Gebackener Schafskäse auf rotem Spitzkohlsalat

Gebackener Schafskäse auf rotem Spitzkohlsalat

Gebackener Schafskäse auf rotem Spitzkohlsalat

Zutaten:

  • 500 g roter Spitzkohl, in feine Streifen geschnitten
  • 400 g Schafskäse
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • Saft einer Limette
  • etwas Ingwer, gerieben
  • 5 EL geröstetes Seamöl
  • 1 TL Pul biber
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. In  einer Schüssel den Spitzkohl, Zwiebel und Ingwer mischen, Salz und Limettensaft zugeben und gut durchkneten. Mit Pul biber, dem Sesamöl und Pfeffer abschmecken und 30 min ziehen lassen.
  2. Den schafskäse bei 180°C  in der Heißluftfritteuse backen.
  3. Den Salat auf Tellern verteilen und den Schafskäse darauf anrichten.

Pikante Zigarrenbörek mit Minz-Joghurt-Dip

Pikante Zigarrenbörek mit Minz-Joghurt-Dip

Pikante Zigarrenbörek mit Minz-Joghurt-Dip

Zutaten für die Zigarrenbörek:

  • 1 Packung dreieckiger Yufka-Teig
  • 250 g Schafskäse
  • 1 rote Chilischote, fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 Zitrone
  • 1 Ei, verquirlt
  • 3 EL Ajvar
  • 1-2 TL rosenscharfes Paprikapulver
  • 1 Zweig Koriander, fein gehackt
  • 1 Zweig Minze, fein gehackt
  • 1 Zweig glatte Petersilie, fein gehackt
  • Olivenöl

Zutaten für den Minz-Joghurt-Dip:

Zubereitung der Zigarrenbörek:

  1. Zitrone halbieren und den Saft auspressen. Die zweite Zitronenhälfte in Viertel schneiden.
  2. Chili, Knoblauch, Koriander, Minze, Petersilie  Schafskäse, Ajvar, Zitronensaft, 2 EL Olivenöl und Paprikapulver In einen Mixbecher geben und mit einem Stabmixer pürieren. 
  3. Den Yufka-Teig auf der Arbeitsfläche auslegen, die Schafskäse-Kräutermasse portionsweise auf die Teigblätter geben und einrollen.
  4. Die Teigenden mit dem Ei bestreichen und auf diese Weise verkleben.
  5. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Röllchen darin ringsherum braten, bis sie goldbraun sind. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Zubereitung des Minz-Joghurt-Dips:

  1. Für den Dip alle Zutaten miteinander vermengen.

 

Quiche mit grünem Spargel und wildem Brokkoli

Quiche mit grünem Spargel und wildem Brokkoli

Quiche mit grünem Spargel und wildem Brokkoli

Zutaten für den Mürbeteig:

  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 Prise Meersalz
  • 125 g Butter, in Würfel geschnitten
  • 1 Ei

Zutaten für den Belag:

  • ½ Bund grüner Spargel
  • 50 g wilder Brokkoli
  • 150 g Schafskäse, in feine Würfel geschnitten
  • 2 EL Nanaminze, gehackt
  • 3 Eier
  • 2 Becher Crème fraîche
  • 1 Prise Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 170°C vorheizen.
  2. Für den Mürbeteig das Mehl in eine Schüssel geben und eine kleine Kuhle in die Mitte drücken.
  3. Das Salz und die Butterwürfel in die Kuhle geben. Zu einem Mürbeteig kneten und 4 min ruhen lassen.
  4. Das Ei hinzugeben und zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten.
  5. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche weitere 2 min kneten.
  6. Den Teig mit einem Nudelholz ausrollen und von beiden Seiten mit Mehl bestäuben.
  7. Eine Quicheform mit dem Teig auskleiden und den überschüssigen Rand abschneiden.
  8. Das Gemüse blanchieren, abgießen und in Eiswasser abkühlen lassen
  9. Das Gemüse auf dem Mürbeteig auslegen und den Schafskäse darauf verteilen.
  10. Die Eier verquirlen und mit der Crème fraîche vermischen. Nanaminze, Pfeffer und Salz zugeben und auf der Quiche verteilen.
  11. Im vorgeheizten Backofen 30 min bei Umluft mit Unterhitze backen.

Spinat-Topinambur-Quiche

Spinat-Topinambur-Quiche

Spinat-Topinambur-Quiche

Zutaten für den Mürbeteig:

  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 Prise Meersalz
  • 125 g Butter, in Würfel geschnitten
  • 1 Ei

Zutaten für den Belag:

  • 600 g Topinambur, geschält und in Würfel geschnitten
  • 1 Bund Spinat, in Streifen geschnitten
  • 150 g Schafskäse, in feine Würfel geschnitten
  • Olivenöl
  • ½ TL frischer Rosmarin, gehackt
  • 2 Eier
  • 1 Becher Crème fraîche
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 Prise Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 170°C vorheizen.
  2. Für den Mürbeteig das Mehl in eine Schüssel geben und eine kleine Kuhle in die Mitte drücken.
  3. Das Salz und die Butterwürfel in die Kuhle geben. Zu einem Mürbeteig kneten und 4 min ruhen lassen.
  4. Das Ei hinzugeben und zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten.
  5. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche weitere 2 min kneten.
  6. Den Teig mit einem Nudelholz ausrollen und von beiden Seiten mit Mehl bestäuben.
  7. Eine Quicheform mit dem Teig auskleiden und den überschüssigen Rand abschneiden.
  8. Die Topinambur 15 min in Salzwasser kochen, abgießen und abkühlen lassen
  9. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Spinat und die Knoblauchzehen hinzufügen und garen, bis der Spinat zusammengefallen ist
  10. Mit Salz und  Pfeffer kräftig abschmecken.
  11. Den Spinat abkühlen lassen.
  12. Die Eier verquirlen und mit der Crème fraîche vermischen. Rosmarin, Pfeffer und Salz zugeben.
  13. Die Topinamburwürfel, den Spinat und den Schafskäse auf dem Boden verteilen.
  14. Die Eier-Käse-Mischung darüber geben und glatt streichen.
  15. Im vorgeheizten Backofen 45 min bei Umluft mit Unterhitze backen.

Sardinen aus dem Ofen

Sardinen aus dem Ofen

Sardinen aus dem Ofen

Zutaten:

  • 8 Sardinen
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • glatte Petersilie, gehackt
  • 4 Zitronen, in Scheiben geschnitten
  • Olivenöl

Zubereitung:

  1. Von den Sardinen den Kopf und Schwanz abtrennen.
  2. Die Innereien und die Gräten rausziehen.
  3. Die Sardinen mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Eine Auflaufform mit Olivenöl ausstreichen.
  5. Die Sardinen auf der Hautseite in die Auflaufform legen.
  6. Zitronenscheiben und Kräuter auf den Sardinen verteilen und mit Olivenöl beträufeln.
  7. Die Sardinen 30 min im Backofen bei 180°C garen.
  8. Mit Lavash und Salat servieren.

Zeytoon parvardeh – marinierte Oliven

Zeytoon parvardeh

Zeytoon parvardeh

Zutaten:

  • 300 g grüne Oliven ohne Steine
  • 4 EL Granatapfelsirup
  • 50 g Koriander, gehackt
  • 50 g Nanaminze, gehackt
  • 150 g Walnusskerne
  • 2 Knoblauchzehen
  • Kerne von einem halben Granatapfel
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Limettensaft
  • Harissagewürz
  • Meersalz

Zubereitung:

  1. Die Walnusskerne in einer Pfanne ohne Fett leicht rösten.
  2. Granatapfelsirup, Olivenöl, Limettensaft, Koriander, Minze, Knoblauch, Walnüsse und die Gewürze in einem Mixer pürieren.
  3. Die Marinade mit den Oliven mischen und über Nacht ziehen lassen. Mit den Granatapfelkernen garnieren und servieren.

Mücver – Zucchini-Puffer

Mücver - Zucchini-Puffer

Mücver – Zucchini-Puffer

Zutaten:

  • 800 g Zucchini
  • 1 Bund glatte Petersilie, gehackt
  • 2 Eier, verquirlt
  • 2 EL Dinkelmehl
  • Harissagewürz
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Maiskeimöl zum Ausbacken

Zubereitung:

  1. Die Zucchini grob raspeln, salzen und mit Wasser bedeckt 10 min stehen lassen.
  2. Die Zucchiniraspel in einem Sieb ausdrücken und in eine Schüssel geben.
  3. Petersilie, Mehl und Eier zu den Zucchini geben und mit den Gewürzen abschmecken.
  4. In einer Pfanne reichlich Öl erhitzen und Zucchini-Puffer ausbacken.
  5. Die Puffer auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen.

Börek mit Schafskäse und Spinat

Börek mit Schafskäse und Spinat

Börek mit Schafskäse und Spinat

Zutaten:

  • 1 Pckg. dünner Yufka-Teig
  • 250 g Spinat
  • 1 rote Zwiebel, fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • ½ rote Peperoni, fein gewürfelt
  • Muskat
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 400 g Schafskäse, zerbröselt
  • Olivenöl
  • 1 Ei, verquirlt
  • 2 EL Schwarzkümmel

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 200°C vorheizen.
  2. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und Zwiebel, Knoblauch, Peperoni und Spinat anbraten. Mit Salz Pfeffer und Muskat würzen.
  3. Eine Auflaufform einölen.
  4. Ein Yufkablatt in die Auflaufform legen. Das Blatt sollte größer sein als die Form und Wellen haben.
  5. Das Blatt einölen und das nächste Yufkablatt oben drauflegen und einölen.
  6. Den Spinat mit dem Schafskäse mischen.
  7. Die Hälfte der Schafskäse-Spinat-Mischung auf dem Teigblatt verteilen.
  8. Ein Yufkablatt auf die Schafskäse-Spinat-Mischung legen.
  9. Das Blatt einölen und das nächste Yufkablatt oben drauflegen und einölen.
  10. Die zweite Hälfte der Schafskäse-Spinat-Mischung auf dem Teigblatt verteilen.
  11. Ein Yufkablatt auf die Schafskäse-Spinat-Mischung legen.
  12. Das Blatt einölen und das nächste Yufkablatt oben drauflegen, mit dem verquirlten Ei bestreichen und mit dem Schwarzkümmel bestreuen.
  13. Den Börek im Ofen 15 min backen, über Nacht durchziehen lassen und servieren.

Armenischer Oliven-Dip

Zutaten:

  • 3 Tassen grüne Oliven, entsteint und gehackt
  • 1½ Tassen Walnüsse, gehackt
  • 1 Bund glatte Petersilie, fein gehackt
  • 3 Knoblauchzehen. fein gehackt
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Paprikamark
  • 1 Tasse Olivenöl
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Tomaten- und Paprikamark miteinander verrühren und Pfeffer, Knoblauch und Olivenöl unterrühren.
  2. Die Petersilie unterrühren, dann die Oliven und Walnüsse unterrühren.
  3. Den Dip 30 min im Kühlschrank ruhen lassen und mit frischem Brot servieren.

Aloo Ki Tikki – Kartoffel-Frikadellen

Zutaten:

  •  500 g Stampfkartoffeln, abgekühlt
  • Meersalz
  • ½ TL Kala Namak
  • 1 TL Harissagewürz
  • 1 EL Zitronensaft
  • 4 EL Reismehl
  • ½ Bund Nana-Minze, fein gehackt
  • Olivenöl

Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln mit den Gewürzen und dem Reismehl und dem Zitronensaft vermengen.
  2. Die Minze zugeben und gut vermengen.
  3. Die Hände mit etwas Öl befeuchten und aus dem Kartoffelteig Frikadellen formen.
  4. Die Frikadellen 30 min im Kühlschrank ruhen lassen.
  5. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Kartoffel-Frikadellen auf beiden Seiten braten.
  6. Die Kartoffel-Frikadellen mit Dips und Chutney servieren.