Syrische Zitronensauce M’tafa

Zutaten:

  • 8 Knoblauchzehen, gerieben
  • 90 ml Zitronensaft
  • 270 ml Olivenöl
  • 1 EL Speisestärke
  • Meersalz
  • 1 Prise Piment

Zubereitung:

  1. Den Piment und das Salz mit dem Knoblauch verrühren.
  2. Das Olivenöl nach und nach zum Knoblauch geben und mit einem Pürierstab montieren.
  3. Den Zitronensaft tröpfchenweise zugeben und weiter montieren.
  4. Wenn die Sauce zu flüssig ist, kann man noch einen EL Speisestärke zugeben.
  5. Wenn die Sauce weiß wird, ist sie fertig. Die Sauce zu gegrilltem Fleisch servieren.

Lamm-Galaba

Zutaten:

  • 500 g Lammfleisch mit Knochen, in Würfel geschnitten
  • ½ grüne Paprika, in Würfel geschnitten
  • ½ rote Paprika, in Würfel geschnitten
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • ½ Chilischote, fein gehackt
  • 1 Schalotte, fein gehackt
  • 4 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 2 große Möhren, in Würfel geschnitten
  • 3 Kartoffeln, in Würfel geschnitten
  • 3 Champignons, in Würfel geschnitten
  • Röschen von einem Brokkoli
  • Saft einer halben Zitrone
  • Koriander, gehackt
  • 1 Dose geschälte Tomaten, gehackt
  • Olivenöl
  • 2 EL Galaba-Gewürz

Zubereitung:

  1. In einem Topf das Olivenöl erhitzen und das Lammfleisch von allen Seiten anbraten.
  2. Das Fleisch aus dem Topf nehmen und beiseite stellen.
  3. Zwiebeln, Kartoffeln, Möhren, Champignons und Paprika zugeben.
  4. Knoblauch, Chili und Schalotte zugeben.
  5. Die Gewürzmischung zugeben und mit Wasser ablöschen.
  6. Brokkoli und Koriander zugeben und alles auf mittlerer Flamme köcheln lassen bis das Fleisch und das Gemüse gar sind.
  7. Mit Lavash, Reis oder Hummus servieren.

Syrisches 7-Gewürz

Zutaten:

  • 2 EL Rosenpaprika
  • 2 EL Kreuzkümmel
  • 1 EL Koriander
  • 1 EL Nelken
  • 1 TL Muskat
  • 1 TL Zimt
  • ½ TL Kardamom

Zubereitung:

  1. Die ungemahlenen Gewürze in einer Pfanne ohne Öl rösten.
  2. Die gerösteten Gewürze abkühlen lassen und in einer Gewürzmühle mahlen.
  3. Alle Gewürze miteinander mischen.

Galaba-Gewürz

Zutaten:

  • 1 EL Kreuzkümmel
  • 1 EL Syrisches 7-Gewürz
  • 2 TL Kurkuma, gemahlen
  • 2 TL Rosenpaprika
  • 1 TL Schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Zwiebelpulver
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1 ½ TL Meersalz

Zubereitung:

  1. Die ungemahlenen Gewürze in einer Pfanne ohne Öl rösten.
  2. Die gerösteten Gewürze abkühlen lassen und in einer Gewürzmühle mahlen.
  3. Alle Gewürze miteinander mischen.

Libanesischer Grießpudding

Zutaten:

  • 5 Tassen Milch
  • 1 kleine Dose Kondensmilch
  • 1 ¼ Tasse Weichweizengrieß
  • 4 Mastixstücke, gemahlen
  • 1 EL Orangenblütenwasser
  • 1 EL Rosenwasser
  • 200 g Sahne
  • Puderzucker
  • 1 EL Orangenblütenwasser
  • Pistazien

Zubereitung:

  1. In einem Topf die Milch, Kondensmilch und den Grieß unter ständigem Rühren aufkochen.
  2. Masix, Orangenblütern- und Rosenwasser zugeben.
  3. Die Masse in eine Schüssel gießen und erkalten lassen.
  4. Die Sahne mit dem Puderzucker und dem Orangenblütenwasser steif schlagen und auf dem Griespudding verteilen.
  5. Mit Pistazien dekorieren und servieren.

Piri-Piri-Gewürz

Zutaten:

  • 2 EL getrocknete rote Chilischoten
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 EL grobes Meersalz
  • Abrieb von 1 Bio-Zitrone
  • 2 TL gefriergetrocknete Zwiebeln
  • 1 TL Knoblauchgranulat
  • 1 TL Koriander
  • ½ TL Basilikum, getrocknet
  • 1 TL schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Rosenpaprika
  • ½ TL Oregano, getrocknet
  • ½ TL Estragon, getrocknet

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten in einer Gewürzmühle mahlen.

Qazetma

Zutaten:

  • 1 kg reife Tomaten
  • 2 Zwiebeln, in dünne Ringe geschnitten
  • 2 Kartoffeln, geschält und in Scheiben geschnitten
  • 2 Eier
  • 2 Lavash, in Stücke geschnitten
  • Olivenöl
  • ¼ TL Harissagewürz
  • ½ TL Rosenpaprika
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Meersalz

Zubereitung:

  1. Die Kerne aus den Tomaten entfernen und die Tomaten reiben.
  2. Die geriebenen Tomaten mit kochendem Wasser aufgießen, so dass man auf 1,5 l Flüssigkeit kommt.
  3. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen, die Zwiebeln zugeben und glasig dünsten.
  4. Die Kartoffelscheiben zugeben und anbraten.
  5. Mit dem Tomatensaft ablöschen und mit Pfeffer uns Salz würzen.
  6. Die Kartoffeln in der Tomatensauce 25 min auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  7. Die Eier in die Pfanne schlagen und und 5 min köcheln lassen.
  8. Das Brot auf einem Teller verteilen und die Kartoffeln und Eier darauf anrichten.

Karibisches Ziegencurry

Karibisches Ziegencurry
Karibisches Ziegencurry

Zutaten:

  • 1 kg Ziegenfleisch mit Knochen, in Würfel geschnitten
  • 1 EL Schnittlauch, fein gehackt
  • 1 rote Chilischote
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • ½ TL Piment, gemahlen
  • ½ Bund Thymian, fein gehackt
  • 2 EL Colombo-Curry
  • Olivenöl
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 TL Ingwer, gerieben
  • Meersalz
  • 400 ml Kokosmilch

Zubereitung:

  1. Die Chilischote halbieren. Eine Hälfte beiseite legen und eine Hälfte fein hacken.
  2. Aus Schnittlauch, Piment, 2 Knoblauchzehen, Thymian, 1 EL Colombo-Curry, der gehackten Chilischote und Olivenöl eine Marinade herstellen.
  3. Das Fleisch in der Marinade wälzen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
  4. In einem Topf etwas Öl erhitzen.
  5. Zwiebeln, Ingwer und restlichen Knoblauch anbraten.
  6. 1 EL Curry mit 2 EL Wasser verrühren, in den Topf geben und unter Rühren anbraten. bis die Flüssigkeit verkocht ist.
  7. Das Fleisch zugeben und 5 min anbraten.
  8. Das Salz, die Chilischote, die Kokosmilch und bei Bedarf noch Wasser zugeben.
  9. Das Ziegenfleisch zugedeckt 2 Stunden auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  10. Den Deckel abnehmen und weitere 30 min köcheln lassen.
  11. Mit Reis und Erbsen servieren.

Colombo-Curry

Colombo-Curry ist ein karibisches Curry, das auf Einwanderer aus Sri Lanka zurückgeht.

Zutaten:

  • 3 EL Basmatireis
  • 3 EL Koriander
  • 3 EL Kreuzkümmel
  • 1 EL braune Senfsamen
  • 1 EL Bockshornklee
  • 1 EL schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Nelken
  • 1 EL Kardamom
  • 3 EL Kurkuma

Zubereitung:

  1. Den Reis in einer Pfanne ohne Öl anrösten, auf einen Teller geben und erkalten lassen.
  2. Den Reis in einer Gewürzmühle mahlen.
  3. Koriander, Senf, Bockshornklee, Pfeffer, Nelken und Kardamom ebenfalls in einer Pfanne ohne Öl anrösten, auf einen Teller geben und erkalten lassen.
  4. Die Gewürze in einer Gewürzmühle mahlen.
  5. Die Gewürze mit dem Reis und dem Kurkuma mischen.

Lemon Curd

Zutaten:

  • Abrieb von 6 Bio-Zitronen
  • Saft von 6 Bio-Zitronen
  • 400 g Zucker
  • 130 g Butter
  • 2 Eier
  • 3 Eigelb

Zubereitung:

  1. Die Eier und Eigelbe verquirlen und durch ein feines Sieb passieren.
  2. In einem Topf die Butter schmelzen.
  3. Zucker, Zitronenabrieb und Zitronensaft hinzugeben.
  4. Die Eier zugeben und alles gut verrühren und aufkochen.
  5. Auf kleiner Flamme unter ständigem Rühren 6 min köcheln lassen.
  6. In Einmachgläser füllen und erkalten lassen.

Vielen Dank an Nathalia für das Rezept.