Adasi – Linsen-Dip

Zutaten:

  • 2 Tassen grüne Linsen, gewaschen
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Zwiebeln, fein gehackt
  • 4 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 TL Golpar, gemahlen
  • 2 EL Limettensaft
  • 60 ml Orangensaft

Zubereitung:

Die Linsen in 1,5 l Salzwasser 30 min kochen.
Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch unter Rühren 20 min braten.
Die Linsen, Pfeffer und Salz zugeben und 45 min auf kleiner Flamme köcheln lassen.
Den Orangen- und Limettensaft und Golpar zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Lavash servieren.

Nan-o panir-o-gerdu – Schafskäse-Walnuss-Dip

Zutaten:

  • 125 g Schafskäse
  • 2 Tassen Walnüsse, fein gehackt
  • 2 Schalotten, fein gehackt
  • 1 Handvoll Basilikum, fein gehackt
  • 1 Handvoll Estragon, fein gehackt
  • 1 Handvoll Nanaminze, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 1 EL Limettensaft
  • 3 EL Olivenöl
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Alle Zutaten in einem Mixer miteinander vermischen und mit Lavash servieren.

Blätterteigschnecken mit Spinat und Schafskäse

Blätterteigschnecken mit Spinat und Schafskäse

Blätterteigschnecken mit Spinat und Schafskäse

Zutaten:

  • 1 Packung Blätterteig
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 300 g TK-Blattspinat
  • 30 ml Wasser
  • 150 g Schafskäse, in kleine Würfel geschnitten
  • 1 Ei
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Muskat, frisch gerieben

Zubereitung:

  1. In einem Topf das Olivenöl erhitzen und die Zwiebel und Knoblauch glasig dünsten.
  2. Den gefrorenen Blattspinat und das Wasser zugeben und auf mittlerer Flamme köcheln lassen, bis der Spinat aufgetaut ist.
  3. Den Schafskäse zugeben und gut umrühren.
  4. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  5. Die Spinat-Käse-Masse abkühlen lassen.
  6. Das Ei verquirlen und unter die Spinat-Feta-Masse rühren.
  7. Den Blätterteig 10 min vor Gebrauch aus dem Kühlschrank nehmen.
  8. Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  9. Den Blättereig ausrollen und mit der Spinat-Feta-Masse bestreichen.
  10. Den Blätterteig von der Längsseite her aufrollen.
  11. Mit einem scharfen Messer ca. 1,5 cm breite Stücke abschneiden und auf ein Backblech legen.
  12. Die Schnecken 20 min auf mittlerer Schiene backen und entweder warm oder kalt servieren.

Blätterteigschnecken mit Käse und Schinken

Zutaten:

  • 1 Packung Blätterteig
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 150 g Schinkenwürfel
  • 2 EL Crème fraîche
  • 150 g Emmentaler, gerieben
  • 3 Stengel glatte Petersilie, fein gehackt
  • 1 Ei
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Das Ei trennen. Das Eigelb verquirlen und beiseite stellen.
  2. Das Eiweiß mit Zwiebeln, Crème fraîche, Schinken, Käse und Petersilie vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Den Blätterteig 10 min vor Gebrauch aus dem Kühlschrank nehmen.
  4. Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  5. Den Blätterteig ausrollen und mit der Käse-Schinken-Masse bestreichen.
  6. Den Blätterteig von der Längsseite her aufrollen.
  7. Mit einem scharfen Messer ca. 1 cm breite Stücke abschneiden und auf ein Backblech legen.
  8. Die Schnecken 20 min auf mittlerer Schiene backen und entweder warm oder kalt servieren.

Bezelye Türlüsü – Türkischer Erbseneintopf

Bezelye Türlüsü

Bezelye Türlüsü

Zutaten:

  • 1 Stange Lauch, in Ringe geschnitten
  • 3 Möhren, gewürfelt
  • 1 große Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Paprika
  • 2 EL Paprikamark
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • Harissa nach Geschmack
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 300 g Kichererbsen
  • 300 g Kartoffeln, geschält und in Würfel geschnitten
  • 300 g Erbsen
  • 1 Dose geschälte Tomaten, in Stücke geschnitten
  • 2 EL glatte Petersilie, fein gehackt

Zubereitung:

  1. In einem Topf das Olivenöl erhitzen und Lauch, Zwiebeln, Knoblauch und Möhren andünsten.
  2. Mit Salz und Paprika würzen, die Tomaten, Petersilie und das Paprikamark zugeben, mit der Gemüsebrühe ablöschen und 20 min köcheln.
  3. Die Suppe pürrieren und die Kartoffeln, Kichererbsen und Erbsen zugeben. 20 min köcheln lassen.
  4. Mit Kreuzkümmel und Harissa abschmecken und servieren.

Kichererbsen-Möhren-Suppe

Zutaten:

  • 300 g Möhren, in Würfel geschnitten
  • 2 Zwiebeln, fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 2 Dosen Kichererbsen
  • 10 EL Olivenöl
  • Meersalz
  • ½ TL Harissagewürz
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 1 Avocado
  • Saft einer Zitrone
  • ½ Bund glatte Petersilie, fein gehackt
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 TL Zucker

Zubereitung:

  1. In einem Topf 3 EL Olivenöl erhitzen und Zwiebel, Knoblauch, Möhren und Kichererbsen andünsten.
  2. Mit Salz, ¼ TL Harissagewürz, und ½ TL Kreuzkümmel würzen und mit 400 ml Gemüsebrühe ablöschen.
  3. Zugedeckt 10 min köcheln lassen.
  4. Die Avocado durchschneiden und aus einer Hälfte das Fruchtfleisch aus der Schale lösen, fein würfeln und mit 1 EL Zitronensaft marinieren.
  5. 3 EL Kichererbsen aus der Suppe nehmen und beiseite stellen.
  6. Die Suppe pürieren und mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Harissagewürz, Zucker und 2 EL Zitronensaft abschmecken.
  7. Die Suppe mit etwas Olivenöl, den Kichererbsen, der Petersilie und den Avocadowürfen anrichten und servieren.

Kokos-Currysuppe mit Pute

Zutaten:

  • 2 EL Erdnussöl
  • 300 g Putenbrust, in Streifen geschnitten
  • 2 TL gelbe Thai-Currypaste
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 TL Ingwer, frisch gerieben
  • 1 TL Koriander, gemahlen
  • 1 TL Kurkuma, frisch gerieben
  • 1 TL Zucker
  • Zesten einer Bio-Zitrone
  • Saft einer Zitrone
  • 1 EL Fischsauce
  • 1 l Hühnerbrühe
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 250 g Hokkaido-Kürbis, in Stücke geschnitten

Zubereitung:

  1. Das Erdnussöl in einem Topf erhitzen und das Putenfleisch unter Rühren anbraten.
  2. Currypaste, Knoblauch, Ingwer, Kurkuma, Koriander, Zucker und Zitronenschale zugeben und unter Rühren 4 min garen.
  3. Zitronensaft, Fischsauce, ⅔ der Hühnerbrühe und Kokosmilch zugeben, aufkochen lassen und 10 min weiterköcheln.
  4. Die restliche Hühnerbrühe erhitzen und den Kürbis sehr weich kochen.
  5. Den Kürbis pürieren und unter die Suppe rühren.
  6. Die Suppe noch 5 min köcheln lassen und servieren.

Rindfleisch-Erbsen-Topf

Zutaten:

  • 600 g Rindfleisch aus der Schulter, in Würfel geschnitten
  • 2 Möhren, in Würfel geschnitten
  • 3 Zwiebeln, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150 g Erbsen
  • 150 braune Champignons, geviertelt
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 150 ml trockener Rotwein
  • 500 ml Rinderfond
  • 1 TL Paprika
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Rosmarin, gehackt
  • 1 TL Salbei, gehackt
  • 1 TL Thymian, gehackt
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 20 g Butter

Zubereitung:

  1. In einem Topf das Öl erhitzen und das Fleisch rundherum anbraten.
  2. Das Fleisch aus dem Topf nehmen und beiseite stellen.
  3. Zwiebeln, Knoblauch und Möhren in dem Bratfett anbraten, das Tomatenmark unterrühren und mit dem Rotwein ablöschen.
  4. Den Rinderfond zugeben und mit den Kräutern und Gewürzen würzen.
  5. Das Fleisch wieder zugeben und 90 min schmoren lassen.
  6. Die Erbsen zugeben und 30 min schmoren lassen.
  7. In einer Pfanne die Butter erhitzen und die Pilze ansdünsten, mit Pfeffer und Salz abschmecken und in die Suppe geben.
  8. Die Suppe weitere 5 min köcheln lassen, abschmecken und servieren.

Wirsing-Strudel mit Ziegenkäse

Wirsing-Strudel mit Ziegenkäse

Wirsing-Strudel mit Ziegenkäse

Zutaten:

  • 600 g Wirsingblätter ohne Rippen
  • 4 Möhren, in Würfel geschnitten
  • 1 Lauch, in kleine Stücke geschnitten
  • 2 Paprika, in Würfel geschnitten
  • 2 EL Olivenöl
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • ½ TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 TL Harissagewürz
  • ½ Bund Petersilie, fein gehackt
  • 3 Eier
  • 1 TL Milch
  • 200 g Ziegenkäse, zerbröselt
  • 2 Pckg. Blätterteig

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  2. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und das Gemüse darin 15 min dünsten und mit den Gewürzen würzen.
  3. Das Gemüse beiseite stellen und abkühlen lassen.
  4. Den Wirsing blanchieren und abkühlen lassen.
  5. Ein Ei teilen und das Eigelb beiseite stellen.
  6. Das Eiweiß und die restlichen Eier verquirlen und mit dem Ziegenkäse und der Petersilie mischen.
  7. Die Käse-Ei-Masse unter das Gemüse heben.
  8. Das Eigelb mit der Milch verquirlen.
  9. Den Blätterteig auf dem Backblech ausrollen, mit den Wirsingblättern belegen und das Gemüse in der Mitte verteilen. Die beiden Längsseiten übereinander klappen und die Seiten zudrücken.
  10. Den Strudel mit dem Eigelb bestreichen und 40 min bei 180°C backen.

Quiche mit Spinat, Ziegenkäse und Kirschtomaten

Quiche mit Spinat, Ziegenkäse und Kirschtomaten

Quiche mit Spinat, Ziegenkäse und Kirschtomaten

Zutaten für den Mürbeteig:

  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 Prise Meersalz
  • 125 g Butter, in Würfel geschnitten
  • 1 Ei

Zutaten für den Belag:

  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 450 g TK-Blattspinat
  • 4 Eier
  • 200 g Ziegenkäse, zerbröselt
  • 3 EL Emmentaler, gerieben
  • 10 Kirschtomaten
  • 1 Prise Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Muskat

Zubereitung:

  1. Für den Mürbeteig das Mehl in eine Schüssel geben und eine kleine Kuhle in die Mitte drücken.
  2. Das Salz und die Butterwürfel in die Kuhle geben. Zu einem Mürbeteig kneten und 4 min ruhen lassen.
  3. Das Ei hinzugeben und zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten.
    Auf einer bemehlten Arbeitsfläche weitere 2 min kneten.
  4. Den Teig mit einem Nudelholz ausrollen und von beiden Seiten mit Mehl bestäuben.
  5. Eine Quicheform mit dem Teig auskleiden und den überschüssigen Rand abschneiden.
  6. Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln anbraten.
    Knoblauch und Spinat zufügen und die Pfanne auch schon von der Herdplatte nehmen.
  7. Eier, Emmentaler und Ziegenkäse miteinander verrühren, mit Salz, Muskat und Pfeffer würzen.
  8. Diese Mischung in die Pfanne geben und unter die Spinatmasse heben.
  9. Die Ziegenkäse-Spinatmasse auf den Teig geben und gleichmäßig verteilen.
  10. Die Kirschtomaten in Scheiben schneiden auf der Quiche verteilen.
  11. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C gut 45 min bei Umluft mit Unterhitze backen.