Palak-Channa-Dal

Zutaten:

  • 200 g Channa Dal, über Nacht eingeweicht
  • 400 g Spinat, blanchiert und ausgedrückt
  • 2 EL Ghee
  • 2 Zwiebeln, fein gehackt
  • 4 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 2 TL Kurkuma
  • 1 Stück Ingwer, gerieben
  • ½ Bund Koriander, fein gehackt
  • 200 ml Kokosmilch
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Meersalz
  • 2 TL Koriander, gemahlen
  • 2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 4 Curryblätter
  • 2 getrocknete Chilischoten
  • 2 Nelken, gemahlen
  • 4 Piment, gemahlen
  • Samenkörner von 1 Kardamom, gemahlen
  • ½ Msp. Asafoetida

Zubereitung:

  1. In einem Topf Salzwasser mit Kurkuma erhitzen und die Channa Dal 45 min kochen.
  2. In einem Topf das Ghee erhitzen und Zwiebel, Ingwer und Knoblauch andünsten.
  3. Die Gewürze zugeben.
  4. Mit Kokosmilch ablöschen und Channa Dal zugeben.
  5. Spinat und Koriander zugeben und 5 min köcheln lassen.
  6. Mit Safranreis servieren.

Paella-Tagine

Zutaten:

  • 500 g Muscheln, küchenfertig
  • 250 g Tintenfischringe
  • 250 g rohe Garnelen
  • 1 Hähnchenbrustfilet, in Streifen geschnitten
  • 4 EL Arborio-Reis
  • 2 Zwiebeln, fein gehackt
  • 2 Tomaten, gerieben
  • 1 grüne Paprika, in Streifen geschnitten
  • 1 rote Paprika, in Streifen geschnitten
  • Saft einer Zitrone
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 EL glatte Petersilie, gehackt
  • 1 TL Taginegewürz
  • 2 TL Kurkuma
  • Safran
  • 4 EL Olivenöl
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Die Muscheln in einem Topf 10 min erhitzen, bis sie sich öffnen. Das Muschelfleisch aus den Schalen entfernen und die Brühe auffangen.
  2. 2 EL Öl in der Tagine erhitzen und die Tintenfischringe, die Hähnchenstreifen, die Zwiebeln und Paprika anbraten und 10 min auf kleiner Flamme köcheln lassen.
    Alles aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  3. Das restliche Öl in die Tagine geben und den Reis 5 min anbraten.
  4. Die Tomaten, Knoblauch, Petersilie und die Gewürze zugeben. Mit dem Muschelsaft und etwas Wasser ablöschen und 10 min auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  5. Das Hähnchenfleisch, die Paprika in die Tagine geben. Die Muscheln und die Garnelen darauf verteilen.
  6. Das Hütchen auf die Tagine setzen und 15 min auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Ochsenschwanz-Tagine mit Okra

Zutaten:

  • 2 Ochsenschwänze
  • 250 g Okra
  • 3 Zwiebeln, fein gehackt
  • 2 Tomaten, geschält und gewürfelt
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 2 TL Ingwer, gerieben
  • 15 schwarze Pfefferkörner
  • 1 Peperoni, fein gehackt
  • Grobes Meersalz
  • 2 TL Kurkuma
  • Safran

Zubereitung:

  1. Die Ochsenschwänze, eine Zwiebel und 5 Pfefferkörner in kochendes Salzwasser geben und 40 min kochen lassen.
  2. Die Okra 15 min in Dampf garen.
  3. In einer Tagine das Öl erwärmen und die restlichen Zwiebeln glasig dünsten.
  4. Die Tomaten, Knoblauch, Ingwer, Peperoni und die Gewürze zugeben, das Hütchen auf die Tagine setzen und 10 auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  5. Die Okras mit einer Gabel zerkneten und in die Tagine geben.
  6. Die Ochsenschwänze in die Tagine geben. das Hütchen aufsetzen und 20 min auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Kürbis-Tagine

Zutaten:

  • 4 Hähnchenbrustfilets, in Streifen geschnitten
  • 500 g Kürbis, in Würfel geschnitten
  • 2 Zwiebeln, fein gehackt
  • 1 EL glatte Petersilie, gehackt
  • Saft einer Zitrone
  • 1 TL Tagine-Gewürz
  • 3 TL Kurkuma
  • Muskatnuss, frisch gerieben
  • 4 EL Olivenöl
  • Meersalz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Das Hähnchenfleisch mit dem Zitronensaft, dem Taginegewürz, Pfeffer, Salz und dem Kurkuma gut vermischen und 10 min marinieren lassen.
  2. In einer Tagine das Öl erhitzen und die Zwiebeln glasig dünsten.
  3. Das Fleisch zugeben und anbraten.
  4. Die Kürbiswürfel auf dem Fleisch verteilen. Mit etwas Wasser ablöschen.
  5. Die Muskatnuss auf den Kürbis reiben. Das Hütchen auf die Tagine setzen und 30 min köcheln lassen.
  6. Die Petersilie über die Tagine streuen und mit Reis servieren.

Nan Keshmeshi – Persisches Rosinengebäck

Nan Keshmeshi

Nan Keshmeshi

Zutaten:

  • 200 g ungesalzene Butter
  • 1 TL Vanillezucker
  • ½ TL Rosenwasser (Golab)
  • 350 g Zucker
  • 4 Eier
  • 300 g Rosinen
  • 300 g Dinkelmehl

Zubereitung:

  1. In einer Schüssel die Butter mit dem Rosenwasser, dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren.
  2. Die Eier nach und nach unter Rühren zugeben.
  3. Die Rosinen unterrühren.
  4. Das Mehl nach und nach unter Rühren zugeben.
  5. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  6. Den Teig 15 min im Kühlschrank ruhen lassen.
  7. Tischtennisballgroße Bällchen formen und auf ein Backblech legen.
  8. Die Plätzchen 15 min backen.

Afghanischer Hackfleischreis

Zutaten:

  • 500 g Basmatireis, 1 Stunde in Wasser eingeweicht
  • 500 g Lamm-Hackfleisch
  • 2 Zwiebeln, fein gehackt
  • 129 ml Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 TL Meersalz
  • 1 TL Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 TL Koriander, gemahlen
  • 1 TL Kardamom, gemahlen
  • 1 TL Garam Masala, gemahlen
  • 500 g Möhren, geraspelt
  • 100 g Rosinen

Zubereitung:

  1. In einem Topf etwas Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln anbraten.
  2. Das Fleisch zugeben und anbraten.
  3. Das Tomatenmark, Salz, Pfeffer und Koriander zugeben und mit etwas Wasser ablöschen. Eine Stunde köcheln lassen.
  4. Den Reis zugeben und garen. Kardamom und Garam Masala zugeben.
  5. In einem Topf das restliche Olivenöl erhitzen und die Möhren anbraten. Die Rosinen zugeben und einige Minuten unter Rühren kocheln lassen.
  6. Die Möhren unter den Reis rühren und alles in einen Polopaz geben.
  7. Den Topf mit einem Geschirrtuch abdecken und den Deckel aufsetzen.
  8. Den Reis 20 min garen und servieren.

Vielen Dank an Susan für das Rezept.

Salzhähnchen

Zutaten:

  • 1 Hähnchen
  • 500 g Salz
  • Paprika edelsüß

Zubereitung:

  1. Das Salz auf ein Backblech geben.
  2. Das Hähnchen mit dem Paprika würzen und auf das Salz legen.
  3. Das Hähnchen 40 min bei 200°C im Backofen garen.

Vielen Dank an Edina für das Rezept.

Erbsentagine mit Eiern

Erbsentagine mit Eiern

Erbsentagine mit Eiern

Zutaten:

  • 500 g Tiefkühlerbsen, aufgetaut
  • 2 Zwiebeln, gehackt
  • 2 Tomaten, gerieben
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • ½ Bund glatte Petersilie, fein gehackt
  • 1 Msp Ingwer, gemahlen
  • Meersalz
  • 1 Msp Kreuzkümmel, gemahlen
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Msp Paprika, edelsüß
  • 10 Safranfäden
  • 3 EL Olivenöl
  • 4 Eier

Zubereitung:

  1. In einer Tagine das Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln mit dem Knoblauch andünsten.Die Tomaten und Petersilie zugeben und 5 min köcheln lassen.
  2. Alle Gewürze, bis auf den Safran, zugeben und 10 min köcheln lassen.
  3. Die Erbsenm den Safran und etwas Wasser zugeben und 10 min köcheln lassen.
  4. Die Eier in die Tagine schlagen und köcheln, bis sie gar sind.

Vielen Dank an Khadija für das Rezept.

Leber-Tagine mit Spitzpaprika

Leber-Tagine mit Spitzpaprika

Leber-Tagine mit Spitzpaprika

Zutaten:

  • 300 g Lammleber, gewürfelt
  • 2 rote Spitzpaprika, gewürfelt
  • 2 Tomaten, gewürfelt
  • 1 Handvoll glatte Petersilie, fein gehackt
  • 1 Handvoll Koriander, fein gehackt
  • 2 Zwiebeln, fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • Meersalz
  • 2 EL Essig
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Ingwer, gemahlen
  • Kreuzkümmel, gemahlen
  • Kurkuma
  • Zimt, gemahlen
  • 3 EL Olivenöl

Zubereitung:

  1. Die Leber in Essigwasser waschen, abtropfen lassen und salzen.
  2. In einer Tagine das Olivenöl erhitzen und Zwiebel und Knoblauch anbraten.
  3. Die Paprika und Tomaten zugeben und anbraten.
  4. Die Leber zugeben und anbraten.
  5. Die Gewürze, die Kräuter und etwas Wasser zugeben und 60 min auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Vielen Dank an Malika für das Rezept.

Koriander-Sauce

Diese Sauce schmeckt gut zu vegetarischen Curries, Papadams und zu Hähnchen-Gerichten.

Zutaten:

  • 150 g Koriander, fein gehackt
  • 4 Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, halbiert
  • 1 Jalapeño, fein gehackt
  • 1 EL Ingwer, gerieben
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • ½ TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 60 ml Rapsöl
  • 60 ml Wasser
  • 30 ml Limettensaft
  • 1 Tomate, entkernt und in kleine Würfel geschnitten

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten im Mixer pürieren.