Kichererbsen-Salat

Zutaten:

  • 1 Dose Kichererbsen, abgetropft
  • 2 Schalotten, fein gehackt
  • 8 getrocknete Tomaten in Öl, fein gehackt
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 3 EL Aceto Balsamico
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • ½ Bund Koriander, fein gehackt

Zubereitung:

  1. In einer Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen und die Schalotten darin andünsten.
  2. Kichererbsen, Tomaten, Schalotten und Kreuzkümmel in einer Schüssel vermengen.
  3. Aceto Balsamico und das restliche Olivenöl zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Den Salat 15 min ziehen lassen.
  5. Am Schluss den Koriander unterrühren und den Salat servieren.

Feigen mit Ziegenkäse und Walnüssen

Zutaten für den Salat:

  • 250 g Ziegenfrischkäse, zerbröselt
  • 2 Handvoll gemischte Salatblätter
  • 2 Handvoll gemischte Kräuter (glatte Petersilie, Estragon, Basilikum, Kerbel)
  • 5 frische Feigen, geviertelt
  • 1 Tasse Walnüsse

Zutaten für das Dressing:

  • 1 TL scharfer Schwerter Senf
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • 3 EL Obstessig
  • 1 Schlotte, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Apfelsaft

Zubereitung:

  1. Die Salatblätter und Kräuter waschen und zerpflücken und auf Tellern verteilen.
  2. Den Ziegenkäse auf dem Salat verteilen.
  3. Die Feigen auf dem Salat anrichten und die Walnüsse darüber verteilen.
  4. Die Marinade aus allen Zutaten in einem Mixbecher mixen.
  5. Die Marinade auf dem Salat dekorativ verteilen.

Petersiliensalat

Zutaten:

  • 2 Bund glatte Petersilie, gezupft und fein gehackt
  • 100 g Cherry-Tomaten, in kleine Würfel geschnitten
  • 1 Gärtnerinnen-Gurke, in kleine Würfel geschnitten
  • Olivenöl
  • Saft einer Zitrone
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten miteinander vermischen und durchziehen lassen.

Nazkhatun – Auberginen-Granatapfelsalat

Zutaten:

  • 1 kg Auberginen
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Zwiebeln, fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 4 Tomaten, geschält und in dünne Scheiben geschnitten
  • 2 EL Granatapfelpaste (Rob-e anar)
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 TL Golpar, gemahlen
  • 1 Handvoll Nanaminze, fein gehackt

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  2. Die Auberginen abwaschen und an mehreren Stellen mit einer Gabel einstechen.
  3. Die Auberginen auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech auf der mittleren Schiene 1 Stunde garen.
  4. Die Aubergine aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
  5. Die Haut von der Aubergine entfernen und das Fruchtfleisch fein hacken.
  6. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch unter Rühren 20 min braten.
  7. Die Tomaten und Granatapfelpaste zugeben und 10 min unter Rühren braten.
  8. Die Auberginen, die Gewürze und die Minze zugeben und 30 min auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  9. Mit Lavash servieren.

Eiersalat

Zutaten:

  • 4 Eier, hart gekocht und geviertelt
  • ½ Bund glatte Petersilie, fein gehackt
  • 2 Frühlingszwiebeln, fein gehackt
  • Meersalz
  • Harissagewürz
  • Kreuzkümmel
  • Olivenöl

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten in einer Schüssel vermischen und servieren.

Bakkoula – marokkanischer Spinatsalat

Ursprünglich wird Bakkoula mit Malvenblättern zubereitet, die bei uns schwer erhältlich sind. Deshalb eine Variante mit Spinat.

Zutaten:

  • 500 g Blattspinat, fein gehackt
  • 4 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • ½ Bund glatte Petersilie, fein gehackt
  • ½ Bund Koriander, fein gehackt
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 TL Harissagewürz
  • Meersalz
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • Schale einer halben Salzzitrone, in Streifen geschnitten
  • Einige grüne Oliven

Zubereitung:

  1. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen, Knoblauch, Spinat und die Hälfte von Petersilie und Koriander zugeben.
  2. Die Gewürze und den Zitronensaft zugeben.
  3. Den Spinat unter Rühren garen, bis alle Flüssigkeit verdunstet ist.
  4. Die restlichen Kräuter zugeben und auf einem Teller anrichten.
  5. Mit der Salzzitronenschale und den Oliven garnieren.

Vielen Dank an Malika für das Rezept.

Krabben-Reis-Salat

Krabben-Reis-Salat

Krabben-Reis-Salat

Zutaten:

  • 180 g Basmatireis, gekocht und abgekühlt
  • 250 g Krabben, gekocht und gepult
  • 100 g Tiefkühlerbsen, aufgetaut
  • 2 Möhren, in kleine Würfel geschnitten
  • 1 gelbe Paprika, in kleine Würfel geschnitten
  • 6 Kirschtomaten, geviertelt
  • Saft einer Zitrone
  • 3 EL Olivenöl
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Meersalz

Zubereitung:

  1. Aus dem Olivenöl, dem Zitronensaft, Pfeffer und Salz ein Dressing herstellen.
  2. Den Reis, die Krabben, Erbsen, Möhren und Paprika unter das Dressing mischen.
  3. Die Tomaten auf dem Salat anrichten und servieren.

Oktopus-Salat

Oktopus-Salat

Oktopus-Salat

Zutaten:

  • 1 Oktopus
  • 1 rote Paprika, in kleine Stücke geschnitten
  • ½ rote Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Zwiebel, geschält
  • 2 Lorbeerblätter
  • glatte Petersilie, fein gehackt
  • Saft einer Limette
  • 2 EL Olivenöl
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Den Oktopus für 48 Stunden einfrieren und wieder auftauen, damit die Eiskristalle die kräftigen Muskelfasern zerstören und den Oktopus zart machen.
  2. Salzwasser mit einer Zwiebel und 2 Lorbeerblättern in einem großen Kochtopf zum Kochen bringen. Den Tintenfisch am Beutel halten und drei mal in das kochende Wasser tauchen und dann in den Topf geben.(Der Tintenfisch muss ganz mit Wasser bedeckt sein). ca. 90 min kochen.
  3. Danach den Tintenfisch herausnehmen, die rote Haut abziehen und in ganz kleine  Stücke schneiden.
  4. Den Tintenfisch mit der Zwiebel. der Paprika und der Petersilie mischen.
  5. Ein Dressing aus Olivenöl, Limettensaft. Pfeffer und Salz herstellen und unter den Salat mischen,

Wildsalat

Zutaten:

  • 2 EL Senf
  • 6 EL Rapsöl
  • 4 EL Rotwein
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Prise Zimt, gemahlen
  • 1 Msp. Nelken, gemahlen
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 5 Wacholderbeeren
  • 300 g Rehfilet
  • Pfifferlinge, geputzt
  • Birnen, halbiert, geschält und entkernt
  • ½ Ananas, gewürfelt
  • 50 g Walnüsse, grob gehackt
  • 1 Becher Dickmilch
  • 2 EL Sherry
  • Saft einer ½ Zitrone
  • 1 Bund glatte Petersilie, gehackt

Zubereitung:

  1.  Eine Marinade aus Senf, 4 EL Öl, Essig, Rotwein, Salz, Pfeffer, Zucker, Zimt und Nelken herstellen.
  2. Die Wacholderbeeren und Zwiebeln in die Marinade geben.
  3. Das Rehfilet 2 – 3 Stunden marinieren.
  4. Das Fleisch aus der Marinade nehmen, trocken tupfen und mit Pfeffer bestreuen.
  5. In einem Bräter das restliche Öl erhitzen und das Fleisch scharf anbraten.
  6. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen, in Alufolie wickeln und 15 – 20 min im warmen Ofen ruhen lassen.
  7. In einem Topf etwas Wasser und Zucker erhitzen und die Birnen darin dünsten.
  8. Die Birnen aus dem Sud nehmen und abkühlen lassen.
  9. Die Birnen auf 4 Schalen verteilen.
  10. Die Pfifferlinge mit Zitronensaft beträufeln und die Ananaswürfel und Walnüsse zugeben.
  11.  Das Rehfilet in kleine Stücke schneiden und mit den anderen Zutaten vermischen und auf den Birnenhälften verteilen.
  12. Aus der Dickmilch, etwas Zitronensaft, dem Sherry, Pfeffer und Salz ein Dressing herstellen und über den Salat geben. Mit der Petersilie bestreuen und servieren.
Veröffentlicht unter Salate