Südafrikanisches Ingwerhähnchen

Zutaten:

  • 1 Hähnchen, in 8 Stücke geteilt
  • 25 g Ingwer, gerieben
  • 1 rote Peperoni, fein gehackt
  • ½ Ananas, gewürfelt
  • 1 EL Sojabohnen, zerdrückt
  • 1 EL Maismehl
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • 125 ml Erdnussöl
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Thymian

Zubereitung:

  1. Die Hähnchenteile, Ingwer, Ananas, Peperoni, Sojabohnenpaste, Gewürze und Mehl in einen Topf geben.
  2. Wasser zugeben, so dass die Zutaten bedeckt sind und aufkochen.
    Auf mittlerer Flamme 30 min köcheln lassen.
  3. Die Hähnchenteile aus der Brühe nehmen und beiseite stellen.
  4. Die Brühe absieben, die Flüssigkeit in einem Topf auffangen und die abgekochten Zutaten aufheben.
  5. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Hähnchenteile braten, bis sie knusprig sind.
  6. Die abgekochten Zutaten zugeben und zugedeckt 10 min köcheln lassen.
  7. Die Hähnchenteile aus der Pfanne nehmen und warm halten.
  8. Etwas Hühnerbrühe in die Pfanne geben und einreduzieren lassen.
  9. Hähnchenteile mit der Sauce und Reis servieren.

Avocado-Salat Johannesburg

Zutaten:

  • 1 Ei, hartgekocht und fein gehackt
  • 1 rote Zwiebel, fein gehackt
  • Meersalz
  • Saft einer Zitrone
  • 100 ml Olivenöl
  • 4 Tomaten, in Scheiben geschnitten
  • 1 kleiner Eisbergsalat, in Stücke geschnitten
  • 2 Avocados, in Scheiben geschnitten
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Für das Dressing das Ei, die Zwiebel, 4 EL Zitronensaft, das Olivenöl und Pfeffer und Salz miteinander verrühren.
  2. Den Eisbergsalat, die Tomaten- und Avocadoscheiben auf einem Teller anrichten, mit dem restlichen Zitronensaft beträufeln und das Dressing darüber gießen.

Gefülltes Hufeisenbrot

Zutaten für den Teig:

  • 500 g Dinkelmehl
  • 1 Pckg. Backpulver
  • Meersalz
  • 30 g Butterflöckchen
  • 125 ml Milch
  • 125 ml Wasser

Zutaten für die Füllung:

  • 250 g Emmentaler, gerieben
  • 1 Tomate, gehäutet und in kleine Würfel geschnitten
  • 2 Essiggurken, fein gehackt
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 rote Paprika, in kleine Würfel geschnitten
  • 6 grüne Oliven ohne Kerne, fein gewürfelt
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zutaten zum Bestreuen:

  • 125 g Emmentaler, gerieben

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 210°C vorheizen.
  2. Mehl, Backpulver und Salz in einer Backschüssel mischen.
  3. Butter mit den Fingerspitzen unter die Mehlmischung mengen.
  4. In der Mitte eine Mulde in das Mehl drücken.
  5. Wasser und Milch in die Mulde gießen und von der Mitte heraus zu einem weichen Teig kneten.
  6. Den Teig auf einer bemehlten Fläche zu einem 1,5 cm dicken Rechteck ausrollen.
  7. Die Zutaten für die Füllung vermengen und auf dem Teig verteilen.
  8. Den Teig wie eine Biscuitrolle aufrollen und mit der Naht nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  9. Die Rolle zu einem Hufeisen formen und mit dem Emmentaler bestreuen.
  10. Das Hufeisenbrot 15 bis 20 min backen.

Marokkanisches Zicklein aus dem Ofen

Zutaten:

  • 1 Zickleinschulter, in Stücke geschnitten
  • Olivenöl
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • ½ l Gemüsebrühe
  • Meersalz
  • 3 Möhren, in Scheiben geschnitten
  • 2 Tomaten, gehäutet und fein gewürfelt
  • 1 grüne Paprika, in Stücke geschnitten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Zimtstange
  • 3 Piment
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Sternanis
  • 1 TL Rosenpaprika
  • 1 TL Ras el Hanout

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 150°C vorheizen.
  2. In einer Tagine das Öl erhitzen und Zwiebel und Knoblauch glasig dünsten.
  3. Die Fleischstücke zugeben und anbraten.
  4. Die Gewürze zugeben.
  5. Das Gemüse und das Tomatenmark zugeben, anbraten und mit der Gemüsebrühe ablöschen.
  6. Das Hütchen auf die Tagine setzen und 2 Stunden im Backofen garen.

Fatteh

Zutaten:

  • 1 Dose Kichererbsen
  • 500 g Türkischer Süzme Joghurt
  • 100 g Tahina
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • Saft einer halben Zitrone
  • Meersalz
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 TL Rosenpaprika
  • 2 Lavash
  • glatte Petersilie, fein gehackt
  • 1 Tomate, in feine Würfel geschnitten
  • Pinienkerne, ohne Öl in der Pfanne geröstet

Zubereitung:

  1. Die Lavash in kleine Quadrate schneiden und in der Heißluftfritteuse goldbraun backen.
  2. Aus Joghurt, Tahina, Knoblauch, Kreuzkümmel und Salz ein Dressing herstellen.
  3. Das knusprige Brot auf einem Teller verteilen.
  4. Die Hälfte des Dressings auf dem Brot verteilen.
  5. Die Kichererbsen darauf verteilen und obendrauf noch mal eine Schicht Dressing verteilen.
  6. Mit Petersilie, Tomaten und Pinienkernen garnieren.

Mutabbal

Zutaten:

  • 2 Auberginen
  • 4 EL Tahina
  • 4 EL Türkischer Süzme Joghurt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • Meersalz
  • ½ TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 EL Zitronensaft
  • Olivenöl
  • ½ Bund glatte Petersilie, fein gehackt
  • Kerne von einem Granatapfel

Zubereitung:

  1. Die Auberginen mit der Gabel mehrfach einstechen.
  2. Die Auberginen im Backofen bei 200°C ca. 30 min backen. Die Haut wird dabei pechschwarz.
  3. Die aus dem Backofen nehmen und kalt abschrecken und die Schalte vom Fruchtfleisch abziehen.
  4. Die Auberginen pürieren und den Joghurt unterrühren.
  5. Knoblauch, Zitronensaft, Tahina, Pfeffer und Salz zugeben.
  6. Das Auberginenpüree auf einen Teller streichen. Das Olivenöl darüberträufeln und mit Petersilie und Granatapfelkernen garnieren.

Syrische Teigtaschen mit Fleischfüllung

Zutaten für den Teig:

  • 250 g Dinkelvollkornmehl
  • 250 g Roggenvollkornmehl
  • 10 g Meersalz
  • ¼ l kaltes Wasser
  • 50 ml lauwarmes Wasser
  • 10 g Hefe, zerbröselt
  • 1 EL Zucker
  • 2 EL Olivenöl

Zutaten für die Füllung:

  • 2 El Ghee
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 350 g Lammhackfleisch
  • 25 g Pinienkerne, ohne Öl geröstet
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 1 TL Thymian
  • 1 TL Zimt
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Das Mehl mit dem Salz und dem kalten Wasser mischen.
  2. Die Hefe mit dem Zucker in dem lauwarmen auflösen und zu dem Mehl geben.
  3. Den Teig gut kneten bis er nicht mehr an den Händen klebt. Ggf. noch etwas Mehl zugeben.
  4. Das Öl zugeben und den Teig noch mal durchkneten.
  5. Den Teig mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.
  6. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal durchkneten.
  7. Dem Backofen vorauf 200°C vorheizen.
  8. In einer Pfanne das Ghee erhitzen und die Zwiebeln glasig dünsten.
  9. Das Fleisch zugeben und anbraten.
  10. Den Knoblauch und die Gewürze zugeben und solange braten, bis das Fleisch gar ist.
  11. Den Teig zu kleinen Bällen formen. Die Bälle ausrollen.
  12. Die Füllung auf den Teig geben und die Teigtaschen verschließen.
  13. Die Teigtaschen auf ein Backblech legen und 12 – 15 min backen.

Syrische Teigtaschen mit Spinatfüllung

Zutaten für den Teig:

  • 250 g Dinkelvollkornmehl
  • 250 g Roggenvollkornmehl
  • 10 g Meersalz
  • ¼ l kaltes Wasser
  • 50 ml lauwarmes Wasser
  • 10 g Hefe, zerbröselt
  • 1 EL Zucker
  • 2 EL Olivenöl

Zutaten für die Füllung:

  • 500 g frischer Spinat, klein gehackt
  • 2 Zwiebeln, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 TL Koriander, zerstoßen
  • 1 TL Sumagh
  • Muskat, frisch gerieben
  • Saft einer halben Zitrone
  • 50 ml Olivenöl
  • 5 Walnüsse, fein gehackt

Zubereitung:

  1. Das Mehl mit dem Salz und dem kalten Wasser mischen.
  2. Die Hefe mit dem Zucker in dem lauwarmen auflösen und zu dem Mehl geben.
  3. Den Teig gut kneten bis er nicht mehr an den Händen klebt. Ggf. noch etwas Mehl zugeben.
  4. Das Öl zugeben und den Teig noch mal durchkneten.
  5. Den Teig mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.
  6. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal durchkneten.
  7. Den Spinat mit etwas Salz bestreuen und 10 min ziehen lassen.
  8. Alle restlichen Zutaten für die Füllung unter den Spinat mischen.
  9. Den Teig zu kleinen Bällen formen. Die Bälle ausrollen.
  10. Die Füllung auf den Teig geben und die Teigtaschen verschließen.
  11. Die Teigtaschen auf ein Backblech legen und 12 – 15 min backen.

Lamm-Galaba

Zutaten:

  • 500 g Lammfleisch mit Knochen, in Würfel geschnitten
  • ½ grüne Paprika, in Würfel geschnitten
  • ½ rote Paprika, in Würfel geschnitten
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • ½ Chilischote, fein gehackt
  • 1 Schalotte, fein gehackt
  • 4 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 2 große Möhren, in Würfel geschnitten
  • 3 Kartoffeln, in Würfel geschnitten
  • 3 Champignons, in Würfel geschnitten
  • Röschen von einem Brokkoli
  • Saft einer halben Zitrone
  • Koriander, gehackt
  • 1 Dose geschälte Tomaten, gehackt
  • Olivenöl
  • 2 EL Galaba-Gewürz

Zubereitung:

  1. In einem Topf das Olivenöl erhitzen und das Lammfleisch von allen Seiten anbraten.
  2. Das Fleisch aus dem Topf nehmen und beiseite stellen.
  3. Zwiebeln, Kartoffeln, Möhren, Champignons und Paprika zugeben.
  4. Knoblauch, Chili und Schalotte zugeben.
  5. Die Gewürzmischung zugeben und mit Wasser ablöschen.
  6. Brokkoli und Koriander zugeben und alles auf mittlerer Flamme köcheln lassen bis das Fleisch und das Gemüse gar sind.
  7. Mit Lavash, Reis oder Hummus servieren.

Syrisches 7-Gewürz

Zutaten:

  • 2 EL Rosenpaprika
  • 2 EL Kreuzkümmel
  • 1 EL Koriander
  • 1 EL Nelken
  • 1 TL Muskat
  • 1 TL Zimt
  • ½ TL Kardamom

Zubereitung:

  1. Die ungemahlenen Gewürze in einer Pfanne ohne Öl rösten.
  2. Die gerösteten Gewürze abkühlen lassen und in einer Gewürzmühle mahlen.
  3. Alle Gewürze miteinander mischen.