Süßkartoffel-Tarte

Zutaten für den Teig:

  • 1 Eigelb
  • 125 g Dinkelmehl
  • 50 g Frischkäse
  • 50 g Butter
  • Meersalz

Zutaten für den Belag:

  • 200 g Süßkartoffeln, grob geraspelt
  • 50 g Walnüsse, gehackt und geröstet
  • 1 Bund glatte Petersilie, grob gehackt
  • 25 g Gorgonzola, zerbröselt
  • 2 Eiweiß und 1 Eigelb
  • 75 g Sahne
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Meersalz

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Für den Mürbeteig alle Zutaten miteinander verkneten, in Frischaltefolie einwickeln und 60 min im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. Eine Tarteform buttern.
  4. Den Teig ausrollen und die Form damit auskleiden.
  5. Süßkartoffeln, Petersilie und Walnüssen vermengen und auf dem Tarteboden verteilen.
  6. Die Eier, Gorgonzola und Sahne verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und auf dem Belag verteilen.
  7. Die Tarte 25 min bei 200°C backen, die Hitze aud 150°C reduzieren und die Tarte weitere 20 min backen.

Tilapia auf afrikanische Art

Zutaten:

  • 2 Tilapia, halbiert
  • 50 g Djansan
  • 4 Kerne von 4 Pèbè
  • 1 Bund glatte Petersilie, fein gehackt
  • 2 Zwiebeln, grob gehackt
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 2 Tomaten, in Würfel geschnitten
  • 5 cm Lauch, in Ringe geschnitten
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 cm Ingwer, gerieben
  • 1 Piment
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Petersilie, Ingwer, Tomaten, Knoblauch, Zwiebeln, Djansan und Lauch pürieren und in einen Topf geben.
  2. 1 l Wasser in den Topf geben und aufkochen.
  3. Den Fisch zugeben, aufkochen, die Hitze reduzieren und 30 min köcheln lassen.
  4. Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Piment zugeben.
  5. Die Sauce einkochen lassen.
  6. Mit Reis servieren

Zickleinkeule in Portweinsauce

Zutaten:

  • 1 Zickleinkeule
  • 3 Knoblauchzehen, in Stifte geschnitten
  • 750 ml Wasser
  • 300 ml roter Portwein
  • 300 g Pfifferlinge
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 EL Preiselbeeren
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der MÜhle
  • Olivenöl

Zubereitung:

  1. Die Zickleinkeule mit dem Knoblauch spicken und mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. In einem Bräter das Öl erhitzen und das Fleisch rundherum anbraten.
  3. Das Suppengrün zugeben und mitbraten.
  4. Mit Wasser und Portwein ablöschen.
  5. Im Backofen bei 150°C 60 min garen.
  6. Das Fleisch aus dem Sud nehmen und den Sud pürieren.
  7. Das Fleisch wieder in die Sauce geben. Die Pfifferlinge zugeben und 3 köcheln lassen.
  8. Die Sauce mit Preiselbeeren, Pfeffer und Salz abschmecken.

Bamia aus dem Ofen mit Feta

Zutaten:

  • 500 g Okra
  • 150 ml Olivenöl
  • 1 große Zwiebel, fein gehackt
  • 1 TL Zucker
  • 1 EL Aceto Balsamico
  • 1 Dose geschälte Tomaten, püriert
  • ½ Bund glatte Petersilie, fein gehackt
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Feta

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die Okra putzen und dabei darauf achten, dass die Okra nicht beschädigt wird, da das Gericht sonst schleimig wird.
  3. Die Okra mit dem Aceto Balsamico beträufeln und 30 min marinieren lassen.
  4. Die Okra mit dem Olivenöl, Zucker, Petersilie und Zwiebeln mischen und in eine Auflaufform geben.
  5. Das Tomatenpüree mit Pfeffer und Salz würzen und über die Okra geben.
  6. Die Okra 50 min im Backofen garen und nach der Hälfte der Garzeit einmal umrühren.
  7. Die Okra mit Feta servieren.

Ivorischer Rindfleischtopf

Zutaten:

  • 500 g Rindfleisch mit Knochen, in Stücke geschnitten
  • 400 g weiße Bohnen, über Nacht eingeweicht
  • 200 g Brokkoliröschen
  • 2 Dosen geschälte Tomaten, gehackt
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 2 Zwiebeln, fein gehackt
  • 1 Zweig Thymian
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. In einem Topf das Öl erhitzen und das Fleisch von allen Seiten scharf anbraten.
  2. Das Fleisch aus dem Topf nehmen und beiseite stellen.
  3. Zwiebeln und Knoblauch in den Topf geben und glasig dünsten. Mit Wasser ablöschen.
  4. Das Fleisch, die Tomaten, die Bohnen, den Thymian und das Lorbeerblatt in den Topf geben und 60 min auf mittlerer Flamme köcheln lassen.
  5. Die den Brokkoli zugeben und 15 min köcheln lassen.
  6. Mit Pfeffer und Salz abschmecken und servieren.

Spanische Champignons

Spanische Champignons
Spanische Champignons

Zuaten:

  • 200 g Champignons
  • 1 rote Paprika, gewürfelt
  • ½ Dose geschälte Tomaten, gehackt
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Zweig Thymian
  • 2 EL glatte Petersilie, fein gehackt
  • 2 EL Koriander, fein gehackt
  • 2 EL Olivenöl
  • Zitronensaft
  • 1 TL Koriander, gemahlen

Zubereitung:

  1. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Paprika mit der Zwiebel, den Kräutern und Gewürzen anbraten.
  2. Die Tomaten zugeben und 10 min auf mittlerer Flamme köcheln lassen.
  3. Die Champignons und den Zitronensaft zugeben und die Sauce einkochen lassen.
  4. Erkalten lassen und servieren.

Seeteufel-Tagine

Zutaten:

  • 4 Schalotten, in Ringe geschnitten
  • 1 Aubergine, in Ringe geschnitten
  • 200 g Seeteufel, in Würfel geschnitten
  • 8 Kirschtomaten, in Scheiben geschnitten
  • 2 EL Chermoula
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Koriander, fein gehackt
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Den Seeteufel in der Chermoula 30 min marinieren.
  2. In einer Tagine das Olivenöl erhitzen und die Schalotten glasig dünsten.
  3. Auf den Schalotten die Auberginen- und Tomatenscheiben verteilen und mit Chermoula beträufeln.
  4. Das Hütchen auf die Tagine setzen und 15 min auf mitlerer Flamme köcheln lassen.
  5. Den Seeteufel auf die Gemüseschicht legen und 10 min köcheln lassen.

Auberginen in Tomatensauce

Zutaten:

  • 500 g Auberginen, in Scheiben geschnitten
  • 1 Dose geschälte Tomaten, gehackt
  • 5 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 EL Vegeta
  • 2 EL Olivenöl
  • ¼ TL Zimt, gemahlen
  • ¼ TL Piment, gemahlen
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 210°C vorheizen.
  2. Die Auberginen mit Salz bestreuen und 10 min beiseite stellen.
  3. Die ausgetretene Flüssigkeit mit einem Küchenkrepp von den Auberginen abtupfen.
  4. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Auberginen braten, aus der Pfanne nehmen und auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen.
  5. Den Knoblauch in der Pfanne anbraten, Die Tomaten und die Gewürze zugeben und 15 min köcheln lassen.
  6. Die Auberginen mit der Tomatensauce in eine Auflaufform geben und 15 min im Ofen garen.

Spinat mit Garnelen

Zutaten:

  • 400 g Spinat, blanchiert und in Streifen geschnitten
  • 400 g Garnelen, entdarmt und geschält
  • 3 Tomaten, in Würfel geschnitten
  • 25 g Garnelenpulver
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • Olivenöl
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und den Knoblauch und die Garnelen 2 min anbraten.
  2. Die Garnelen aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  3. Die Zwiebel in die Pfanne geben und glasig dünsten.
  4. Die Tomaten und das Garnelenpulver zugeben und 15 min köcheln lassen.
  5. Den Spinat zugeben und 5 min mitköcheln lassen.
  6. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Garnelen zugeben.

Sheh Almehshi – gefüllte Zucchini

Zutaten:

  • 1 kg kleine Zucchini (ganz kleine ca. 7cm), ausgehöhlt
  • 300 g Lammhackfleisch
  • 40 g Pinienkerne
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 l Sonnenblumenöl
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 kg Türkischer Süzme Joghurt

Zubereitung:

  1. Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zucchini darin frittieren, auf einem Tuch gut abtropfen lassen.
  2. Die Pinienkernen fettfrei rösten und beiseite stellen.
  3. Das Hackfleisch krümelig braten, mit Salz und Pfeffer würzen und die Pinienkerne untermischen.
  4. Die Zucchini mit der Hackfleischmasse füllen.
  5. Für die Sauce die Speisestärke in einem großen Glas Wasser glatt rühren, mit dem Joghurt vermischen und mit Salz würzen.
  6. In einem Topf unter ständigem Rühren erhitzen. Sobald die Sauce kocht, die gefüllten Zucchinis vorsichtig hineinlegen und bei mittlerer Hitze 10 min köcheln lassen.
  7. Mit Reis oder Lavash servieren.