Sholeh Zard

Zutaten:

  • 250 g Basmatireis
  • 1 g Safranfäden
  • 50 g Mandelstifte
  • 150 g Zucker
  • 50 g Butter
  • 80 ml Rosenwasser
  • Meersalz

Zubereitung:

  1. Den Safran mit etwas Zucker im Mörser mahlen und dann in 3 EL lauwarmem Wasser auflösen.
  2. Den Reis in 1,5 l Salzwasser aufkochen und 15 min auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  3. Die Hälfte vom Safranwasser und die Mandeln zugeben.
  4. Den Zucker unter ständigem Rühren nach und nach zugeben.
  5. Das restliche Safranwasser und die Butter zugeben.
  6. Das Rosenwasser unterrühren.
  7. Den Reis zugedeckt 60 min köcheln lassen, bis der Reis zerfällt.
  8. Sholeh Zard in Schälchen füllen, abkühlen lassen und servieren.

Armenischer Oliven-Dip

Zutaten:

  • 3 Tassen grüne Oliven, entsteint und gehackt
  • 1½ Tassen Walnüsse, gehackt
  • 1 Bund glatte Petersilie, fein gehackt
  • 3 Knoblauchzehen. fein gehackt
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Paprikamark
  • 1 Tasse Olivenöl
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Tomaten- und Paprikamark miteinander verrühren und Pfeffer, Knoblauch und Olivenöl unterrühren.
  2. Die Petersilie unterrühren, dann die Oliven und Walnüsse unterrühren.
  3. Den Dip 30 min im Kühlschrank ruhen lassen und mit frischem Brot servieren.

Aloo Ki Tikki – Kartoffel-Frikadellen

Zutaten:

  •  500 g Stampfkartoffeln, abgekühlt
  • Meersalz
  • ½ TL Kala Namak
  • 1 TL Harissagewürz
  • 1 EL Zitronensaft
  • 4 EL Reismehl
  • ½ Bund Nana-Minze, fein gehackt
  • Olivenöl

Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln mit den Gewürzen und dem Reismehl und dem Zitronensaft vermengen.
  2. Die MInze zugeben und gut vermengen.
  3. Die Hände mit etwas Öl befeuchten und aus dem Kartoffelteig Frikadellen formen.
  4. Die Frikadellen 30 min im Kühlschrank ruhen lassen.
  5. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Kartoffel-Frikadellen auf beiden Seiten braten.
  6. Die Kartoffel-Frikadellen mit Dips und Chutney servieren.

 

Mansaf

Zutaten für das Fleisch:

  • 500 g Lammfleisch mit Knochen, in Stücke geschnitten
  • 50 g Ghee
  • 1 rote Zwiebel, fein gehackt
  • 3 Kardamomkapseln
  • 1 Lorbeerblatt
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 300 g Türkischer Süzme Joghurt
  • 1 EL Jameed-Pulver
  • 40 ml Milch
  • 20 g Speisestärke
  • 50 g Nüsse nach Belieben, geröstet

Zutaten für den Reis:

  • 2 Tassen Basmatireis
  • Meersalz
  • 1 TL Vegeta
  • 1 Prise Safran
  • 1 EL Ghee
  • 3 Tassen von dem Fleischsud

Zubereitung:

  1. In einem Topf das Ghee erhitzen, die Zwiebeln zugeben und glasig dünsten,
  2. Kardamom und Lorbeer zugeben.
  3. Das Fleisch zugeben, scharf anbraten und mit Pfeffer und Salz würzen.
  4. Mit Wasser ablöschen und 3 Stunden auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  5. Das Fleisch aus dem Sud nehmen und beiseite stellen.
  6. Den Sud durch ein Sieb passieren und beiseite stellen.
  7. Für den Reis in einem Topf das Ghee schmelzen, den Reis zugeben und kurz andünsten, Vegeta und Safran zugeben.
  8. Den Reis mit dem Fleischsud in einen Reiskocher geben und garen.
  9. Den Joghurt und die Milch zum Fleisch geben.
  10. Die Speisestärke unter ständigem Rühren zugeben, bis die Sauce andickt.
  11. Das Jameedpulver zugeben.
  12. Den Fleischsud zugeben, bis der Joghurt eine cremige Konsistenz erhält.
  13. Das Fleisch wieder in die Sauce geben und erhitzen.
  14. Den Reis auf einem großen Servierteller anrichten, das Fleisch darauf verteilen und mit den Nüssen garnieren. Die Joghurtsauce wird in Schälchen dazu gereicht.

Rindfleisch mit Zitrone

 
Zutaten:
  • 400 g Rindergulasch
  • 5 Zwiebeln, fein gehackt
  • ½ Tasse Zitronensaft
  • Schale ¼ Salzzitrone, in feine Streifen geschnitten
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 TL Harissagewürz
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 2 TL Ras el Hanout
 
Zubereitung:
  1. In einem Topf das Olivenöl erhitzen und das Rindfleisch anbraten.
  2. Die Zwiebeln zugeben und anbraten.
  3. Wenn das Fleisch etwas Farbe angenommen hat, den Zitronensaft und die Salzzitrone zugeben.
  4. Die Gewürze zugeben und mit Wasser ablöschen.
  5. Das Fleisch 2 Stunden auf kleiner Flamme köcheln lassen und mit Reis servieren.

Spaghetti Aglio e Olio mit Jacobsmuscheln

Spaghetti Aglio e Olio mit Jacobsmuscheln

Spaghetti Aglio e Olio mit Jacobsmuscheln

Zutaten:

  • 500 g Spaghetti
  • 4 rote Peperoni, in Ringe geschnitten
  • 4 eingelegte scharfe Peperoni, in Ringe geschnitten
  • 4 Knoblauchzehen, in Scheiben geschnitten
  • ½ Bund glatte Petersilie, grob gehackt
  • 200 g Kirschtomaten, in Scheiben geschnitten
  • 800 g Jacobsmuscheln
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Olivenöl

Zubereitung:

  1. Die Spaghetti nach Packungsanleitung aldente kochen.
  2. In einem Topf Olivenöl erhitzen und die Peperoni anbraten.
  3. Den Knoblauch zugeben und anbraten.
  4. Die Tomaten und Petersilie zugeben und 5 min schmoren lassen.
  5. Die Spaghetti abgießen und mit der Olivenölsauce mischen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken und auf Teller geben.
  6. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und die Jacobsmuscheln von beiden Seiten anbraten.
  7. Die Jacobsmuscheln auf den Spaghetti anrichten und servieren.

 

Ojja mit Merguez

Zutaten:

  • 6 Merguez, gegrillt und in Scheiben geschnitten
  • 4 Tomaten, in Würfel geschnitten
  • 4 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 4 Peperoni, in Würfel geschnitten
  • 250 g Passierte Tomaten
  • Olivenöl
  • 1 TL  Tabil
  • 1 EL Harissa
  • ½ TL Fenchelsamen
  • Meersalz
  • 5 Eier

Zubereitung:

  • In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und den Knoblauch anbraten.
  • Die Tomaten, passierten Tomaten und Gewürze unterrühren. Auf mittlerer Flamme 10 min köcheln lassen.
  • Die Merquez in die Sauce geben.
  • Die Eier in die Sauce schlagen und stocken lassen.

Fereni – persischer Pudding

Fereni - persischer Pudding

Fereni – persischer Pudding

Zutaten:

  • 1 l Vollmilch
  • 5 EL Reismehl
  • 80 ml kaltes Wasser
  • 4 EL Zucker
  • 1 Prise Safran, gemahlen
  • ½ TL Kardamom, gemahlen
  • ½ TL Zimt, gemahlen
  • 2 EL Rosenwasser

Zubereitung:

  1. Das Reismehl mit dem Wasser mischen und glatt rühren.
  2. Die Milch unter gelegentlichem Rühren aufkochen.
  3. Die Hitze reduzieren, das Reismehl-Wasser zugeben und ca. 5 min rühren, bis die Milch andickt.
  4. Den Zucker und die Gewürze zugeben und weitere 3 min köcheln lassen.
  5. Den Pudding in eine Schüssel geben und erkalten lassen.

Gebackener Ziegenkäse mit Rosmarin-Honig

Zutaten:

  • 200 g Ziegenkäse-Feta, gewürfelt
  • 8 Kirschtomaten, geviertelt
  • Olivenöl
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 50 g Honig
  • 2 EL Rosmarin, fein gehackt

Zubereitung:

  1. Eine Auflaufform mit Olivenöl auspinseln.
  2. Den Ziegenkäse und die Tomaten in die Auflaufform geben und mit dem Pfeffer und 1 EL Rosmarin bestreuen.
  3. Den Ziegenkäse 25 min bei 180°C Umluft im Backofen backen.
  4. Den Honig mit dem restlichen Rosmarin in einem Topf erhitzen und über den fertig gebackenen Ziegenkäse geben. Mit Lavash servieren.