Gözleme

Zutaten für den Teig:

  • 350 g Dinkelmehl
  • ½ TL Meersalz
  • 1 Prise Zucker
  • 1,5 TL Rapsöl
  • 50 g Butter zum Bepinseln

Zutaten für die Schafskäse-Füllung:

  • 200 g Schafskäse
  • ⅓ Bund glatte Petersilie, fein gehackt
  • 1 – 2 Lauchzwiebeln, fein gehackt

Zutaten für die Kartoffel-Füllung:

  • 1 – 2 Kartoffel (etwa 150 g)
  • 1 kleine Zwiebel, in feine Scheiben geschnitten
  • 2 EL Olivenöl
  • ⅓ Bund glatte Petersilie, fein gehackt
  • ½ TL Paprika edelsüss
  • ½ TL Nana-Minze
  • 1 Prise Harissagewürz
  • ½ TL schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • ½ TL Meersalz

Zutaten für die Zwiebelfüllung:

  • 2 – 3 Zwiebeln (etwa 200 g)
  • 2 EL Olivenöl
  • ⅓ Bund glatte Petersilie, fein gehackt
  • ¼ TL Harissagewürz
  • ½ TL schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • ½ TL Meersalz

Zutaten für die Hackfleischfüllung:

  • 250 g Lammhackfleisch
  • 1 Tomate, geschält und gewürfelt
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • glatte Petersilie, fein gehackt
  • 15 g Tomatenmark
  • 1 EL, Paprika edelsüß
  • 1 EL Harissagewürz
  • 1 Msp Thymian
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Msp. Kreuzkümmel, gemahlen
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung:

Für den Teig

  1. Mehl, Salz, Zucker und Öl in einer Schüssel vermengen.
  2. Nach und nach etwa 200 ml Wasser hinzufügen und kneten, bis ein elastischer Teig entsteht der nicht mehr klebt.
  3. Abgedeckt 45 min ruhen lassen.
  4. In der Zwischenzeit die gewünschte Füllung zubereiten, sie reichen jeweils für 8 Gözleme.
  5. Aus dem Teig 8 gleichgroße Kugeln formen und wieder mit einem Küchentuch abdecken.
  6. Mit dem Nudelholz je eine dieser Teigkugeln gleichmäßig auf der bemehlten Arbeitsfläche so dünn wie möglich ausrollen.
  7. Dabei das Yufka immer wieder um 45° drehen, dazwischen wenig Mehl streuen und mit der Hand auf dem Teig verstreichen.
  8. Die Yufka-Blätter sind dünn genug, wenn man den Untergrund sehen kann.
  9. Anschließend nicht zu dick auf der einen Hälfte mit der Füllung belegen, zuklappen und mit einer Gabel oder mit den Fingern die Ränder fest andrücken.
  10. Butter in einem kleinen Topf schmelzen.
  11. Auf einem Fladenbäcker die Gözleme ohne Fett etwa 3 – 5 min von jeder Seite ausgebacken, mit flüssiger Butter bestreichen und möglichst bald servieren.

Schafskäse-Füllung:

  1. Schafskäse mit einer Gabel zerdrücken.
  2. Petersilie und Lauchzwiebeln mit dem Käse vermengen und als Füllung verwenden.

Kartoffel-Füllung:

  1. Kartoffeln mit reichlich Wasser gar kochen und abgießen.
  2. Wenn sie etwas abgekühlt sind, schälen und klein würfeln.
  3. Die Zwiebeln in einer beschichteten Pfanne mit etwas Öl dünsten.
  4. Die gegarten Kartoffelwürfel dazu geben und auch einige Minuten mit anbraten.
  5. Petersilie mit den Gewürzen in die Pfanne geben.
  6. Alles verrühren und zum Abkühlen beiseite stellen.

Zwiebelfüllung:

  1. Die Zwiebeln in einer beschichteten Pfanne mit etwas Öl dünsten.
  2. Petersilie mit den Gewürzen in die Pfanne geben. Alles verrühren und zum Abkühlen beiseite stellen.

Hackfleischfüllung:

  1. In einer großen, tiefen Bratpfanne 2 EL. Öl erhitzen und das Hackfleisch darin krümelig anbraten.
  2. DieZwiebeln hinzufügen und beides einen kurzen Moment braten, bis die Zwiebeln etwas glasig sind.
  3. Dann kommen die Tomaten und die Petersilie mit dazu. Alles wird dann gut vermengt und etwa 5 Minuten gebraten. In der Zwischenzeit das Tomatenmark abwiegen und gut mit der Hackfleischmischung vermengen.
  4. Nun noch die Gewürze mit hinzufügen und alles noch 2 – 3 Minuten braten.
  5. Danach die Pfanne vom Herd nehmen und die Hackfleischmischung zum Abkühlen zur Seite stellen.

Flammkuchen mit Ziegenkäse und Feigen

Zutaten:

  • Flammkuchenteig
  • 1 Becher Crème fraîche
  • 2 Birnen, in Schieben geschnitten
  • 3 Feigen, in Schieben geschnitten
  • Honig
  • Oregano
  • Walnüsse
  • Ziegenfrischkäse

Zubereitung:

  1. Den Flammkuchenteig ausrollen.
  2. Crème fraîche auf dem Teig verteilen
  3. Birnen, Feigen, Ziegenkäse und Nüsse großzügig auf dem Teig verteilen und mit Oregano bestreuen.
  4. Den Flammkuchen 10 – 15 min bei 200°C backen und mit Honig beträufeln.

Ziegenkäse-Tartelettes

Zutaten:

  • 6 Stücke Blätterteig
  • 6 Scheiben Ziegenrolle, halbiert
  • 2 kleine Birnen, in dünne Scheiben geschnitten
  • Zitronensaft
  • Akazienhonig
  • 6 Stängel Thymian

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  2. Die Birnenscheiben mit Zitronensaft beträufeln.
  3. Den Blätterteig auf ein Backblech legen, mehrfach mit einer Gabel einstechen und mit dem Ziegenkäse und den Birnen belegen.
  4. Die Tartelettes 25 – 35 min backen.Aus dem Ofen herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Mit Honig beträufeln und je 1 Stängel auf jedes Tartelette legen.
  5. arm oder kalt servieren

Flammkuchen mit Ziegenkäse und Datteln

Zutaten:

  • 260 g frischer Flammkuchenteig (ca. 40 x 24 cm; Kühlregal)
  • 5 Stängel Thymian, gezupft
  • 300 g Ziegenweichkäse
  • 80 g Datteln, entsteint
  • 200 g Crème fraîche
  • 1 EL flüssiger Honig
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL Pinienkerne

Zubereitung:

  1. Teig aus dem Kühlschrank nehmen, ca. 10 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen.
  2. Backofen auf 200 °C vorheizen.
  3. Ziegenkäse in Scheiben schneiden. Datteln grob hacken. Crème fraîche und Honig verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Den Teig entrollen und mit dem Backpapier auf ein Backblech legen.
  5. Mit Honigcreme bestreichen und mit Ziegenkäse be­legen.
  6. Datteln, Pinienkerne und Thymian darüberstreuen.
  7. Im Backofen 13 – 15 min goldbraun backen.

Gurkenröllchen mit Schafskäse

Gurkenröllchen mit Schafskäse

Gurkenröllchen mit Schafskäse

Zutaten:

  • 2 Salatgurken, mit einem Gemüsehobel in Streifen geschnitten.
  • 180 g Schafskäse
  • 3 EL Türkischer Süzme Joghurt
  • 10 grüne Oliven, fein gehackt
  • Schafskäsegewürz
  • Meersalz
  • Harissagewürz
  • 15 Schnittlauchhalme

Zubereitung.

  1. Den Schafskäse mit dem Joghurt vermischen. Die Oliven und die Gewürze unterrühren.
  2. 2 TL der Schafskäsemasse an das untere Ende einer Gurkenscheibe setzen und vorsichtig zu einem Röllchen aufrollen.
  3. Mit einem einem Schnittlauchhalm festbinden. Die fertigen Röllchen mit einem Esslöffel Harissagewürz bestreuen und auf einer Platte anrichten.

Blätterteigtaschen mit Schafskäse

Zutaten:

  • 1 Packung Tiefkühl-Blätterteig

Zutaten für die Füllung:

  • 4 Eier, hart gekocht und gewürfelt
  • 100 g Schafskäse, fein gewürfelt
  • 1 Schalotte, fein gehackt
  • 1 TL Nanaminze, gehackt
  • 1 gute Prise Dukkah
  • 1 Eigelb

Zutaten zum Bestreichen:

  • 1 Eigelb, verquirlt
  • 100 g Butter

Zubereitung:

  1. Den Blätterteig auftauen, dünn ausrollen und in handtellergroße Quadrate schneiden.
  2. Alle Zutaten für die Füllung miteinander mischen.
  3. Den Backofen auf 160°C vorheizen.
  4. Jeweils 1 EL Füllung in der Mitte der Teigquadrate setzen. Die Ränder mit dem Eigelb bestreichen und zu Dreiecken zusammenklappen. Die Ränder festdrücken.
    Die Teigtaschen auf ein Backblech legen und 12 – 15 min backen.

Gefüllte Kürbis-Pfannkuchen

Zutaten:

  • 100 g Dinkelmehl
  • 125 ml Milch
  • 2 Eier
  • 200 g Hokkaidokürbis, in Würfel gesschnitten
  • Meersalz
  • 2 EL Olivenöl
  • 200 g Lammhackfleisch
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Einige Stängel Thymian, gezupft
  • 2 EL Ajvar
  • 1 EL Sahne

 

Zubereitung:

  1. Für die Pfannkuchen Mehl mit Milch glatt rühren.
  2. Eier unterrühren. Den Teig mit einer kräftigen Prise Salz würzen und einige Minuten quellen lassen.
  3. In einer Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen und das Hackfleisch scharf anbraten.
  4. Kürbis und Zwiebel zufügen und kurz anbraten.
  5. Kürbis mit Pfeffer, Salz, Knoblauch und Thymian würzen.
  6. Ajvar und Sahne unterrühren, einen Deckel auf die Pfanne legen und den Kürbis 15 min schmoren.
  7. Restliches Olivenöl portionsweise in einer Pfanne erhitzen.
  8. Nacheinander zwei Pfannkuchen backen.
  9. Kürbis und Hackfleisch auf einer Hälfte vom Pfannkuchen verteilen und überklappen.
  10. Gefüllte Kürbis-Pfannkuchen können im Ofen bei 80°C warm gehalten werden.

Hirse-Granatapfel-Frittata

Zutaten:

  • 100 g Hirse
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 6 Kirschtomaten
  • 2 Eier
  • 50 g Gruyère, in Streifen geschnitten
  • 100 ml Milch
  • 10 g Koriander, gehackt
  • 1 Handvoll Granatapfelkerne
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe

Zubereitung:

  1. Eine Pfanne erhitzen, die Hirse zugeben und unter Rühren 5 min rösten.
  2. Die Gemüsebrühe zugeben. Die Hitze reduzieren und die Hirse 10 min kochen.
  3. Einen Deckel auf die Pfanne legen und die Hirse weitere 10 min kochen lassen.
  4. Die Milch und die Eier miteinander verquirlen.
  5. Eine Pfanne erhitzen. Das Olivenöl erhitzen, Die Zwiebeln und Knoblauch glasig dünsten.
  6. Die Hirse und die Käsestreifen zugeben und kochen, bis der Kase geschmolzen ist.
  7. Das Ei, Koriander und Kirschtomaten zugeben..
  8. Die Hitze reduzieren und 10 – 15 min kochen lassen.
  9. Die Granatapfelkerne auf die Frittata streuen und servieren.