Lammtagine mit wilden Feigen

Lammtagine mit wilden Feigen

Lammtagine mit wilden Feigen

Zutaten:

  • 800 g Lammkeule, in Stücke geschnitten
  • 1 rote Zwiebel, in Spalten geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 10 g Ingwer, gerieben
  • ½ TL Zimt, gemahlen
  • 1 Msp. Kurkuma, gemahlen
  • ½ TL Koriander, gemahlen
  • 1 Stängel Dill, fein gehackt
  • ½ Bund, glatte Petersilie, fein gehackt
  • 1 Zimtstange
  • 6 Kardamomkapseln
  • Olivenöl
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Saft einer Zitrone
  • 100 g getrocknete wilde Feigen
  • 20 g Pistazien

Zubereitung:

  1. Aus den Kräutern, Knoblauch, Ingwer, Gewürzen, Olivenöl und Zitronensaft eine Chermoula herstellen.
  2. Das Fleisch über Nacht in der Chermoula marinieren.
  3. In einer Tagine etwas Olivenöl erhitzen. Die Zwiebeln, das Fleisch und die Feigen zugeben und etwas Wasser angießen.
  4. Das Hütchen aufsetzen und 2 Stunden auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  5. Die Tagine mit den Pistazien bestreuen und servieren.

Quiche mit grünem Spargel und wildem Brokkoli

Quiche mit grünem Spargel und wildem Brokkoli

Quiche mit grünem Spargel und wildem Brokkoli

Zutaten für den Mürbeteig:

  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 Prise Meersalz
  • 125 g Butter, in Würfel geschnitten
  • 1 Ei

Zutaten für den Belag:

  • ½ Bund grüner Spargel
  • 50 g wilder Brokkoli
  • 150 g Schafskäse, in feine Würfel geschnitten
  • 2 EL Nanaminze, gehackt
  • 3 Eier
  • 2 Becher Crème fraîche
  • 1 Prise Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 170°C vorheizen.
  2. Für den Mürbeteig das Mehl in eine Schüssel geben und eine kleine Kuhle in die Mitte drücken.
  3. Das Salz und die Butterwürfel in die Kuhle geben. Zu einem Mürbeteig kneten und 4 min ruhen lassen.
  4. Das Ei hinzugeben und zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten.
  5. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche weitere 2 min kneten.
  6. Den Teig mit einem Nudelholz ausrollen und von beiden Seiten mit Mehl bestäuben.
  7. Eine Quicheform mit dem Teig auskleiden und den überschüssigen Rand abschneiden.
  8. Das Gemüse blanchieren, abgießen und in Eiswasser abkühlen lassen
  9. Das Gemüse auf dem Mürbeteig auslegen und den Schafskäse darauf verteilen.
  10. Die Eier verquirlen und mit der Crème fraîche vermischen. Nanaminze, Pfeffer und Salz zugeben und auf der Quiche verteilen.
  11. Im vorgeheizten Backofen 30 min bei Umluft mit Unterhitze backen.

Tagine mit Gemüse und Merguez

Tagine mit Gemüse und Merguez

Tagine mit Gemüse und Merguez

Zutaten:

  • 1 rote Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 2 Tomaten, in feine Würfel geschnitten
  • 1 TL Taginegewürz
  • Meersalz
  • 2 EL glatte Petersilie, fein gehackt
  • Olivenöl
  • 50 g grüne Bohnen
  • 3 Kartoffeln, geschält und halbiert
  • 3 Möhren, quer halbiert und längs geviertelt
  • 30 g Erbsen
  • 6 Merguez

Zubereitung:

  1. Zwiebel, Knoblauchzehe, Tomaten. Petersilie, Salz und Taginegewürz miteinander vermengen.
  2. In eine Tagine etwas Olivenöl geben und die Zwiebel-Tomaten-Mischung darauf verteilen.
  3. Die Bohnen sternförmig darauf anrichten.
  4. Die Kartoffelhälften kreisförmig darauf anrichten.
  5. Die Möhren pyramidenförmig darauf anrichten und die Erbsen in die Mitte geben.
  6. Die Merguez auf dem Gemüse verteilen.
  7. Etwas Wasser in die Tagine geben, das Hütchen aufsetzen und die Tagine 1 Stunde auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Spinat mit Feta

Spinat mit Feta

Spinat mit Feta

Zutaten:

  • 1 Bund Spinat, in Streifen geschnitten
  • 1 rote Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 100 g Feta, in Würfel geschnitten
  • 10 g Pinienkerne, geröstet
  • ¼ TL Taginegewürz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Olivenöl

Zubereitung:

  1. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen, die Zwiebel und den Knoblauch zugeben und glasig dünsten.
  2. Den Spinat zugeben und braten, bis der Spinat zusammenfällt.
  3. Den Spinat mit dem Taginegewürz und Pfeffer würzen.
  4. Den Feta zugeben und mitbraten, bis er geschmolzen ist.
  5. Den Spinat auf einem Teller anrichten und mit den Pinienkernen bestreuen.

Gemüsesalat mit Burrata

Gemüsesalat mit Burrata

Gemüsesalat mit Burrata

Zutaten:

  • 1 Pckg. gemischter Salat
  • 1 Aubergine, in Scheiben geschnitten
  • Olivenöl
  • Meersalz
  • 6 Stangen grüner Spargel
  • 6 Scheiben Seranoschinken
  • 6 Stängel wilden Brokkoli
  • 3 Eier, weich gekocht
  • 1 Burrata
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 EL Granatapfelsirup
  • Pul biber

Zubereitung:

  1. Den gemischten Salat auf einem Servierteller verteilen.
  2. Die Auberginen auf einem Teller verteilen und mit Salz bestreuen, 10 min ziehen lassen, damit die Bitterstoffe austreten. Die Auberginenscheiben  abtupfen.
  3. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen, die Auberginenscheiben zugeben und von beiden Seiten goldbraun braten.
  4. Die Auberginenscheiben aus der Pfanne nehmen und auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen.
  5. Die Spargelstangen mit dem Seranoschinken umwickeln und von allen Seiten in der Pfanne anbraten. Den Spargel aus der Pfanne nehmen.
  6. Den wilden Brokkoli in der Pfanne anbraten.
  7. Die Auberginenscheiben auf dem Salat verteilen. 
  8. Den wilden Brokkoli und den Spargel auf dem Salat anrichten.
  9. Die Eier und die Burrata auf dem Teller anrichten.
  10. Aus Olivenöl, Zitronensaft, Granatapfelsirup, Salz und Pul biber ein Dressing herstellen und den Salat damit beträufeln.

Tagine mit Boquerones-Fischbällchen

Tagine mit Boquerones-Fischbällchen

Tagine mit Boquerones-Fischbällchen

Zutaten für die Fischbällchen:

  • 500 g Sardellen
  • 1 rote Zwiebel, fein gehackt
  • Olivenöl
  • Abrieb von einer Bio-Zitrone
  • 2 EL glatte Petersilie, fein gehackt
  • 2 EL Koriander, fein gehackt
  • Meersalz
  • 2 EL marokkanisches Fischgewürz
  • 1 TL Harissa
  • 1 Ei
  • Pankomehl nach Bedarf

Zutaten für die Sauce:

  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 rote Zwiebel, fein gehackt
  • Olivenöl
  • 4 Kartoffeln, in Scheiben geschnitten
  • 2 rote Spitzpaprika, in Ringe geschnitten
  • 2 EL Petersilie
  • 1 Bio-Zitrone, in Scheiben geschnitten
  • Meersalz
  • 1 TL Taginegewürz
  • 1 TL Harisssa

Zubereitung:

  1. Bei den Sardellen die Köpfe abdrehen und die Därme und Gräten entfernen.
  2. Die Sardellen waschen und klein hacken und in eine Schüssel geben.
  3. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen, die Zwiebeln zugeben und glasig dünsten.
  4. Die Zwiebeln abkühlen lassen und mit den Kräutern, den Gewürzen und dem Zitronenabrieb zu den Sardellen geben.
  5. Das Ei und das Pankomehl zugeben und den Teig gut durchmengen.
  6. Aus der Masse kleine Bällchen formen und beiseite stellen.
  7. Für die Sauce in einer Tagine etwas Olivenöl erhitzen, die Zwiebeln zugeben und anbraten.
  8. Das Tomatenmark mit Wasser glattrühren und in die Tagine geben. Die Kräuter und Gewürze in die Tagine geben und die Sauce aufkochen lassen.
  9. Die Kartoffeln und Paprika zugeben, das Hütchen aufsetzen und die Tagine10 min köcheln lassen.
  10. Die Fischbällchen und Zitronenscheiben zugeben und 15 – 20 min köcheln lassen, bis die Fischbällchen gar sind.

 

Sardellentagine

Sardellentagine

Sardellentagine

Zutaten für die Chermoula:

  • eine Hand voll glatte Petersilie, fein gehackt
  • eine Hand voll Koriander, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • ¼ TL Cayennepfeffer
  • ½ TL Rosenpaprika
  • ¼ TL schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • ½ TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • ½ TL Abrieb einer Bio-Zitrone
  • 1 Prise Meersalz
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL Olivenöl
  • etwas Harissa

Zutaten für die Tagine:

  • 1 kg Sardellen
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Peperoni
  • 1 Zitrone, in Scheiben geschnitten
  • 1 rote Zwiebel, fein gehackt
  • Olivenöl
  • 4 Tomaten, in Scheiben geschnitten

Zubereitung der Chermoula:

  1. Alle Zutaten zusammen pürieren.

Zubereitung der Tagine:

  1. Den Kopf von den Sardellen abdrehen, die Därme und Gräten entfernen und die Sardellen waschen.
  2. Die Sardellen in der Chermoula über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen.
  3. Etwas Olivenöl in eine Tagine geben.
  4. Die Zwiebelwürfel in die Tagine geben.
  5. Die Tomatenscheiben auf den Zwiebelwürfeln verteilen und mit Pfeffer und Salz würzen.
  6. Die Sardellen auf den Tomaten verteilen.
  7. Die Tagine mit den Zitronenscheiben garnieren und die Peproni auf die Sardellen legen.
  8. Etwas Wasser angießen.
  9. Das Hütchen auf die Tagine setzen und 15 – 20 min auf kleiner Flamme garen lassen.

Hähnchen Marrakesch

Hähnchen Marrakesch

Hähnchen Marrakesch

Zutaten:

  • 1 Maishähnchen
  • 2 EL glatte Petersilie, gehackt
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Prise Safran
  • 1 TL grobes Meersalz
  • 2 TL Paprika
  • 1 TL Harissagewürz
  • 2 TL Kreuzkümmel
  • Saft einer Zitrone
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt

Zubereitung:

  1. Aus allen Zutaten eine Marinade herstellen und das Hähnchen über Nacht im Kühlschrank marinieren.
  2. Das Hähnchen in einen Bratschlauch geben, den Bratschlauch an den Enden verschließen und mit einer Gabel ein paar mal einstechen.
  3. Das Hähnchen in den Ofen geben und 1 Stunde bei 170°C garen.

Dorade auf Kartoffelbett

Dorade auf Kartoffelbett

Dorade auf Kartoffelbett

Zutaten:

  • 4 Doraden
  • 1 rote Chilischote fein gehackt
  • 1 kg festkochende Kartoffeln, in Würfel geschnitten
  • 2 Zwiebeln, fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 4 Rosmarinzweige
  • Olivenöl
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 190°C vorheizen.
  2. Einen Rosmarinzweig in die Bauchhöhe der Doraden legen.
  3. In einer Schüssel die Kartoffeln, Zwiebeln, Knoblauch, Chilis, Olivenöl und Salz vermengen und auf ein Backblech geben.
  4. Die Doraden auf die Kartoffeln legen und 35 min im Ofen garen.

Bengalische Spitzkohl-Pfanne

Bengalische Spitzkohl-Pfanne

Bengalische Spitzkohl-Pfanne

Zutaten:

  • 500 g festkochende Kartoffeln, in Würfel geschnitten und vorgegart
  • 1 Spitzkohl, in Streifen geschnitten
  • 3 Möhren, geraspelt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • Olivenöl
  • 1½ TL gelbe Senfkörner
  • ½ TL Kurkuma, gemahlen
  • ½ TL Koriander, zerstoßen
  • ½ TL Pul Biber
  • ½ TL Rohrzucker
  • 1 TL Rotisseur-Senf
  • Meersalz
  • Saft einer halben Zitrone

Zubereitung;

  1. In einem Wok das Olivenöl erhitzen, die Senfkörner zugeben und anbraten, bis sie platzen beginnen. Den Knoblauch, die restlichen Gewürze, den Zucker und den Senf zugeben und kurz anbraten lassen.
  2. Den Spitzkohl und die Möhren zugeben und kurz anbraten lassen. Der Kohl soll noch knackig sein.
  3. Die Kartoffelwürfel unterrühren und noch mal erwärmen.
  4. Den Zitronensaft unterrühren und servieren.