Süleymaniye Suppe

Süleymaniye Suppe

Süleymaniye Suppe

Zutaten:

  • 100 g rote Linsen
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Möhre, geraspelt
  • 1 Kartoffel, geraspelt
  • 1 Zucchino, geraspelt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 1 Handvoll Spinat
  • 150 g Lammhackfleisch
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Olivenöl

Zubereitung:

  1. Das Hackfleisch mit Pfeffer und Salz würzen und Bällchen daraus formen.
  2. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Hackbällchen darin anbraten.
  3. Die Linsen in 1 l Wasser aufkochen und 10 min köcheln lassen.
  4. In einer Pfanne Das Olivenöl erhitzen und das Gemüse kurz anschwitzen und zu den Linsen in den Topf geben.
  5. Auf mittlerer Flamme weiter köcheln lassen.
  6. Die Suppe pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Die Spinatblätter und Hackbällchen in die Suppe geben und kurz aufkochen lassen.

Köpoğlu – gebratene Auberginen mit Joghurt

Köpoğlu - gebratene Auberginen mit Joghurt

Köpoğlu – gebratene Auberginen mit Joghurt

Zutaten:

  • 2 kleine Auberginen, in Würfel geschnitten
  • 350 g Türkischer Süzme Joghurt
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 1 Schalotte, fein gehackt
  • 250 g Kirschtomaten, in kleine Stücke geschnitten
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. In einer Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen und die Schalottenwürfel darin glasig dünsten.
  2. Die Kirschtomaten zugeben und 5 – 10 min köcheln lassen.
  3. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und abkühlen lassen.
  4. Die Auberginenwürfen mit 1 TL Salz in einer Schüssel mischen und 10 min ruhen lassen.
  5. Die Auberginen etwas ausdrücken und mit Küchenkrepp abtupfen.
  6. Das restliche Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Auberginen anbraten und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
  7. Den Knoblauch und eine Prise Salz unter den Joghurt rühren.
  8. Die Auberginen und den Joghurt abwechselnd in einer Schale schichten und die Tomaten darüber gießen.
  9. Mit libanesischem Fladenbrot servieren.

Shorbet Samak Bahareya – Ägyptische Fischsupe

Zutaten:

  • 250 g Fischfilet, in Stücke geschnitten
  • 250 g Garnelen
  • 250 g Calamari, in Ringe geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Pckg. passierte Tomaten
  • 2 EL Olivenöl
  • 600 ml Fischfond
  • 2 Becher Crème fraîche
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Muskat
  • reichlich Paprika
  • 2 EL glatte Petersilie, fein gehackt
  • 1 Zitrone

Zubereitung:

  1. Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln glasig dünsten.
  2. Den Knoblauch und die Garnelen zugeben, einige MInuten andünsten und mit dem Fischfond und den passierten Tomaten ablöschen.
  3. Den Fisch und die Calamari zugeben und 1o min köcheln lassen.
  4. Mit den Gewürzen und der Crème fraîche abschmecken und mit der Petersilie bestreuen.
  5. Mit Zitrone servieren.

 

Ezme

Ezme

Ezme

Zutaten:

  • 2 Tomaten, fein gehackt
  • 1 Frühlingszwiebel, fein gehackt
  • ½ Bund glatte Petersilie, fein gehackt
  • 2 EL Paprikapaste
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 2 rote Spitzpaprika, fein gehackt
  • 1 TL Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Meersalz
  • 1 TL Paprika
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2-3 EL Olivenöl

Zubereitung:

  1. Die Paprikapaste, das Salz. die Gewürze und die Knoblauchzehe in einer  Schüssel mischen und den Zitronensaft zugeben.
  2. Alle anderen Zutaten zugeben und untermischen.

Pistazienkuchen

Zutaten für den Kuchen:

  • 6 Eier
  • 250 g Türkischer Süzme Joghurt
  • 1 TL Backpulver
  • 220 g  Puderzucker
  • 150 g Pistazien, gemahlen
  • 150 g Dinkelmehl
  • Samen von 6 Kardamomkapseln, gemahlen
  • 7 EL Rosenwasser
  • 4  EL Vanillesirup
  • 100 ml Vollmilch
  • 1 Prise Meersalz

Zutaten für die Creme:

  • 200 g Frischkäse
  • 50 ml Sahne
  • 2 EL Zucker
  • 6 EL Pistazien, gehackt

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 150°C vorheizen.
  2. Die Eier trennen.
  3. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und beiseite stellen.
  4. Das Eigelb cremig schlagen, den Joghurt, Backpulver, Mehl, Puderucker, Pistazien, Kardamom Milch und 2 EL Rosenwasser zugeben und gut unterrühren.
  5. Das Eiweiß unter den Teig heben.
  6. Den Teig in eine gebutterte Springform geben und 25 min backen.
  7. Den Kuchen aus der Form nehmen und vollständig auskühlen lassen.
  8. Den Teig längs in 2 gleichgroße Teile schneiden.
  9. Das Rosenwasser und den Vanillesirup auf den Böden verteilen.
  10. Für die Creme die Sahne steif schlagen.
  11. Den Frischkäse und den Zucker unter die Sahne rühren und eine halbe Stunde kalt stellen.
  12. Einen Teil der Creme auf dem unteren Boden verteilen, den oberen Boden darauf legen und die Creme auf dem Kuchen verteilen. Die gehackten  Pistazien auf den Kuchen streuen und servieren.

Lavash

Zutaten:

  • 250 g Dinkelmehl
  • Meersalz
  • 5 EL Milch
  • 5 EL lauwarmes Wasser

Zubereitung:

  1. In einer Schüssel das Mehl mit dem Salz mischen.
  2. Nach und nach Wasser und Milch zugeben und den Teig 15 min kneten bis er elastisch ist.
  3. Den Teig in 4 Portionen aufteilen und dünn ausrollen.
  4. Den Fladen auf dem Fladenbäcker unter mehrmaligem Wenden backen.

Bakkoula – marokkanischer Spinatsalat

Ursprünglich wird Bakkoula mit Malvenblättern zubereitet, die bei uns schwer erhältlich sind. Deshalb eine Variante mit Spinat.

Zutaten:

  • 500 g Blattspinat, fein gehackt
  • 4 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • ½ Bund glatte Petersilie, fein gehackt
  • ½ Bund Koriander, fein gehackt
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 TL Harissagewürz
  • Meersalz
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • Schale einer halben Salzzitrone, in Streifen geschnitten
  • Einige grüne Oliven

Zubereitung:

  1. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen, Knoblauch, Spinat und die Hälfte von Petersilie und Koriander zugeben.
  2. Die Gewürze und den Zitronensaft zugeben.
  3. Den Spinat unter Rühren garen, bis alle Flüssigkeit verdunstet ist.
  4. Die restlichen Kräuter zugeben und auf einem Teller anrichten.
  5. Mit der Salzzitronenschale und den Oliven garnieren.

Vielen Dank an Malika für das Rezept.

Hähnchenhackbällchen mit Zwiebeln

Zutaten für die Hackbällchen:

  • 3 Hähnchenbrustfilts
  • glatte Petersilie, fein gehackt
  • 1 Beutel Reis, gekocht
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Ingwer, gemahlen
  • 1 TL Koriander, gemahlen
  • 1 TL Kurkuma
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zutaten für die Zwiebeln:

  • 1 kg Zwiebel, in Ringe geschnitten
  • 100 g Rosinen
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zimtstange
  • 1 TL Ingwer, gemahlen
  • 1 TL Kurkuma
  • Meersalz
  • Safran

Zubereitung:

  1. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die ZWiebel glasig dünsten.
  2. Das Hähnchenfleisch, die angebratene Zwiebel, die Petersilie und die Gewürze in einem Mixer pürieren.
  3. Die Hackfleischmasse mit dem Reis vermischen und kleine Bällchen formen.
  4. In einer Tagine das Olivenöl erhitzen und die Zwiebelringe anbraten, mit den Gewürzen würzen,die Rosinen zugeben und die Zwiebeln mit etwas Wasser ablöschen.
  5. Die Hackbällchen auf die Zwiebeln legen, das Hütchen auf die Tagine setzen und auf kleiner Flamme 30 min köcheln lassen.

Vielen Dank an Malika für das Rezept.

Hähnchenhackbällchen in Tomatensauce

Hähnchenhackbällchen in Tomatensauce

Hähnchenhackbällchen in Tomatensauce

Zutaten für die Hackbällchen:

  • 2 Hähnchenbrustfilts
  • glatte Petersilie, fein gehackt
  • Koriander, fein gehackt
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 2 EL Olivenöl
  • ½ TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • ½ TL Ingwer, gemahlen
  • 1 TL Kurkuma
  • ½ TL Harissagewürz
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zutaten für die Tomatensauce:

  • 1 Dose geschälte Tomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Handvoll glatte Petersilie, gehackt
  • 1 Handvoll Koriander, gehackt
  • 2 EL Taginegewürz
  • 1 Prise Meersalz
  • 1 Schuss Olivenöl
  • Pimientos morrones
  • 1 Handvoll grüne Oliven

Zubereitung:

  1. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Zwiebel glasig dünsten.
  2. Alle Zutaten für die Hackbällchen in einem Mixer pürieren.
  3. Kleine Bällchen aus dem Hackfleischteig formen.
  4. Tomaten, Olivenöl, Knoblauch, Kräuter und Gewürze pürieren.
  5. Die Sauce in einer Tagine aufkochen und die Hackfleischbällchen in die Sauce garen lassen.
  6. Zum Schluss grüne Oliven und Pimientos morones in die Sauce geben.
  7. Mit Hausbrot servieren.

Vielen Dank an Malika für das Rezept.