  7. Teig in die mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm ø) füllen.
  8. Im Backofen ca. 25 Minuten backen
  9. Danach den Biskuit etwas abkühlen lassen, stürzen und auf einem Kuchenrost völlig abkühlen lassen.
  10. Dann das Papier abziehen und den Biskuitboden einmal quer durchschneiden.
  11. Kirschen putzen, waschen, entkernen und trocken tupfen.
  12. Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  13. Mascarpone, Puderzucker und 2 EL. Vanillezucker glatt rühren.
  14. Gelatine ausdrücken, auflösen und unter die Mascarponecreme rühren. Sahne steif schlagen.
  15. Wenn die Creme zu gelieren beginnt, Sahne und ⅓ der Kirschen unterheben.
  16. Auf dem ersten Boden verteilen und glatt streichen. Den zweiten Boden darauflegen.
  17. Restliche Kirschen auf den zweiten Boden legen.
  18. Tortenguss mit Zucker nach Packungsanweisung zubereiten, auf den Kirschen verteilen.
  19. Im Kühlschrank in ca. 3 Stunden fest werden lassen.

Kürbis-Ketchup

Zutaten:

  • 500 g Kürbispüree
  • 200 ml Orangensaft
  • 150 ml Marillenessig
  • 1 TL Ananascurry
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 1 Piment, gemahlen
  • 1 Kardamom, gemahlen
  • 1 Msp. Kreuzkümmel gemahlen
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Meersalz
  • 50 g Paprikamark
  • 100 g Reissirup
  • 50 – 200 ml Wasser

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten in einen sehr hohen Topf geben und 30 min köcheln lassen.
  2. Kürbis-Ketchup in Gläser abfüllen, zuschrauben und 30 min auf den Kopf stellen.

Tipp:
Pizzateig mit Kürbis-Ketchup bestreichen und mit Blattspinat belegen. Im Ofen backen und mit Nüssen bestreut servieren.

Vielen Dank an Katrin für das Rezept.

Zickleinherz und -leber mit rotem Thai-Curry

Zickleinherz und -leber mit rotem Thai-Curry
Zickleinherz und -leber mit rotem Thai-Curry

Zutaten:

  • 1 Zickleinherz, in kleine Würfel geschnitten
  • 1 Zickleinleber, in kleine Würfel geschnitten
  • 2 Zwiebeln, fein gehackt
  • 2 rote Spitzpaprika, in Stücke geschnitten
  • 1 TL rote Thai-Currypaste
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Erdnussöl
  • 1 Pckg. Reisnudeln

Zuberereitung:

  1. In einem Wok das Erdnussöl erhitzen und das Herz anbraten.
  2. Das Herz aus dem Wok nehmen und beiseite stellen.
  3. Die Leber anbraten, aus dem Wok nehmen und beiseite stellen.
  4. Die Zwiebeln und Paprika anbraten.
  5. Die rote Currypaste, Pfeffer und Salz zugeben und mit Wasser ablöschen.
  6. Die Innereien wieder in die Sauce geben.
  7. Die Nudeln in die Sauce geben und garen.

Tartarsauce

Zutaten:

  • 1 Becher Crème fraîche
  • 2 EL Mayonnaise
  • 1 TL Senf
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Prise Zucker
  • Zitronensaft
  • 1 Ei, hart gekocht und in feine Würfel geschnitten
  • 1 saure Gurke, in feine Würfel geschnittten
  • 2 Stängel glatte Petersilie, fein gehackt

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten gut vermischen.