Weihnachtsplätzchen

Zutaten:

  • 250 g Butter, geschmolzen und abgekühlt
  • 80 g Puderzucker
  • 2 EL Vanillezucker
  • 300 g Dinkelmehl
  • 1 EL Milch
  • 50 g Kokosflocken
  • 2 TL Lebkuchengewürz
  • 1 TL Nanaminze, gehackt
  • Abrieb von einer Bio-Zitrone
  • Abrieb von einer Bio-Orange

Zubereitung:

  1. Die Butter mit dem Puderzucker und dem Vanillezucker schaumig rühren.
  2. 200 g Mehl unterrühren. Die Milch zugeben.
  3. Das restliche Mehl, Kokosflocken, Lebkuchengewürz, Minze und den Abrieb der Zitrusfrüchte unterrühren.
  4. Den Teig 20 min ruhen lassen.
  5. Den Teig 4 mm dick ausrollen und im Formen Plätzchen ausstechen.
  6. Die Plätzchen 7 min bei 180°C backen.
  7. Die Plätzchen abkühlen lassen und nach Belieben verzieren.

Kirschkranz

Zutaten für den Teig:

  • 150 g Magerquark
  • 75 g Zucker
  • 2 EL Vanillezucker
  • 5 EL Milch
  • 5 EL Rapsöl
  • 300 g Dinkelmehl
  • 1 Pckg. Backpulver
  • 1 Eigelb

Zutaten für die Füllung:

  • 750 g Süßkirschen, entsteint
  • Mark einer Vanilleschote
  • ½ l Kirschsaft
  • 40 g Speisestärke
  • 50 g Zucker
  • Abrieb einer Bio-Orange
  • Saft einer Orange

Zubereitung:

  1. Für die Füllung alle Zutaten aufkochen und 10 auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  2. Die Füllung erkalten lassen.
  3. Magerquark, Zucker, Vanillezucker, Milch und Öl miteinander verrühren.
  4. 150 g Mehl unterrühren.
  5. 150 g Mehl mit dem Backpulver mischen, über den Teig streuen und verkneten.
  6. Den Teig auf einem bemehlten Geschirrtuch 80 cm x 40 cm ausrollen.
  7. Die erkaltete Füllung auf dem Teig verteilen.
  8. Den Teig aufrollen und zu einem Kranz formen.
  9. Den Kranz in eine Springform geben und mit Eigelb bestreichen.
  10. Den Kranz 40 min bei 200°C backen.

Fladenbrot mit Zaatar

Zutaten:

  • 500 g Dinkelmehl
  • 1 TL Zucker
  • 25 g frische Hefe, zerbröselt
  • 350 g warmes Wasser
  • 10 g Meersalz
  • 2 EL Olivenöl
  • Zaatar
  • Fleur de sel

Zubereitung:

  1. 350 g Mehl, Zucker, Hefe und Wasser zu einen Teig kneten.
  2. Den Teig mit einer Frischhaltefolie bedecken und ruhen lassen, bis sich der Teig doppelt so groß ist.
  3. Das restliche Mehl, 1 EL Olivenöl und das Salz zugeben.
  4. Den Teig mit einer Frischhaltefolie bedecken und ruhen lassen, bis sich der Teig doppelt so groß ist.
  5. Den Teig noch mal gründlich durchkneten.
  6. Den Teig mit einer Frischhaltefolie bedecken und ruhen lassen, bis sich der Teig doppelt so groß ist.
  7. Den Backofen auf 250°C vorheizen.
  8. Dem Teig noch mal durchkneten, in 4 Bälle teilen und platt (1 cm dick) drücken.
  9. Das restliche Olivenöl, Fleur de sel und Zaatar auf die Brote sprenkeln.
  10. Die Brote 20 min backen.

Kabylisches Pfannenbrot

Zutaten:

  • 1 kg Hartweizengrieß
  • 150 ml Olivenöl
  • Meersalz
  • Wasser nach Bedarf

Zubereitung:

  1. Den Grieß zusammen mit dem Salz in eine große Schüssel geben, in der Mitte ein kleines Loch machen und das Öl hineingeben.
  2. Den Grieß zu einem Teig kneten, bei Bedarf etwas Wasser hinzufügen.
  3. Den Teig in 4 Teile teilen und zu Fladen von 1,5 cm Dicke ausrollen und mehrfach mit einer Gabel einstechen.
  4. Etwas Öl in einer gusseisernen Pfanne erhitzen und einen Fladen in die Pfanne geben.
  5. Das Brot auf mittlerer Hitze backen und einmal wenden und von der anderen Seite backen.

Ghraibeh

Zutaten:

  • 4 Tassen Dinkelmehl
  • 2 Tassen Puderzucker
  • 2 Tassen Ghee
  • 40 Pistazien

Zubereitung:

  1. Ghee und Puderzucker in einem Mixer zu einer Paste vermischen und in eine Schüssel geben.
  2. Mehl dazugeben und mit den Händen zu einem weichen Teig formen, kneten und für ca. 1 – 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. Den Teig in walnussgroße Kugeln formen und leicht platt drücken. Jeden Keks mit einer Pistazie dekorieren.
  4. Die Kekse auf einem  Backblech verteilen und dabei mindestens 1 cm Abstand zwischen den Keksen lassen.
  5. Die Kekse 20 min bei 180°C backen.

Marzipan-Mirabellen-Kuchen

Zutaten:

  • 1 kg Mirabellen, entsteint
  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Meersalz
  • 2 Eier
  • 1 Schuss Rum
  • 150 g Dinkelmehl
  • 1 Pckg. Backpulver
  • 100 g Mandeln, gehackt
  • 100 g Marzipan, ausgerollt

Zubereitung:

  1. Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren.
  2. Salz und Eier zugeben und gut verrühren.
  3. Das Mehl und das Backpulver unterrühren.
  4. Den Rum und die Mandeln unterrühren.
  5. Die Hälfte des Teiges in eine Springform geben und glattstreichen.
  6. Den Marzipan auf den Teig geben und den restlichen Teig auf der Marzipandecke verteilen.
  7. Den Kuchen mit Mirabellen belegen und 50 min bei 175°C backen.

Mallorquinischer Mandelkuchen

Zutaten:

  • 250 g Puderzucker
  • 8 Eigelb
  • Abrieb einer Bio-Zitrone
  • Zimt
  • Mark einer Vanilleschote
  • 250 g Mandeln, gemahlen
  • 8 Eiweiß

Zubereitung:

  1. Den Puderzucker und das Eigelb schaumig rühren.
  2. Den Zitronenabrieb, Vanillemark und Zimt unterrühren.
  3. Die Mandeln unterrühren.
  4. Das Eiweiß zu Eischnee schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.
  5. Den Teig in eine gefettete Springform geben und 60 min bei 180°C backen.

Christines Ingwerplätzchen

Zutaten:

  • 125 g Butter
  • 125 g Puderzucker
  • 75 g Rübenkraut
  • 200 g Dinkelmehl
  • ½ Pckg Backpulver
  • 1 TL Nelken, gemahlen
  • 1 Stück Ingwer, gerieben
  • 1 TL Zimt
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Kuvertüre
  • Mandelblättchen

Zubereitung:

  1. Die Butter schaumig rühren.
  2. Den Puderzucker und das Rübenkraut unterrühren.
  3. Mehl und Backpulver unterrühren und die Gewürze zugeben.
  4. Den Teig in 6 Teile teilen und in Alufolie einpacken. Im Kühlschrank 2 Stunden ruhen lassen.
  5. Den Teig dick ausrollen, in Würfel schneiden und 8 min bei 180°C backen.
  6. Die Plätzchen abkühlen lassen, mit Kuvertüre bestreichen und mit den Mandelblättchen garnieren.

Dinkel-Zwiebelbrot

Zutaten:

  • 100 g Dinkel, geschrotet
  • 2 Zwiebeln, fein gehackt
  • 10 g Butter
  • 3 Stängel Salbei, gezupft und gehackt
  • 250 g Dinkelvollkornmehl
  • 250 g Roggenmehl
  • 1 TL Meersalz
  • 200 g saure Sahne
  • 1 Würfel Hefe
  • 75 g Kürbiskerne

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 200°C vorheizen.
  2. Den Dinkel in 250 ml kochendes Wasser geben und unter Rühren 20 min quellen lassen.
  3. In einer Pfanne die Butter erhitzen und die Zwiebeln glasig dünsten.
  4. Das Mehl, den Salbei und die Zwiebeln mischen.
  5. Die saure Sahne lauwarm erhitzen und die Hefe hineinbröckeln.
  6. Den Dinkelschrot und die Hefe zu dem Mehl geben, gut durchkneten und an einem warmen Ort 30 min gehen lassen.
  7. Den Teig nochmal gut durchkneten.
  8. Die Kürbiskerne einarbeiten.
  9. Den Teig in eine gefettete Kastenform legen und an einem warmen Ort 15 min gehen lassen.
  10. Das Brot 80 – 90 min backen.

Marokkanische Käsefladen

Zutaten:

  • 225 g Schafskäse, zerbröselt
  • 125 ml Buttermilch
  • 3 Eier, verquirlt
  • 125 g Rapsöl
  • 1 TL Meersalz
  • 1 TL Thymian
  • 500 g Dinkelmehl
  • 1 Pckg. Backpulver
  • 60 g schwarze Oliven ohne Kerne, geviertelt
  • 1 rote Paprikaschote, gewürfelt
  • 1 EL Rapsöl
  •  3 Zweige Thymian, gezupft
  • 2 Knoblauchzehen, in Scheiben geschnitten
  • 10 g grobes Meersalz
  • 3 Zweige Rosmarin, gezupft

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen
  2. Die Eier mit Buttermilch, Öl, Salz und Thymian zu 170 g Käse geben und unterrühren.
  3. Mehl mit Backpulver mischen und über die Käse-Eier-Mischung sieben.
  4. Alles mit dem Knethaken der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten.
  5. Die Oliven und die Paprika zum Teig geben und mit den Händen gut unterkneten.
  6. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen.
  7. Eine runde Backform (28 cm) mit etwas Öl ausstreichen. Den Teig hineingeben.
    Einige Vertiefungen in die Oberfläche drücken. Den Fladen mit etwas Öl bepinseln.
  8. Den restlichen Schafskäse und den Knoblauch, die abgezupften Kräuterblättchen und das Salz vermischen und auf den Fladen verteilen.
  9. Den Fladen 40 min goldgelb backen. Aus der Form nehmen und heiß servieren.