Pho Bo Sai Gon – Vietnamesische Rindfleischsuppe

Zutaten für die Rinderbrühe:

  • 1 kg Rinderknochen
  • 500 g Ochsenschwanz oder Suppenfleisch
  • 1 Zwiebel, mit Schale halbiert
  • 1 Stück Ingwer (4 cm), geschält und in Scheiben geschnitten
  • 1 EL helle Sojasauce
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • 3 Nelken
  • 1 TL Koriander
  • 1 TL Fenchelsamen

Zutaten für Pho Bo:

  • 2 l Rinderbrühe
  • 200 g Rinderfilet, angefroren und in hauchdünne Scheiben geschnitten
  • 1 rote Chilischote, längs halbiert
  • 1 Stück Ingwer (2 cm), geschält und in feine Scheiben geschnitten
  • 2 Stägel Zitronengras, mit dem Messer angequetscht und in grobe Stücke geschnitten
  • 4 Kaffir-Limettenblätter
  • 2 Sternanis
  • 1 Zimtstange
  • 3 EL Fischsauce
  • 160 g Reisbandnudeln (0,5 cm breit)
    3 Frühlingszwiebeln, in dünne Ringe geschnitten
  • 100 g Mungobohnensprossen
  • 5 Stängel Thaibasilikum, in Streifen geschnitten
  • Koriander
  • 1 Limette, geviertelt
  • Chilisauce

Zubereitung der Brühe:

  1. Das Fleisch und die Knochen in einen Topf legen.
  2. Eine Pfanne erhitzen und die Zwiebelhälften ohne Öl rösten.
  3. Alle Zutaten zum Fleisch geben und mit 3 l kaltem Wasser aufgießen.
  4. Die Suppe aufkochen und auf kleiner Flamme 2,5 – 3 Stunden kochen lassen.
  5. Den Schaum von Zeit zu Zeit abschöpfen.
  6. Die Suppe durch ein Sieb passieren und das Fleisch anderweitig verwenden.

Zubereitung der Pho Bo:

  1. Die Rinderbrühe aufkochen, Chili, Ingwer, Zitronengras, Kaffir-Limettenblätter, Sternanis, die Zimtstange und 2 EL Fischsauce zugeben.
  2. Die Brühe 30 min auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  3. Die Reisnudeln nach Anleitung kochen.
  4. Die Nudeln in große Suppenschalen geben und die Fleischscheiben darauf verteilen.
  5. Die Sprossen und Kräuter zugeben und mit der kochend heißen Brühe übergießen.
  6. Das Fleisch kurz gar ziehen lassen.
  7. Die Suppe mit den Limettenvierteln und der Chilisauce servieren.

Tom Kha Gai – Thailändische Hühnersuppe

Zutaten:

  • 800 ml Kokosmilch
  • ¼ l Hühnerbrühe
  • 5 Stängel Zitronengras, in 4 cm lange Stücke geschnitten
  • 7 cm Galgant, geschält und in feine Scheiben geschnitten
  • 3 rote Bird Eye Chilis, in Streifen geschnitten
  • 3 EL Fischsauce
  • 8 Kaffir-Limettenblätter
  • 400 g Hähnchenbrustfilet, in Würfel geschnitten
  • 150 g Champignons, in Scheiben geschnitten
  • Saft von 2 Limetten
  • 1 TL Palmzucker

Zubereitung:

  1. Die Hühnerbrühe mit dem Zitronengras, Galgant und den Kaffir-Limettenblättern aufkochen.
  2. Die Hähnchenbrustwürfel, Champignon-Scheiben, Fischsauce, Palmzucker und den Limettensaft zugeben und 5 min köcheln lassen.
  3. Die Kokosmilch und Chilistreifen zugeben und die Suppe unter Rühren erhitzen, aber nicht kochen lassen.
  4. Die Suppe noch mal mit Fischsauce abschmecken und in Schalen servieren.

Süleymaniye Suppe

Zutaten:

  • 100 g rote Linsen
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Möhre, geraspelt
  • 1 Kartoffel, geraspelt
  • 1 Zucchino, geraspelt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 1 Handvoll Spinat
  • 150 g Lammhackfleisch
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Olivenöl

Zubereitung:

  1. Das Hackfleisch mit Pfeffer und Salz würzen und Bällchen daraus formen.
  2. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Hackbällchen darin anbraten.
  3. Die Linsen in 1 l Wasser aufkochen und 10 min köcheln lassen.
  4. In einer Pfanne Das Olivenöl erhitzen und das Gemüse kurz anschwitzen und zu den Linsen in den Topf geben.
  5. Auf mittlerer Flamme weiter köcheln lassen.
  6. Die Suppe pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Die Spinatblätter und Hackbällchen in die Suppe geben und kurz aufkochen lassen.

Arroz de Mariscos

Arroz de Mariscos

Arroz de Mariscos

Zutaten:

  • Olivenöl
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 250 g rohe Garnelen mit Schale
  • 300 g TK-Meeresfrüchte
  • 1 EL Krustentierpaste
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 rote Paprika, in feine Würfel geschnitten
  • 1 grüne Paprika, in feine Würfel geschnitten
  • 1 Tomate, in feine Würfel geschnitten
  • 150 g Erbsen
  • 1 Glas Fisch-Brühe
  • 100 ml Weisswein
  • 1 EL Vegeta
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Harissagewürz
  • 2 Gläser Basmati-Reis, eingeweicht

Zubereitung:

  1. In einem Topf das Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch glasig dünsten.
  2. Die Garnelen zugeben und anbraten. Mit Weisswein und FIschfond ablöschen.
  3. Die Meeresfrüchte, das Gemüse, die Krustentierpaste und das Tomatenmark zugeben und mit den Gewürzen abschmecken.
  4. Den Reis zugeben und kochen, bis er gar ist.

Zucchini-Spaghetti mit Walnuss-Basilikum-Pesto

Zutaten:

  • 1 Bund Basilikum
  • 100 g Walnüsse
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 Zucchini, mit einem Spiralschneider in Spaghetti geschnitten
  • Parmesan, frisch gerieben
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  1. Zubereitung:
    Alle Zutaten außer den Zucchini und 1 EL Olivenöl in eine Schüssel geben und pürieren bis eine cremige Konsistenz entsteht.
  2. In einer Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen und die Zucchini-Spaghetti anbraten.
  3. Das Pesto unter die Zucchini mischen und servieren.

Hähnchenhackbällchen mit Zwiebeln

Zutaten für die Hackbällchen:

  • 3 Hähnchenbrustfilts
  • glatte Petersilie, fein gehackt
  • 1 Beutel Reis, gekocht
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Ingwer, gemahlen
  • 1 TL Koriander, gemahlen
  • 1 TL Kurkuma
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zutaten für die Zwiebeln:

  • 1 kg Zwiebel, in Ringe geschnitten
  • 100 g Rosinen
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zimtstange
  • 1 TL Ingwer, gemahlen
  • 1 TL Kurkuma
  • Meersalz
  • Safran

Zubereitung:

  1. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die ZWiebel glasig dünsten.
  2. Das Hähnchenfleisch, die angebratene Zwiebel, die Petersilie und die Gewürze in einem Mixer pürieren.
  3. Die Hackfleischmasse mit dem Reis vermischen und kleine Bällchen formen.
  4. In einer Tagine das Olivenöl erhitzen und die Zwiebelringe anbraten, mit den Gewürzen würzen,die Rosinen zugeben und die Zwiebeln mit etwas Wasser ablöschen.
  5. Die Hackbällchen auf die Zwiebeln legen, das Hütchen auf die Tagine setzen und auf kleiner Flamme 30 min köcheln lassen.

Vielen Dank an Malika für das Rezept.

Hähnchenhackbällchen in Tomatensauce

Zutaten für die Hackbällchen:

  • 2 Hähnchenbrustfilts
  • glatte Petersilie, fein gehackt
  • Koriander, fein gehackt
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 2 EL Olivenöl
  • ½ TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • ½ TL Ingwer, gemahlen
  • 1 TL Kurkuma
  • ½ TL Harissagewürz
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zutaten für die Tomatensauce:

  • 1 Dose geschälte Tomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Handvoll glatte Petersilie, gehackt
  • 1 Handvoll Koriander, gehackt
  • 2 EL Taginegewürz
  • 1 Prise Meersalz
  • 1 Schuss Olivenöl
  • Pimientos morrones
  • 1 Handvoll grüne Oliven

Zubereitung:

  1. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Zwiebel glasig dünsten.
  2. Alle Zutaten für die Hackbällchen in einem Mixer pürieren.
  3. Kleine Bällchen aus dem Hackfleischteig formen.
  4. Tomaten, Olivenöl, Knoblauch, Kräuter und Gewürze pürieren.
  5. Die Sauce in einer Tagine aufkochen und die Hackfleischbällchen in die Sauce garen lassen.
  6. Zum Schluss grüne Oliven und Pimientos morones in die Sauce geben.
  7. Mit Hausbrot servieren.

Vielen Dank an Malika für das Rezept.

Vegetarische Tagine

Zutaten:

  • 3 Kartoffeln, geschält und in Stäbchen geschnitten
  • 2 Möhren, in Stäbchen geschnitten
  • 1 Zucchini, in Stäbchen geschnitten
  • 1 Handvoll Buschbohnen
  • 1 rote Paprika, in Stäbchen geschnitten
  • 3 Zwiebeln, in Ringe geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Handvoll glatte Petersilie, fein gehackt
  • 1 Handvoll Koriander, fein gehackt
  • ½ TL Kurkuma
  • ½ TL Paprika
  • ½ TL Koriander, gemahlen
  • ½ TL Ingwer, gemahlen
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Eine Marinade aus 2 EL Olivenöl, den Kräutern und den Gewürzen herstellen und das Gemüse 30 min marinieren.
  2. In einer Tagine 2 EL Olivenöl erhitzen und die Zwiebel und Knoblauch glasig dünsten.
  3. Auf die Zwiebeln die Kartoffeln schichten, darauf abwechselnd Bohnen, Zucchini, Paprika und Möhren.
  4. Etwas Wasser in die Marinierschüssel geben und die Tagine damit ablöschen.
  5. Das Hütchen auf die Tagine setzen und 30 min auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Vielen Dank an Daria für das Rezept.

Lammleber à l’Orange

Lammleber à l'Orange

Lammleber à l’Orange

Zutaten:

  • 1 Lammleber, in Streifen geschnitten
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • Abrieb von einer Bio-Orange
  • Saft einer Orange
  • 200 g Erbsen
  • 1 Möhre, in kleine Würfel geschnitten
  • 2 EL Olivenöl
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 20 ml Orangenlikör
  • 1 TL Speisestärke

Zubereitung:

  1. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Zwiebel glasig dünsten.
  2. Die Leber zugeben und anbraten. Orangenschale und Pfeffer zugeben.
  3. Mit dem Orangensaft und -likör ablöschen.
  4. Die Erbsen und die Möhre zugeben.
  5. Die Sauce mit der Stärke binden und mit Salz abschmecken.
  6. Mit Reis servieren.

Maqlouba

Zutaten:

  • 3 Tassen Reis
  • 2 mittelgroße Auberginen, in 1 cm dicke Scheiben geschnitten.
  • Röschen von ½ Blumenkohl
  • ca. 4 – 6 Hähnchenschenkel
  • 2 – 3 Lorbeerblätter
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Handvoll Mandeln
  • 1 Handvoll Pinienkerne
  • Butter
  • Öl zum Frittieren

Zubereitung:

  1. In einem Topf Salzwasser mit den Lorbeerblättern aufkochen, die Hähnchenschenkel zugeben und 40 min kochen lassen.
  2. Die Auberginen und Blumenkohl nacheinander in heißen Öl goldbraun frittieren.
    Reis waschen und für ca. 20 min im Wasser lassen.
  3. Die fertig gekochten Hähnchenschenkel enthäuten und in mittelgroße Stücke zerpflücken.
  4. Butter in einen Topf geben.
  5. Nun zuerst das Fleisch, dann die Auberginen, dann das Blumenkohl übereinander schichten.
  6. Anschließend den Reis darüber verteilen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit 4 – 5 Tassen Wasser für ca. 30 – 40 min auf kleinster Flamme zum köcheln bringen.
    Einen Teller, der größer als der Topf ist, auf den Topf legen.
  7. Anschließend den Topf mit dem Teller darauf schnell umdrehen und nun vorsichtig den Topf abheben und drauf stürzen.
  8. Mandeln und Pinienkerne in einer Pfanne rösten und über die Maqlouba geben.

Als Beilage werden Gurken-Tomaten-Salat und Gurken-Joghurt-Salat gereicht.