Marokkanische Fischfrikadellen mit Fenchel-Tomaten-Sauce

Zutaten für die Chermoula:

  • 1 großer Bund Koriander, fein gehackt
  • 1 kleiner Bund glatte Petersilie, fein gehackt
  • 1 grüne Chilischote, fein gehackt
  • 5 Knoblauchzehen, halbiert
  • 3 cm frischer Ingwer, geschält und in Scheiben geschnitten
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Koriander
  • ½ TL Zimtblüten
  • 1 TL Pimentón de la Vera
  • Saft einer halben Zitrone
  • ½ Salzzitrone
  • 1 Prise Meersalz
  • 100 ml Olivenöl

Zutaten für die Fischfrikadellen:

  • 500 g Fischfilet (z.B. Skrei), in Würfel geschnitten
  • 4 Scheiben getrocknetes Roggenbrot, grob zerbröselt
  • 3 EL Paniermehl
  • ½ kleine Fenchelknolle, in Würfel geschnitten
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 2 EL Chermoula
  • 2 Eier
  • 1 TL Pimentón de la Vera
  • Meersalz
  • 4 EL Olivenöl

Zutaten für die Fenchel-Tomaten-Sauce:

  • ½ kleine Fenchelknolle, in Würfel geschnitten
  • 1 große Tomate, geachtelt und in Scheiben geschnitten
  • 2 rote Spitzpaprika, in Würfel geschnitten
  • 1 Dose geschälte Tomaten, in Würfel geschnitten
  • 2 El Chermoula
  • 1 TL Pimentón de la Vera
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Olivenöl

Zubereitung der Chermoula:

  1. Alle Gewürze in einer heißen Pfanne ohne Öl rösten und in einer Kaffeemühle mahlen.
  2. Die Kräuter, Chilischote und Knoblauch pürieren und nach und nach das Olivenöl zugeben.
  3. Mit den Gewürzen abschmecken.

Zubereitung Fischfrikadellen:

  1. Den Fisch, das Paniermehl, die Roggenbrösel, den Fenchel, die Zwiebel, die Chermoula und die Gewürze in einer Schüssel mit den Händen vermischen, bis eine homogene Masse entsteht.
  2. Aus dem Teig 8 Frikadellen formen.
  3. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Frikadellen von beiden Seiten 5 – 6 min anbraten und aus der Pfanne nehmen.

Zubereitung der Fenchel-Tomaten-Sauce:

  1. Das Öl in die Pfanne geben, in der die Frikadellen angebraten wurden, und erhitzen.
  2. Die Zwiebel glasig dünsten und den Fenchel, die rohe Tomate un Spitzpaprika zugeben und 3 min unter gelegentlichen Rühren schmoren lassen.
  3. Die Dosentomaten zugeben. Mit den Gewürzen abschmecken und weitere 15 min schmoren lassen, dann die Chermoula unterrühren.
  4. Die Fischfrikadellen in die Sauce setzen und 15 min ziehen lassen.

Camembert-Tartelettes

Zutaten:

  • 4 scheiben Blätterteig
  • 250 g Champignons, in Scheiben geschnitten
  • 2 EL glatte Petersilie, gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 200 g reifer Camembert, in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 Ei
  • 50 ml Sahne
  • 50 g Crème fraîche
  • 25 g Walnüsse, grob gehackt
  • 2 EL Olivenöl
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 240°C Umluft vorheizen.
  2. Den Blätterteig 10 min antauen lassen und dann die Böden von Tartelette-Förmchen mit je einer Scheibe Teig auskleiden.
  3. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Champignons 2 min unter Rühren andünsten.
  4. Petersilie und Knoblauch zugeben und 1 min weiterdünsten.
  5. Die Pfanne vom Herd nehmen und die Champignons mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Das Ei mit einem Schneebesen aufschlagen und die Sahne nach und nach unterrühren. Die Crème fraîche unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Die Champignons auf dem Blätterteig verteilen und die Sahne-Ei-Mischung darüber geben.
  8. Die Camembert-Scheiben fächerartig auf den Tartelettes verteilen.
  9. Die Walnüsse auf die Tartelettes streuen.
  10. Die Tartelettes 8 min bei 200°C backen, den Ofen ausschalten und die Tartelettes weitere 20 min im Ofen lassen.

Grüner Spargel mit Romesco-Sauce

Zutaten:

  • 500 g grüner Spargel
  • 4 EL Olivenöl
  • 4 Tomaten, halbiert
  • 1 rote Paprikaschote, in 2 cm breite Streifen geschnitten
  • 50 g Haselnüsse, ohne Haut
  • 50 g Mandeln, ohne Haut
  • 2 Knoblauchzehen, in Scheiben geschnitten
  • 1 Scheibe Toastbrot, gewürfelt
  • 2 Chilischoten
  • 3 EL Tomatensaft
  • 1 EL Sherry-Essig
  • 3 EL trockener Rotwein
  • 30 ml Olivenöl
  • Pimentón de la Vera
  • grobes Meersalz

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Die Tomaten mit der Schnittfläche nach unten in eine Auflaufform legen.
  3. Die Paprikastreifen und den Knoblauch zu den Tomaten geben und mit Olivenöl beträufeln.
  4. Das Gemüse im Backofen 30 min garen.
  5. Die Mandeln und Nüsse in einer Pfanne ohne Öl rösten und mahlen.
  6. Das Gemüse aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und mit den Nüssen pürieren.
  7. Den Tomatensaft, die Chilischoten und das Brot zum Gemüse geben und erneut pürieren.
  8. Mit Essig, Rotwein, Olivenöl und den Gewürzen abschmecken.
  9. Den Spargel in Olivenöl anbraten, auf Tellern mit der Romesco-Sauce anrichten und mit grobem Meersalz bestreuen.

Çerkez Tavugu – Tscherkessisches Huhn

Zutaten:

  • 1 Hähnchenbrust
  • 4 Tassen Hühnerbrühe
  • 140 g Walnüsse, gehackt
  • 4 getrocknete Brötchen, in warmem Wasser eingeweicht
  • 2 Koblauchzehen, fein gehackt
  • 2 EL Mayonnaise
  • 4 EL Tükischer Süzme Joghurt
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 2 TL Paprika
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Meersalz
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Paprika

Zubereitung:

  1. Das Hähnchenfleisch in der Hühnerbrühe 30 min kochen.
  2. Das Fleisch aus der Brühe nehmen, abkühlen lassen und mit den Fingern fein zerpflücken.
  3. Die Brötchen aus dem Wasser nehmen, gut ausdrücken und unter das Hähnchenfleisch mischen.
  4. Die restlichen Zutaten unterrühren.
  5. 4 EL Olivenöl und 2 EL Paprika kurz erhitzen und über die Hühnerpaste träufeln.
    Mit Lavash servieren.

Spaghetti al Pomodoro

Zutaten:

  • 1 kg Tomaten, halbiert
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 5 Zweige Rosmarin
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Prise Zucker
  • Olivenöl
  • 250 g Dinkelspaghetti
  • Parmesan, frisch gerieben

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 200°C vorheizen.
  2. Die Tomaten mit der Schnittfläche auf ein Backblech legen.
  3. Zwiebel, Knoblauch und Rosmarin auf dem Backblech verteilen und Olivenöl darüber träufeln.
  4. Die Tomaten 8 – 10 min bei 200°C im Backofen garen.
  5. Die Spaghetti aldente kochen.
  6. Wenn sich die Haut der Tomaten leicht wölbt, die Tomaten aus dem Ofen nehmen und die Haut abziehen.
  7. Die Tomaten mit der Gabel zerdrücken und mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Die Nudel mit der Sauce auf Tellern anrichten und mit Parmesan bestreut servieren.

Hangi-Kürbis mit Zimt, Honig und Schafskäse

Zutaten:

  • 1 Hokkaido-Kürbis, in Stücke geschnitten
  • 6 EL Avocado-Öl
  • 2 EL Manuka-Honig
  • 1 TL Zimt, gemahlen
  • Muskat, frisch gerieben
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 8 Stängel Thymian, gezupft
  • 150 g Schafskäse, zerbröselt

Zubereitung:

  1. Aus dem Avocado-Öl, dem Honig, Zimt, Muskat, Salz und Pfeffer eine Marinade herstellen.
  2. Ein Backblech mit Backpaiper auslegen, die Kürbisstücke darauf verteilen und mit der Marinade bepinseln.
  3. Den Thymian auf den Kürbisstücken verteilen.
  4. Den Kürbis 30 min bei 180°C im Ofen backen.
  5. Den Schafskäse auf dem Kürbis verteilen und weitere 10 min im Ofen backen.

Hähnchentagine mit Erbsen

Zubereitung:

  • 5 EL Olivenöl
  • 1 Hähnchen, in 12 Stücke zerteilt
  • 2 Gemüsezwiebeln, in dünne Ringe geschnitten
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 450 g Erbsen
  • ½ Bund glatte Petersilie
  • ½ Bund Koriander
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 Prise Safran
  • ½ TL Ingwer, gemahlen
  • ½ TL Kardamom, gemahlen
  • ½ TL Harissagewürz
  • 1 Msp. Nelken, gemahlen
  • Meersalz
  • 1 l Hühnerbrühe
  • 1 Zitrone

Zubereitung:

  1. Safran, Ingwer, Kardamom, Nelken, Harissagewürz und Salz mischen und die Hähnchenteile mit den Gewürzen einreiben.
  2. Das Hähnchen zugedeckt im Kühlschrank eine Stunde durchziehen lassen.
  3. In einer Tagine das Olivenöl erhitzen und die Hähnchenstücke von allen Seiten goldbraun anbraten.
  4. Zwiebel und Knoblauch zugeben und mit der Hühnerbrühe ablöschen.
  5. Das Hütchen auf die Tagine setzen und die Tagine 45 min auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  6. Die Erbsen zugeben und 15 min mitköcheln lassen.
  7. Die Tagine mit den Kräutern und Zitronenscheiben garnieren und servieren.

Algerische Lammtagine mit Zitronen

Zutaten:

  • 800 g Lammfleisch aus der Keule mit Knochen
  • 3 Zwiebeln, halbiert und in Streifen geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 30 g frischer Ingwer, gerieben
  • 300 g Möhren, in 2 cm lange Stücke geschnitten
  • 300 g Pastinaken, in 2 cm lange Stücke geschnitten
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 Bio-Zitronen, filetiert
  • 1 Bio-Zitrone, in Scheiben geschnitten
  • 2 Dosen geschälte Tomaten, gehackt
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Kreuzkümmel, gemahlen
  • Kurkuma, gemahlen
  • 5 Stängel glatte Petersilie, gezupft und gehackt

Zubereitung:

  1. In einer Tagine das Olivenöl erhitzen und das Fleisch scharf anbraten.
  2. Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer, Möhren und Pastinaken zugeben.
  3. Die Tomaten mit 100 ml Wasser, Salz, Pfeffer, Kurkuma und Kreuzkümmel vermischen und zum Fleisch geben.
  4. Das Hütchen auf die Tagine geben und die Tagine auf kleiner Flamme 90 min köcheln lassen.
  5. Zum Ende der Garzeit die Zitronenfilets zugeben.
  6. Die Tagine dem Zitronenscheiben und der Petersilie garnieren und servieren.

Vielen Dank an Hanifi für das Rezept.

Lammtagine mit Backpflaumen

Zutaten:

  • 1 kg Lammgulasch aus der Keule
  • 2 Zwiebeln, halbiert und in Halbringe geschnitten
  • 2 EL Olivenöl
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL Ras el Hanout aus Marrakesch
  • 2 EL Tomatenmark
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 800 g Kartoffeln, in Würfel geschnitten
  • 200 g Kirschtomaten, halbiert
  • 150 g Backpflaumen
  • ½ Bund Koriander, gezupft und grob gehackt

Zubereitung:

  1. In einer Tagine das Olivenöl erhitzen und das Fleisch scharf anbraten.
  2. Die Zwiebeln zugeben und andünsten lassen.
  3. Die Gewürze und das Tomatenmark zugeben und mit der Brühe ablöschen und 90 min auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  4. Die Kartoffeln nach der Hälfte der Garzeit zugeben.
  5. 15 min vor Ende der Garzeit die Tomaten und Backpflaumen zugeben.
  6. Den Koriander über die fertige Tagine streuen und die Tagine servieren.

Linsen-Tagine

Zutaten:

  • 200 g braune Linsen
  • 1 rote Paprika, gewürfelt
  • 1 gelbe Paprika, gewürfelt
  • 2 Zucchini, in Scheiben geschnitten
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 rote Peperoni, fein gehackt
  • 1 Dose geschälte Tomaten, gehackt
  • ½ Bund glatte Petersilie, fein gehackt
  • Kreuzkümmel, gemahlen
  • Ras el Hanout
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Harissagewürz

Zubereitung:

  1. Linsen in 400 ml Salzwasser 20 min kochen und abgießen.
  2. Die Tomaten mit Kreuzkümmel, Ras el Hanout, Peperoni und Salz würzen.
  3. Die Linsen mit Zucchini, Paprika, Zwiebel, Knoblauch und Tomaten mischen und in eine Tagine geben, das Hütchen aufsetzen und 40 min auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  4. Die Tagine mit der Petersilie und dem Harissagewürz bestreuen und servieren.