Kürbissuppe mit Kokosmilch

Zutaten:

  • 1 Hokkaido-Kürbis, entkernt und in Würfel geschnitten
  • 2 EL Olivenöl
  • 3 kleine Zwiebeln, fein gehackt
  • 1 Stück Ingwer, gerieben
  • 1 EL Currypaste
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 3 mittelgroße Kartoffeln, gewürfelt
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 4 TL Zitronensaft
  • Harissagewürz
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. In einem Topf das Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln und den Ingwer glasig dünsten.Currypaste unterrühren
  2. Die Kürbiswürfel in den Topf geben und anschmoren.
  3. Kartoffeln mit in den Topf geben. Einige Minuten warten.
  4. Nun die Gemüsebrühe hinzu geben und alles ca. eine halbe Stunde zugedeckt köcheln lassen.
  5. Alle Zutaten mit einem Stabmixer pürieren. Zum Verfeinern die Kokosmilch unterrühren. Danach mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Die fertige Suppe auf Tellern anrichten und zum Schluss mit etwas Harissagewürz garnieren.

Klassische Kürbissuppe

Zutaten:

  • 1 Hokkaido-Kürbis, entkernt und in Würfel geschnitten
  • 2 EL Olivenöl
  • 3 kleine Zwiebeln, fein gehackt
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 3 mittelgroße Kartoffeln, gewürfelt
  • 200 g Crème fraîche
  • 4 TL Kürbiskernöl
  • Kürbiskerne
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. In einem Topf das Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln glasig dünsten.
  2. Die Kürbiswürfel in den Topf geben und anschmoren.
  3. Kartoffeln mit in den Topf geben. Einige Minuten warten.
  4. Nun die Gemüsebrühe hinzu geben und alles ca. eine halbe Stunde zugedeckt köcheln lassen.
  5. Alle Zutaten mit einem Stabmixer pürieren. Zum Verfeinern Crème fraîche unterrühren. Danach mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Die fertige Suppe auf Tellern anrichten und zum Schluss mit etwas Kürbiskernöl und Kürbiskernen garnieren.

Biber dolmasi

Zutaten:

  • 12 kleine hellgrüne Paprikaschoten
  • 2 Gläser Reis
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • Olivenöl
  • Pinienkerne
  • Korinthen
  • 4 Würfelzucker
  • Nanaminze, gehackt
  • glatte Petersilie, gehackt
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 ½ Gläser warmes Wasser
  • 2 Bio-Zitronen, in Scheiben geschnitten

Zubereitung:

  1. In einem Topf 2 EL Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln glasig dünsten.
  2. Die Pinienkerne zugeben. Den Würfelzucker und den Reis nach und nach zugeben. Die Korinthen, die Kräuter und das Wasser zugeben.
  3. Den Reis köcheln lassen bis er gar ist und 15 min ziehen lassen.
  4. Bei den Paprika den Deckel abschneiden und das Innere entfernen
  5. Die Paprika mit dem Reis füllen und eine Zitronenscheibe oben drauf legen.
  6. Die Paprikaschoten in einen Topf legen und den Topf bis zur Hälfte der Paprika mit Wasser auffüllen.
  7. Die Paprika 10 min auf großer Flamme kochen, dann noch 10 min auf kleiner Flamme kochen.

Vegeta

Vegeta ist eine Gewürzmischung vom Balkan. Sie wird für Suppen, Fleisch. Fisch, Gemüse und Saucen verwendet. Sie verleiht den Gerichten einen gewissen Pfiff.

Vegeta

Vegeta

Zutaten:

  • getrocknetes Suppengrün
  • getrocknete Zwiebeln
  • getrockneter Paprika
  • getrocknete Tomaten
  • getrocknete Petersilie
  • getrockneter Knoblauch
  • getrocknete Chilis
  • getrocknete Steinpilze
  • Meersalz
  • Lammgewürz

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten zermahlen.

Tipp:

Man kann das Gemüse auch im Backofen trocknen:

  1. Das Gemüse in Stücke schneiden, auf einem Backblech verteilen und im Backofen bei 100°C 3 Stunden trocknen.
  2. Das Gemüse mahlen und mit Salz mischen.

Soslu patlıcan – Auberginen in Tomatensauce

Zutaten:

  • 1 kg Auberginen, in Würfel geschnitten
  • 150 ml Olivenöl
  • 50 ml Olivenöl
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 rote Paprika, in Würfel geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 2 Tomaten, geschält und gewürfelt
  • 1 TL Zucker
  • glatte Petersilie, gehackt
  • Harissagewürz
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 220°C vorheizen.
  2. In einem Topf 150 ml Olivenöl erhitzen und die Auberginenwürfel zugeben und 25 – 30 min braten.
  3. In der Zwischenzeit die 50 ml Olivenöl erhitzen und die Zwiebel glasig dünsten.
  4. Die Paprika zu der Zwiebel geben und dünsten. Den Knoblauch zugeben und 1 min mitdünsten.
  5. Die Tomaten, den Zucker und die Gewürze zugeben und 10 – 15 min unter Rühren dünsten.
  6. Die Aubergine in die Tomatensauce geben und  min köcheln lassen.
  7. Die Auberginen lauwarm servieren.

 

Crema Catalana

Zutaten:

  • 4 Eigelb
  • 70 g Zucker
  • Zesten einer Bio-Orange
  • 20 g Speisestärke
  • 450 ml Milch
  •  Prise Zimt

Zubereitung:

  1. Das Eigelb mit dem Zucker verrühren.
  2. Die Orangenzesten unterrühren.
  3. Die Speisestärke in  5 ml Milch auflösen und zu dem Eigelb geben.
  4. Die restliche Milch unterrühren.
  5. Die Masse unter Rühren aufkochen und 5 min auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  6. Die Creme auf Dessertgläser verteilen und mit Zimt bestreuen.
  7. Die Creme abkühlen lassen und servieren.

Flammkuchen mit Ziegenkäse und Feigen

Zutaten:

  • Flammkuchenteig
  • 1 Becher Crème fraîche
  • 2 Birnen, in Schieben geschnitten
  • 3 Feigen, in Schieben geschnitten
  • Honig
  • Oregano
  • Walnüsse
  • Ziegenfrischkäse

Zubereitung:

  1. Den Flammkuchenteig ausrollen.
  2. Crème fraîche auf dem Teig verteilen
  3. Birnen, Feigen, Ziegenkäse und Nüsse großzügig auf dem Teig verteilen und mit Oregano bestreuen.
  4. Den Flammkuchen 10 – 15 min bei 200°C backen und mit Honig beträufeln.

Loubia

Zutaten:

  • 200 g weiße Bohnen, über Nacht eingeweicht
  • 2 Tomaten, gerieben
  • 1 Zwiebel, gerebem
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 EL Tomatenmark
  • Kreuzkümmel, gemahlen
  • Vegeta
  • Koriander, gehackt
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Safran

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten in einen Topf geben und mit Wasser bedecken und so lange kochen, bis die Bohnen weich sind.

Dattel-Pistazien-Röllchen

Zutaten:

  • 100 g Pistazien, fein gehackt
  • 100 g Datteln, entsteint und grob gehackt
  • 50 g getrocknete Aprikosen, grob gehackt
  • 40 g Walnusskerne, fein gehackt
  • 40 g gemahlene Mandeln
  • 40 g Pinienkerne, geröstet und gehackt
  • evtl. Puderzucker

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten, bis auf die Pistazien und den Puderzucker, zusammenkneten.
  2. Die Masse etwa 30 Minuten kalt stellen.
  3.  Aus der Frucht-Nuss-Masse dünne Rollen von etwa 1,5 cm Durchmesser rollen.
  4. iese in 3 – 4 cm lange Stücke schneiden, in den fein gehackten Pistazien wälzen und bis zum Servieren in einer luftdichten Dose zwischen Lagen aus Backpapier kühl stellen.
  5. Röllchen auf Tellern anrichten und nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

Ziegenkäse-Tartelettes

Zutaten:

  • 6 Stücke Blätterteig
  • 6 Scheiben Ziegenrolle, halbiert
  • 2 kleine Birnen, in dünne Scheiben geschnitten
  • Zitronensaft
  • Akazienhonig
  • 6 Stängel Thymian

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  2. Die Birnenscheiben mit Zitronensaft beträufeln.
  3. Den Blätterteig auf ein Backblech legen, mehrfach mit einer Gabel einstechen und mit dem Ziegenkäse und den Birnen belegen.
  4. Die Tartelettes 25 – 35 min backen.Aus dem Ofen herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Mit Honig beträufeln und je 1 Stängel auf jedes Tartelette legen.
  5. arm oder kalt servieren